Lufthansa wird bis mindestens Oktober fast keine First Class anbieten

Die Lufthansa First Class ist für viele Vielflieger und Meilensammler eine der begehrtesten Reiseklassen, denn hier lässt es sich zweifelsohne sehr bequem fliegen. Allerdings ist schon vor der Coronakrise die Nachfrage nach First Class Tickets bei vielen Airlines mehr und mehr zurückgegangen und auch Lufthansa hat in den letzten Jahren das Angebot an First Class Sesseln deutlich reduziert.

Im Zuge der Coronakrise sieht man ganz offensichtlich noch weniger Nachfrage nach den teuren First Class Sitzen und bis Oktober diesen Jahres hat Lufthansa den Verkauf von First Class Tickets nun auf fast allen Langstrecken eingestellt und das, obwohl hier noch Flugzeuge geplant sind, welche über eine First Class verfügen.

Vermutlich wird die Entscheidung den Verkauf der Lufthansa First Class auf vielen Strecken einzustellen nicht nur auf die mangelnde Nachfrage zurückzuführen sein, denn auch auf den First Class Paradestrecken, wie nach Singapore, Hongkong, New York/Newark, Miami, Houston und San Francisco, hat man die First Class bei Lufthansa ausgenullt, also den Verkauf eingestellt, obwohl die Flugzeuge (nach jetziger Planung) über eine First Class verfügen. Stichtag ist hier vorerst übrigens der 24. Oktober, also das Ende des Sommerflugplans 2020.

So wird Lufthansa vermutlich bis mindestens zum Frühjahr 2021 die First Class nur auf der Boeing 747-8 anbieten. Die anderen Flugzeuge, welche bei Lufthansa über eine First Class verfügen, wie der Airbus A380 und der Airbus A340-600, werden wohl frühestens nächstes Jahr wieder in Dienst gestellt.

Allerdings wird man die Lufthansa First Class noch zu sechs Zielen auch im Sommer 2020 anbieten. Hier wird immer die Boeing 747-8 eingesetzt. Bei vielen Strecken wurde allerdings auch der zweite tägliche Flug, wie zum Beispiel nach Los Angeles, aus dem Verkauf genommen.

Nordamerika:

  • Chicago
  • Los Angeles
  • Mexico City

Südamerika:

  • Sao Paulo

Asien:

  • Shanghai

Südafrika:

  • Johannesburg

Wie wird die Lufthansa First Class diesen Sommer aussehen?

Nachdem Lufthansa das First Class Angebot diesen Sommer weitestgehend eingestellt hat, stellt sich natürlich die Frage, welche Auswirkungen es auf das First Class Produkt haben wird. So kann man aktuell durchaus in Frage stellen, ob alle First Class Lounges und auch das First Class Terminal in Frankfurt überhaupt wieder bis Ende des Sommers geöffnet werden. Bei dem geringen Angebot an Frist Class Flügen, könnte man hierauf durchaus verzichten.

So gibt es schon Gerüchte, dass nur die First Class Lounge im Bereich B in Frankfurt wieder eröffnet werden soll und das First Class Terminal und auch die First Class Lounges in München könnten deutlich länger geschlossen bleiben, insbesondere da es aktuell zum Beispiel in München überhaupt keine Flüge mit First Class geben wird.

Während man am Boden auch mit einem First Class Ticket der Lufthansa mit den Senator Lounges vorlieb nehmen muss, wird sich in der Luft nicht viel ändern. So wird man in der Lufthansa First Class weiterhin den gewohnten Service genießen können, inklusive der vollen Getränke- und Speisenauswahl und auch das Bett wird es weiterhin geben.

Swiss wird auch im Sommer 2020 an der First Class festhalten

Während Lufthansa die First Class weitestgehend für den Sommer 2020 eingestellt hat, bietet die Tochter Swiss weiterhin auf allen Langstreckenflügen eine First Class an. Dies liegt insbesondere daran, dass man bei Swiss in allen Langstreckenflugzeugen eine First Class verbaut hat und somit auch in den kleineren Flugzeugen, wie dem Airbus A330-300 und dem alten Airbus A340-300, eine First Class anbieten kann.

Besonders kleinere Flugzeuge werden in den kommenden Monaten auf den Langstrecken vermehrt gebraucht, denn bis sich die Nachfrage wieder normalisiert, wird es wohl Monate dauern. Swiss wird besonders mit dem Airbus A340-300 die Langstrecken in den kommenden Wochen fliegen und hier auf allen Flügen eine First Class mit dem gewohnten Service anbieten. Wann sie die Swiss First Class Lounges in Zürich wieder öffnen werden ist noch nicht bekannt.

Lufthansa wird bis mindestens Oktober fast keine First Class anbieten | Frankfurtflyer Kommentar

Wirklich überraschend kommt es nicht, dass Lufthansa auf vielen Strecken die First Class nicht mehr anbietet. Überraschend ist vielmehr, dass man den Verkauf schon jetzt gestoppt hat, auch wenn hier noch ein Flugzeug mit einer First Class geplant ist.

Bei einigen Zielen ist es durchaus überraschend, dass die First Class gestrichen wurde, wie zum Beispiel Singapur oder Hongkong, allerdings ist man sich hier wohl noch unsicher, wann man wieder diese Ziele überhaupt anfliegt und mit welchem Fluggerät. Hier wird es in den kommenden Wochen möglicherweise noch einige Veränderungen und Anpassungen geben.

Spannend wird dagegen, wie sich der First Class Service am Boden in Frankfurt und München entwickeln wird. Dieser macht beim aktuellen Angebot an First Class Strecken über den Sommer kaum Sinn, allerdings würde man wohl die HON Circle Member verprellen, wenn man wirklich erst im Oktober anfangen würde den First Class Service am Boden wieder anzubieten, insbesondere da Lufthansa den HONs bis jetzt noch keinerlei Kulanzregelung im Bezug auf den Statuserhalt angeboten hat, denn hier zählt eine zweijährige Qualifikationsperiode.

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Na da bin ich mal gespannt wie es mit LH778/779 im Oktober aussieht. Ich hab mein (noch bestätigtes) F-Ticket und laut neuem Flugplan fliegt auch die -8 dorthin. Aber so wenig Nachfrage gibt es da nicht. Qatar wird in ihre 777-X eine neue F einbauen, Qantas plant auch eine auf der Känguru Route. Schade wenn das Produkt verschwindet.

    • Nachtrag: Wurde bereits auf einen A340 geändert. Laut LH Flugplan welcher aber gestern veröffentlicht wurde ist eine -8 geplant.

  2. Da die Lufthansa die Gültigkeit des Status für die HONs, deren Status am 28.02.2021 ausläuft bis zum 28.02.2022 verlängert hat, hat man hier keinen Zeitdruck was die Requalifizierung betrifft.

  3. Hallo,

    Kann es sein das man aktuell die First Class Sitze der 777-8 mit einen Business Class Ticket nutzen kann. Hab gerade BKK nach FRA gebucht 777-8 ist angegeben und kann den Platz A1 reservieren? Dann wäre das ja ein echtes Schnäppchen.

    • Generell ist so etwas möglich. Ich hatte z.B. letztes Jahr das Glück, auf der Strecke MUC-ORD durch einen Aircraft Change von 359 auf 346 einige Tage vor Abflug mit meinem C-Ticket einen F-Sitz zu ergattern. Natürlich mit C-Service. Das ging auch schon früher wenn ich mich recht entsinne, z.B. als in der 744 die F nicht mehr verkauft wurde aber noch eingebaut war.

      Aber: Im Moment besteht jederzeit die Möglichkeit, dass mit 74H geplante Strecken wie deine von BKK nach FRA noch mangels Auslastung auf ein anderes Fluggerät ohne F geändert werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*