Meilenziel: Mit Miles&More Meilen auf die Malediven

Traumurlaub auf den Malediven! Sicherlich eine tolle Sache, allerdings auch eine sehr kostspielige. Wer schon mehrere Tausend Euro für das fünf Sterne Resort auf einem privaten Atoll ausgeben möchte, der möchte vermutlich auch vorzugsweise bequem in der First- oder Business Class auf die Malediven fliegen. Wer allerdings auf Miles-and-more.com eine Suchanfrage nach Prämienflügen stellt, bekommt fast nie zu einem positiven Ergebnis. Lediglich in der Economy- bzw. Premium Economy Class lassen sich recht zu zuverlässig Prämienflüge mit Lufthansa finden. Für fast 500 Euro Steuern und Gebühren und 60.000/ 80.000 Meilen sicherlich kein Schnäppchen.

Allerdings lassen sich auch problemlos Business- und First Class Prämienflüge auf die Malediven mit Miles&More Meilen buchen! Man muss nur wissen, welches Routing man abfragen muss!

Mit Miles&More Meilen auf die Malediven | Kosten

Miles&More ordnet die Malediven in die selbe Zone wie Indien ein. Damit ergeben sich für Hin- und Rückflüge aus Europa auf die Malediven folgende Meilenwerte.

  • Economy Class 60.000 Meilen
  • Premium Economy Class 80.000 Meilen
  • Business Class 112.000 Meilen
  • First Class 182.000 Meilen

Dabei lassen sich auch one- ways zum halben Meilenwert buchen. Ein Hinflug in der First Class und ein Rückflug in der Business Class ist als Mix Award natürlich ebenfalls möglich.

Die Steuern und Gebühren sind von der ausführenden Airline und dem genauen Routing abhängig. Allerdings sollte man mit 400 bis 600 Euro pro Person rechen, weshalb besonderes Flüge in der First- oder Business Class sinnvoll sind.

Mit Miles&More Meilen auf die Malediven | Mögliche Routings

Aus Deutschland fliegen Lufthansa und Condor (jeweils ab Frankfurt) direkt auf die Malediven und ab Wien fliegt die Austrian Airlines non- stop auf die Malediven. In allen drei Fällen bieten die Flüge „nur“ eine Business Class an. Auf diesen Flügen Prämienplätze in der Business Class zu finden, gleicht zumindest in der Hauptsaison einem Sechser im Lotto. Auch in der Nebensaison ist es sehr schwierig, weshalb ich diese Flüge grundsätzlich für Miles&More Prämienflüge in der Business Class auf die Malediven ausschließe.

Wenn Ihr allerdings einen Miles&More Senator oder HON Circle Status besitzt, steigen Eure Chancen auf Prämienflüge drastisch! Diese Optionen werde ich allerdings in einem weiteren Beitrag noch einmal genauer beleuchten.

Wenn man sich die Star Alliance Streckennetz Karte anschaut, sieht man neben den Flügen aus Deutschland und Österreich noch Flüge mit Turkish Airlines über Istanbul und mit Air India über Bangalore und Thiruvananthapuram, sowie von Singapore Airlines ab Singapore.

Die Flüge von Turkish Airlines und Air India sind als Prämienflüge sogar recht gut verfügbar, wobei ich nie mehr als zwei Prämienplätze in der Business Class gefunden habe. Gerade wenn man in den Familienurlaub fliegen will, ist dies ein großes Problem.

Die beste Verbindung mit Miles&More Meilen auf die Malediven, geht in meine Augen über Bangalore. Hierbei ist die Verfügbarkeit, sowohl auf dem Lufthansa Flug von Frankfurt nach Bangalore in der First- und Business Class meist sehr gut und auch die Flüge von Bangalore nach Male sind quasi täglich als Award in der Business Class zu buchen.

Ein Stop Over in Indien ist übrigens auch kostenlos möglich, wenn man die Möglichkeit nutzen möchte das aufregende Land noch ein wenig kennenzulernen. Aufgrund des recht langen Aufenthalts in Bangalore ist dies vielleicht auch keine schlechte Idee.

Achtet allerdings darauf, dass Ihr pro Richtung max. drei Flüge bei Miles&More Prämienflügen haben dürft. Wenn Ihr also noch einen Zubringer nach Frankfurt benötigt, muss der Stop Over zwingend in Bangalore stattfinden. Wer direkt ab Frankfurt, München, Zürich oder Wien nach Indien fliegt, der kann den Stop Over auch in Delhi oder Bombay einlegen.

Mit Miles&More Meilen auf die Malediven | Warum nicht über Singapur?

Der Singapore Airlines Flug von Singapur nach Male ist natürlich im ersten Moment eine sehr attraktive Option, zumal er recht einfach als Prämienflug zu haben ist. Allerdings würdet Ihr in diesem Fall mit Singapur in Südost Asien eine dritte Zone berühren, so dass der Meilenpreis deutlich steigt.

  • Economy Class 100.000 Meilen
  • Premium Economy Class 140.000 Meilen
  • Business Class 195.000 Meilen
  • First Class 310.000 Meilen

Einziger Vorteil dieser Option währe ein Stop Over in Singapur, oder in einer anderen asiatischen Stadt. Ich denke allerdings, dass sich diese Variante nur in den seltensten Fällen lohnt, da der Komfortgewinn auf dem Singapore Airlines Airbus A330, welcher auf dem 4 Stunden Flug nach Male eingesetzt wird, nicht sehr groß ist. Singapore Airlines setzt hier die regionale Business Class ein, bei der sich die Sitze nur zu 170° flach stellen lassen.

Als einzelner Flug ab Südostasien ist dieser Flug übrigens sehr interessant. Mit nur 35.000 Meilen one-way und ca. 40 Euro Steuern und Gebühren in der Singapore Airlines Business Class, ist es sicherlich ein Schnäppchen. Allerdings nur, wenn man auch in Südostasien starten kann.

Mit Miles&More Meilen auf die Malediven | Frankfurtflyer Kommentar

Urlaub auf den Malediven ist sicherlich eine tolle Sache, insbesondere wenn man in der Lufthansa First oder Business Class den größten Weg der Anreise zurücklegen kann. Wer über solch einen Prämienflug nachdenkt, sollte bei einem Anruf im Call Center unbedingt nach einer Verbindung über Bangalore fragen, da die Suchmaske der Agents diese meist nicht anzeigt, wenn man nach Europa- Maldiven sucht. Hier muss jeder Flug einzeln gesucht werden.

Das könnte Euch auch interessieren

14 Kommentare

    • Für Edelweiss Flüge kann man leider keine Miles&More Prämienmeilen einlösen. Edelweiss selbst ist noch nicht einmal eigenständiger Partner von Miles&More. Hier lassen sich nur Meilen sammeln, wenn man auch als Swiss Codeshare gebucht hat

      • Beim M&M-CallCenter wurden mir jedoch schon mehrfach Verfügbarkeiten auf Edelweiss angeboten (zb MLE, LAS), wobei die Bemerkung fiel, dass WK C-Plätze nur sehr kurzfristig verfügbar mache. Wobei es sich damals um Strecken mit Swiss Codeshare und einer LX-Nummer handelte und daher reine WK-Flüge wohl nicht angeboten werden. Aber die Flüge im Codeshare mit Swiss sollten vom Grundsatz her via CallCenter auf Anfrage buchbar sein, obwohl es nicht so kommuniziert ist.

  1. Was fallen denn für FRA – BLR – MLE für S&G an? In der Onlinesuche wird dieser Weg ja nicht angezeigt, muss man dann wohl per Hotline buchen. Gibt es einen Weg die S&G vorher mal abzuschätzen? Für das erste Leg fallen 295€ an, kommt dann noch viel drauf oder kann es sogar weniger werden? Bin noch Neuling…

    • Hallo David,

      Es kann sogar weniger werden, allerdings ist dies seltener der Fall. Du kannst aber davon ausgehen, dass es nicht wesentlich mehr wird. Wenn du Segment nach Segment die Steuern und Gebühren suchst, bist du meist bei einem deutlich höheren wert.

      Als ich den Artikel geschrieben habe war man bei einem Hin- und Rückflug in der First Class auf die Malediven über Bangalore bei etwa 580 Euro an Gebühren.

      LG
      Christoph

  2. Hallo Christoph,

    ich habe genau dieses Routing gerade versucht zu buchen als One Way in der First Class.
    Mit zwei verschiedenen Mitarbeitern bei Miles & More gesprochen, beide konnten den Air India Flug nicht im System finden. 🙁

    Gibt es da irgendetwas beachten? Wollte es für Ende Januar 2020 buchen. Air India ist 361 Tage im Voraus buchbar.

    LG,
    Dennis

    • Hallo Dennis,

      Es kann sein, dass hier die Verfügbarkeit fehlt. Welchen Flug suchst du genau, es gibt ja einige Optionen.

      LG
      Christoph

  3. Hallo Christoph,

    vielen Dank für den informativen Beitrag.
    Da ich nächstes Jahr mit Frau und Kind auf die Malediven möchte schaue ich natürlich schon jetzt nach einem möglichen Routing. Mit einem fünfjährigen Kind soll die Anreise aber natürlich „so einfach“ wie möglich sein.

    In diesem Beitrag favorisierst du ja die Variante mit der Lufthansa über Bangalore. Hierbei finde ich nicht ganz so gut, dass ich das letzte Stückchen mit Air India fliegen müsste. Scheinbar ist es ja auch nicht ganz so einfach das Leg einzubuchen.

    In einem anderen Beitrag von dir kann man ja gerade über deine Vorfreunde auf die neue Turkish Business Class in der 787 lesen. Hältst du es für möglich dass sie auch im April / Mai 2020 Male mit der neuen Business Class bedienen?
    Das wäre dann nämlich aus meiner Sicht die beste Alternative.

    Vielen Dank.

    Tim

    • Hallo, bitte um Entschuldigung…war wohl im Halbschlaf, da habe ich hier
      Malediven mit Seychellen verwechselt. Ich weiß, dass Ethiopian Airlines
      nach Seychellen anfliegt, aber nicht Malediven. Grüße MD

  4. Hallo Christoph,

    bin derzeit auch auf der Suche nach einem Award. Was denkst du, wie sicher ein Zubringer von BLR nach MLE mit Air India ist?
    Es kursieren ja immer wieder Gerüchte, dass Air India kurz dem Bankrott ist. Was würde mit dem Leg passieren (gebucht mit Meilen), wenn Air India den Bach runtergeht.
    Ich kann das Risiko echt schlecht einschätzen.

    Viele Grüße

    Timo

    • Hallo Timo,
      ja, die Gerüchte um Air India kommen immer wieder in verschiedener Intensität auf. Offenbar geht es der Airline finanziell nicht gut. Was deine angedachte Award Buchung angeht kommt es darauf an, mit welchem Meilenprogramm du buchst. Wenn da Meilen von Air India verwendest und die Airline in die Pleite geht sind die Meilen dann auch wertlos. Wenn Du mit einem Partnerprogramm von Air India buchst, kommt es sehr darauf an, wie sich das Partnerprogramm verhält. Leider ist das nicht vorherzusehen, da es für alle denkbaren Varianten (Ersatztransport, schnelle Gutschrift der eingesetzten Meilen, langes Hin- und Her) genug Beispiele gibt. Am Ende musst Du eine Entscheidung treffen, mit der du dich wohlfühlst.
      Viele Grüße

      • Mein Plan ist mit Miles and More mich von FRA über Indien (DEL, BOM, BLR …) nach MLE zu routen. Oftmals bleibt für den zweiten Leg dann eben nur Air India.

        Evtl. route ich mich nur bis BLR und nehme dann ein Bezahlticket auf UL.

        • Ich würde die Verbindung nach MLE einfach mit buchen – falls möglich mit einem kleinen Stopover (falls Interesse besteht). Dann noch ein alternatives flexibles Ticket BLR-MLE buchen und sehen was passiert. Ggf. hast du ja einen Status, der dir z.B. bei Meilentickets eine spontane Cancellation erlaubt. Ansonsten müsstest du mal die Cash-Preise vergleichen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*