Miles&More Meilenschnäppchen Verfügbarkeit finden

Die Lufthansa Meilenschnäppchen sind eine sehr beliebte Möglichkeit um die hart ersparten Miles&More Prämienmeilen in Business Class Flüge einzulösen. Hierbei steht man allerdings besonders bei sehr beliebten Destinationen vor dem Problem, dass die Miles&More Meilenschnäppchen nur sehr schlecht oder garnicht verfügbar sind. Wie man bei Miles&More Meilenschnäppchen Verfügbarkeit findet, ohne hunderte von Datumskombinationen einzugeben, möchte ich Euch in diesem Beitrag einmal zeigen.

Um es vorweg zu nehmen, das große Problem der Miles&More Suchmaske ist, dass sie „recht dumm“ ist. Hierbei bekommt Ihr bei weitem nicht alle möglichen Kombinationen an Prämienflügen angezeigt. Bei „normalen Prämienflügen“ lässt sich dieses Problem sehr gut lösen, indem man bei der Hotline anruft. Miles&More Meilenschnäppchen müssen allerdings online gebucht werden, weshalb die richtigen Eingaben in der Buchungsmaske entscheidend sind, damit man auch ein Meilenschnäppchen buchen kann.

Das große Problem beim Suchen von Meilenschnäppchen Verfügbarkeit ist, dass man nur ein Meilenschnäppchen angezeigt bekommt, wenn bereits ein Datum für die Flüge angibt, an welchem sowohl auf dem Hin-, als auch auf dem Rückflug ein Meilenschnäppchen verfügbar ist. Ansonsten wird in der Buchungsmaske teilweise sogar angezeigt, dass nur Economy Class Flüge verfügbar seien. Hier verwende ich einmal als Beispiel etwas aus den Meilenschnäppchen im Juni 2018 von München nach San Francisco.

Obwohl ich nach Business Class Flügen gesucht habe, sagt mir die Miles&More Webseite an, dass nur Economy Class Flüge verfügbar seien, auch an andere Tagen in der gesamten Woche.

Als Lösung des Problem empfiehlt es sich, die Flüge Segment nach Segment direkt auf der Miles&More Homepage zu suchen. In unserem Beispiel möchte ich von München nach San Francisco als Meilenschnäppchen in der Business Class buchen. Meine bevorzugten Daten sind der 03.11.2018 für den Hin- Flug und der 09.11.2018 für den Rückflug.

Als erstes überprüfe ich die Verfügbarkeit der Lufthansa Prämienflüge für den Hinflug. Hierfür suche ich auf der Miles&More Webseite nach one way Flügen zwischen München und San Francisco am 03.11.2018.

Meine Suchanfrage für den Hinflug zeigt mir nun an, dass bereits am meinem Wunschdatum, dem 03.11.2018 ein Business Class Prämienflug mit Lufthansa auf der Strecke München nach San Francisco verfügbar ist.

Bei der one way Suche wird mir dieser nur zum vollen Meilenpreis angezeigt, allerdings kann man ihn auch als Meilenschnäppchen buchen, insofern man einen passenden Lufthansa Rückflug findet.

Nachdem ich meinen Hinflug sehr schnell gefunden habe, suche ich einen Rückflug aus San Francisco. Hierbei ist mein bevorzugtes Datum der 09.11.2018. Auch hier suche ich erst wieder einen one way Flug in der Business Class.

Das Miles&More online Buchungs Tool gibt mir hierfür folgendes Ergebnis.

Wie man hier gut sehen kann, sind am 09.11.2018 keine Plätze in der Business Class als Prämienflug bei Lufthansa buchbar. Daher kann ich auch kein Meilenschnäppchen Für meine gewünschten Daten buchen. Allerdings sehe ich, dass an allen Tagen der Woche anscheinend Business Class Prämienflüge zwischen San Francisco und München verfügbar sind.

Da ich ein wenig zeitlich flexibel bin, frage ich einen Rückflug am 10.11.2018 ab, indem ich einfach auf den Reiter mit diesem Datum klicke.

Hier wird mir nun gezeigt, dass der Lufthansa Direktflug zwischen San Francisco und München am 10.11.2018 in der Business Class als Prämienflug verfügbar ist und sich hiermit auch als Meilenschnäppchen buchen lassen sollte. Die horrenden Steuern und Gebühren, welche Euch hier bei einem one way aus den USA angezeigt werden, könnt Ihr übrigens direkt ignorieren. Diese fallen bei einem Hin- und Rückflug aus Deutschland nicht in dieser Höhe an, da sie anders berechnet werden.

Mit den ermittelten Daten für Lufthansa Prämienflüge in der Business Class erstelle ich nun noch einmal eine Suchanfrage für ein Meilenschnäppchen zwischen München und San Francisco.

Durch die Veränderung des Rückflugsdatum vom 09.11.2018 auf den 10.11.2018, werden mir nun Meilenschnäppchen in der Business Class angezeigt, welche sich für 55.000 Meilen für den Hin- und Rückflug buchen lassen, statt 105.000 Meilen für ein reguläres Prämienticket.

Wie man auch gut sehen kann, sind deutlich mehr Meilenschnäppchen verfügbar, als man ursprünglich dachte! An jedem Tag, an welchen in der Übersicht 55.000 Meilen unter dem Datum angezeigt werden, gibt es mindestens ein Meilenschnäppchen in der Business Class nach San Francisco.

Miles&More Meilenschnäppchen Verfügbarkeit finden | Frankfurtflyer Kommentar

Meilenschnäppchen stellen eine wunderbare Option dar um Miles&More Prämienmeilen einzulösen. Kaum ein Meilenprogramm bietet eine Möglichkeit an, bei welcher man einen Hin- und Rückflug in der Business Class nach Nordamerika für nur 55.000 Meilen buchen kann.

Leider ist es nicht immer ganz einfach, passende Verfügbarkeiten zu finden. Wenn man allerdings die einzelnen Strecken sucht, kann man mit ein paar Tagen Flexibilität oft ein doch einen Flug finden, auch wenn die online Buchungsmaske anfangs keine Verfügbarkeit für Meilenschnäppchen anzeigt. Häufig ist die Verfügbarkeit deutlich besser, als man ursprünglich dachte.

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Hallo Rob,
    ich habe die ganz normale Miles & More Nummer angerufen und dort allerdings zusätzlich gesagt, dass das Meilen-Pooling derzeit offenbar einen Bug hat. Der Mitarbeiter kannte das Problem bereits und lies mich deshalb online buchen. Also bei mir gab es quasi „zwei“ Probleme: einmal das buchen mit dem Meilenpooling (wegen eines technischen Fehlers auf der Seite) und einmal die Verfügbarkeit, die falsch angezeigt wurde online.

    LG Julian

    • Hallo Julian,

      Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrungen geteilt haben. Wie viele Gebühren zahlen Sie für einen Rückflug mit Meilenschnaepen? Ich sehe zum Beispiel, dass ein einzelner Flug, MUC – SFO USD 600 Gebühren enthält. Wird das für einen Rückflug doppelt so hoch sein?

      FG, Lorenz

  2. Miles and More ist eine Mega Verarsche und ein Beweis der absoluten Verdummung in diesem Land. Ich habe mehrere Hunderttausend Meilen und kann nie einen Business Class Flug zu einem Ziel finden, das ich will und wann ich es will. Und wenn ich schon einen finde, dann mit umsteigen und mit Air China und Konsorten. Mit Flughansa sammeln und mit Billigpartnern einlösen, so hätte das die LH gern. Bei Meilenschnäppchen der gleiche Beschiss. Oder warum wird mir ein Business Class Flug angeboten, wenn ich auswähle, dass zwei Personen fliegen und wenn ich keine Person auswähle nur Economy? Warum kostet Business Class von Frankfurt nach Tokio mit der LH 650 Euro Aufschlag und mit ANA nur 330 Euro? Usw. Ich habe echt keinen Bock mehr auf diesen Laden. Sammle lieber mit einer Airline die nicht bescheisst.

  3. „Um es vorweg zu nehmen, das große Problem der Miles&More Suchmaske ist, dass sie „recht dumm“ ist.“

    Entschuldigung, aber sie ist saudumm! Was soll ich mit einer Suche, die nur“bedingt“ bzw. keine direkten Ergebnisse liefert und auf der man mit mühsamen Workarounds suchen muss und diese auch nicht immer alles Verfügbare liefern.

    Leider gibt es fuer die Meilenschnaeppchen nur diesen Workaround +/- telefonisch.

    Ansonsten und generell kann ich nur sagen, dass man mit der Pramienflug-Suche bei United bzw. Tools wie Expertflyer deutlich besser dran ist (auch wenn hier gewisse Caveats gelten wie phantom availability, Einschränkungen fuer mum Mitglieder etc.).

    Bzw. mit der AA-Suche (alt und neu) / Expertflyer analog bei oneworld.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*