NEU: Miles&More Executive Bonus nun auch bei ANA

Der Miles&More Executive Bonus bietet den Vielfliegern des Programms mit Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Status die Möglichkeit, mit Flügen mehr Prämien und auch Statusmeilen zu sammeln. Hierbei beläuft sich der Bonus auf 25-50%, allerdings nur bei ausgewählten Partnern und zu diesen gehört neuerdings auch die fünf Sterne Airline aus Japan, ANA, welche erst der dritte nicht voll integrierte Miles&More Partner ist, welcher den Miles&More Vielfliegern den Vorteil des Executive Bonus bieten kann.

Der Executive Bonus beträgt aktuell 25% Meilenbonus auf Statusmeilen und auf Prämienmeilen, welche nach dem distanzbasierten System berechnet werden und 50% auf Prämienmeilen, welche nach dem Umsatz berechnet werden.

Joint Venture zwischen Lufthansa und ANA

Eigentlich ist der Executive Bonus für die vollintegrierten Miles&More Airlines vorgesehen, also den Airlines, welche Miles&More auch als Vielfliegerprogramm nutzen. Dies sind natürlich vorrangig die Airlines der Lufthansa Gruppe wie Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings und Air Dolomiti, sowie die weiteren Partner wie LOT Polish Airlines, Croatia Airlines und Luxair.

Zusätzlich werden seit Jahren auch die Flüge der Transatlantik Codeshare Partner aus dem Atlantic ++ Joint Venture von Lufthansa und United Airlines mit dem Executive Bonus bedacht. Innerhalb des Joint Venture vermarkten alle Airlines die Flüge über den Nordatlantik gemeinsam, mit gemeinsamen Tarifen und auch die Einnahmen werden geteilt. Entsprechend ist es egal, ob Ihr mit United oder Lufthansa fliegt, weshalb es nur all zu sinnvoll ist, dass man auf Flügen mit United Airlines und Air Canada Meilen mit Executive Bonus sammeln kann.

Ein vergleichbares Joint Venture gibt es seit einiger Zeit auch zwischen Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines und ANA. Aufgrund dieser engen Partnerschaft macht es nur Sinn, dass man den Executive Bonus nun auch auf ANA ausweitet.

ANA neue Business Class

Bald auch Executive Bonus bei Air China?

Eines der neusten Joint Venture der Lufthansa Gruppe wurde mit dem Star Alliance Partner Air China geschlossen. Hierbei handelt es sich um ein vergleichbares Joint Venture für den chinesischen Markt, sodass es durchaus denkbar ist, dass bald auch ein Executive Bonus bei Air China gutgeschrieben wird.

Allerdings beschränkt sich das Joint Venture zwischen Lufthansa und Air China vor allen auf Codeshare Abkommen und einige Tarife. Air China und Lufthansa bieten aber beide noch Tarife außerhalb des Joint Venture an, was vermutlich auch einer der Gründe ist, dass wir hier noch keinen Executive Bonus sehen.

Miles&More Executive Bonus | Wie hoch ist der Bonus und worauf gibt es ihn?

Anders als bei den meisten anderen Vielfliegerprogrammen gibt es den Miles&More Executive Bonus nicht nur auf Prämienmeilen, sondern auf alle Meilenarten, wenn diese in der jeweiligen Buchungsklasse oder bei der jeweiligen Airline auch vergeben werden.

  • Executive Bonus auf Prämienmeilen: Bei allen Airlines in allen Klassen wird ein Executive Bonus auf Prämienmeilen gewährt.
  • Executive Bonus auf Statusmeilen: Bei allen Airlines in allen Klassen wird ein Executive Bonus auf Statusmeilen gewährt.
  • Executive Bonus auf Select Meilen: Bei allen vollintegrierten Partnern und in allen Klassen wird ein Executive Bonus auf Statusmeilen gewährt. (Select Meilen gibt es nicht bei ANA)
  • Executive Bonus auf HON Circle Meilen: Bei allen vollintegrierten Partnern in der First- und Business Class wird ein Executive Bonus auf HON Circle Meilen gewährt. (HON Circle Meilen gibt es nicht bei ANA)

Miles&More Executive Bonus | Die Berechnung

Seit der Umstellung auf ein umsatzbasiertes System muss man beim Executive Bonus bei Prämienmeilen auch zwischen Ticket nach Ticketpreis und Tickets nach Distanzmeilen unterscheiden. Dies gilt allerdings nur für Prämienmeilen.

Berechnung des Executive Bonus bei Prämienmeilen nach Ticketpreis

Wenn man mit einem Lufthansa Gruppe Airline Flug und Ticket fliegt, werden die Prämienmeilen, wie eingangs schon erwähnt inzwischen nach dem bezahlten Ticketpreis inkl. Zuschläge, berechnet. Dabei wird auch ein Executive Bonus mit eingerechnet, welcher bei bis zu 50% liegt.

Ohne Executive Bonus erhält man 4 Meilen je Euro Ticketpreis.

Bei von Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines sowie United Airlines, Air Canada, LOT Polish Airlines, Croatia Airlines, Adria Airways oder Air Dolomiti ausgeführten Flügen erhaltet Ihr mit Executive Bonus 6 Meilen je Euro Ticketpreis.

Bei Eurowings und Brussels Airlines erhaltet Ihr mit Executive Bonus 5 Meilen je Euro Ticketpreis.

Miles&More Executive Bonus | Beispiele

Da der Executive Bonus immer 25% der direkten Distanz des Fluges beträgt, kann der Miles&More Executive Bonus gleichzeitig einer der großzügigsten und knausrigsten Meilenboni aller Vielfliegerprogramme sein.

Besonders großzügig ist allerdings, dass er nicht nur auf Prämienmeilen gilt, sondern auch auf Status-, Select- und Hon Circle Meilen. Dies ist in der Welt der Vielfligerprogramme fast einzigartig.

Die größten Profiteure des Executive Bonus sind daher auch die günstigsten Buchungsklassen, da hier der Bonus faktisch bei 100% liegt und zwar auf Status- und Prämienmeilen. Bei First Class Tickets sind es dagegen nur effektiv 8,33% Bonus, was sehr mager ist.

Beispiele:

Ein Flug von Frankfurt nach Washington D.C. hat eine Distanz von 4.081 Meilen, was als Referenz dienen soll.

Der Executive Bonus auf diesem Flug beträgt immer 1.020 Meilen, unabhängig von der Reiseklasse. (Ausnahmen sind Prämienmeilen bei umsatzbasierten Tickets)

In der Buchungsklasse K (billigste Economy Class Buchungsklasse) sammelt man auf diesem Flug 1.020 Meilen und zusätzlich noch 1.020 Meilen aus dem Executive Bonus, also insgesamt 2.040 Meilen.

In der Buchungsklasse F (teuerste First Class Buchungsklasse) sammelt man auf diesem Flug 12.243 Meilen und zusätzlich noch 1.020 Meilen aus dem Executive Bonus. In Summe also insgesamt 13.263 Meilen.

Auf Kurzstreckenflügen richtet sich der Executive Bonus nach den pauschalen Meilen und beträgt immer 25%.

Beispiel: Ein Flug von Frankfurt nach Zürich:

  • In der Buchungsklasse K 125 Meilen + 31 Meilen Executive Bonus
  • In der Buchungsklasse J 2.000 Meilen + 500 Meilen Executive Bonus

NEU: Miles&More Executive Bonus nun auch bei ANA | Frankfurtflyer Kommentar

Für alle Miles&More Meilensammler und Vielflieger ist die Erweiterung des Executive Bonus auf ANA eine gute Nachricht, besonders auf dem Weg nach Japan. ANA bietet in meinen Augen ein deutlich überlegenes Produkt im  Vergleich zu Lufthansa, sodass es sich lohnt, mit ANA zu fliegen. Mit Executive Bonus wird es nun auch auf dem Meilenkonto keinen Unterschied mehr machen, mit welcher Airline man fliegt.

Gerade der Executive Bonus auf Statusmeilen wird allerdings auch bei ANA ab 2021 Geschichte sein, denn mit der Umstellung auf das Punkte System für den Miles&More Status, wird der Executive Bonus auf Statusmeilen abgeschafft.

Die zusätzlichen Prämienmeilen als Frequent Traveller, Senator oder HON Circle Member nimmt man allerdings ohne Zweifel gerne mit!

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Frage zu den Buchungsklassen von NH Premium Eco:
    Stimmt es dass ANA Premium Eco in andere Buchungsklassen (G, E, N) bucht als bei LH Premium Eco und es daher sein kann, dass keine Meilen für MM fällig werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*