Priority Pass | Immer Loungezugang, ohne Status oder Business Class Ticket

Vor den Flug in eine Lounge gehen und hier entspannt bei einem Glas Champagner auf den Abflug warten, ist die Traumvorstellung von vielen und einer der Hauptgründe, warum ein  Vielfliegerstatus angestrebt wird. Allerdings gibt es hierzu auch eine Alternative, denn mit einem Priority Pass kann man ganz ohne Status oder Business Class Ticket eine Lounge vor dem Abflug besuchen. Hierbei ist es sogar ganz egal mit welcher Airline Ihr fliegt, Ihr müsst nur einen Priority Pass besitzen.

In diesem Beitrag wollen wir Euch den Priority Pass genauer vorstellen und zeigen welche Vorteile Ihr mit ihm habt und welche Optionen es gibt ihn käuflich zu erwerben.

Was ist ein Priority Pass?

Ein Priority Pass ist anders als ein Vielfliegerstatus nicht an eine Airline oder eine Allianz gebunden, sondern eine sogenannte „Lounge Membership Karte“. Mit dieser Karte erhält man Zugang zu allen an dem Programm von Priority Pass teilnehmenden Lounges weltweit. Momentan sind dies über 1.200 Lounges.

Dabei ist es deshalb egal, mit welcher Airline Ihr fliegt, da nicht die Airline für den Loungezugang bezahlt, sondern Priority Pass an den Loungebetreiber eine Gebühr entrichtet, dafür dass Ihr die Lounge benutzen dürft.

Zwar ist es grundsätzlich egal mit welcher Airline Ihr fliegt, allerdings benötigt man offiziell eine Bordkarte für den Tag und Flughafen, an welchem man die Lounge besuchen will. Meistens kommt man ohne Bordkarte auch nicht zu den Lounges, da diese hinter den Sicherheitskontrollen liegen, allerdings ist in der Praxis der gültige Priority Pass wichtiger, als eine Bordkarte, um in die Lounges zu kommen.

Welche Arten vom  Priority Pass gibt es und was kostet es?

Wie man es von einer Lounge Membership erwarten kann, gibt es den Priority Pass in verschiedenen Ausführungen. Damit will man für verschiedene Anwendungszwecke attraktiv sein, je nachdem wie oft Ihr ihn nutzen wollt.

Dabei unterscheiden sich nicht die Lounges, welche ihr besuchen könnt, sonder viel mehr wie oft Ihr pro Jahr kostenlos eine Priority Pass Lounge besuchen könnt.

Übrigens könnt Ihr, wenn Ihr den Priority Pass über unseren Link beantragt, 10% auf die Mitgliedsgebühr im ersten Jahr sparen!

Standard Priority Pass für 80 Euro pro Jahr

Die Standard Priority Pass Mitgliedschaft kostet 80 Euro pro Jahr und  beinhaltet keine kostenlosen Loungezugänge. Vielmehr kauft Ihr damit das Recht, bei den Priority Pass Lounges einen Zugang für 28 Euro je Besuch zu kaufen. Diese Gebühr wird beim Betreten der Lounge fällig.

Die Standard Mitgliedschaft lohnt sich nur, wenn Ihr gelegentlich unterwegs seid und maximal fünf mal pro Jahr eine Lounge besuchen wollt. Um ehrlich zu sein, lohnt sich die Standard Mitgliedschaft bei Priority Pass nur in den wenigsten Fällen.

Standard Plus Priority Pass für 233 Euro pro Jahr

Mit der Standard Plus Prioity Pass Mitgliedschaft erhaltet Ihr 10 kostenlose Loungezugänge pro Jahr und könnt danach weitere Loungezugänge für 28 Euro pro Besuch kaufen.

Die Standard Plus Priority Pass Mitgliedschaft lohnt sich daher für alle, die 10-15 mal pro Jahr eine Lounge besuchen wollen. Hierbei sollte man aber immer bedenken, dass dies nicht 10-15 Reisen, sondern Loungezugänge bedeutet. Bei einer Reise mit mehreren Umstiegen kommt man doch recht schnell auf fünf bis acht Loungezugänge.

Prestige Priority Pass für 359 Euro pro Jahr

Mit der Prestige Mitglitschaft von Priority Pass könnt Ihr ein Jahr lang so viele Lounges wie Ihr wollt besuchen. Auch mehrere Lounges an einem Tag und am selben Flughafen sind kein Problem.

Wer regelmäßig unterwegs ist und mehr als 15 mal pro Jahr eine Lounge besuchen will, für den ist die Prestige Mitgliedschaft von Priority Pass die richtige Option.

Hier könnt Ihr den Priority Pass in allen Ausführungen mit 10 Prozent Rabatt im ersten Jahr bestellen. 

Prioity Pass Prestige günstig mit der American Express Platinum Karte erhalten.

American Express Platinum CardEine Alternative um den Priority Pass Prestige, also die Vollmitgliedschaft zu erhalten, ist die American Express Platinum Kreditkarte.

Mit dieser Kreditkarte erhaltet Ihr gleich zwei vollwertige Priority Pass Prestige Mitgliedschaften kostenlos dazu. Die American Express Platinum Karte ist mit 660 Euro pro Jahr alles andere als günstig, allerdings sind alleine die zwei Priority Pass Vollmitgliedschaften bereits deutlich mehr wert. Auch könnt Ihr mit dem Priority Pass der AMEX Platinum Karte immer einen Gast kostenlos mit in die Lounge nehmen. Im Idealfall könnt Ihr also bis zu vier Personen mit der AMEX Platinum Karte in die Lounge nehmen.

Beachten solltet Ihr allerdings, dass Ihr den zweiten Priority Pass nicht einer beliebigen Person zukommen lassen könnt, sondern nur der Person, welche Eure kostenlose Partnerkarte erhält.

Neben dem Loungezugang über die in der American Express Platinum enthaltenen Priority Pässe, bietet die American Express Platinum Karte auch noch selbst eigenen Angebote für kostenlosen Lounge Zugang. Hier könnt Ihr z.B. die AMEX Centourion Lounges, ausgewählte Lufthansa Lounges in Frankfurt und München, Delta SkyClubs, AirSpace Lounges, escape Lounges und Plaza Premium Lounges kostenlos mit der Kreditkarte besuchen.

Wir haben zum Loungezugang mit der American Express Platinum Karte einen kompletten Guide geschrieben, da dieses Thema sehr umfangreich ist.

Loungezugang mit der American Express Platinum Karte

Neben dem Loungezugang habt Ihr mit der American Express Platinum allerdings noch eine Reihe weiterer Vorteile:

Welche Lounges kann ich mit dem Priority Pass besuchen?

Das Loungenetzwerk von Priority Pass umfasst aktuell 1.200 Lounges an über 500 Flughäfen auf der ganzen Welt und wird stetig weiter ausgebaut. Dabei handelt es sich teilweise um Airline Lounges, welche an dem Programm teilnehmen, wie die Lufthansa Lounge in Detroit, die Swiss Lounge in Zürich oder auch die Turkish Airlines Lounge in Washington D.C.

Neben Lounges von Airlines selbst, nehmen aber auch unabhängige Flughafen Lounges an dem Priority Pass Programm teil, wie z.B. die Aspire Lounge ein Zürich oder die Aspire Lounge in Amsterdam.

Auf der Webseite von Priority Pass findet ihr eine Übersicht aller Priority Pass Lounges weltweit.

Kostenlose Restaurant Besuche mit dem Priority Pass

Neben Lounges nehmen auch eine Reihe von Restaurants an dem Priority Pass Programm teil. Besonders in den USA und Australien ist dies sehr verbreitet. Hierbei könnt Ihr mit dem Priority Pass kostenlos in den Restaurants am Flughafen essen und trinken, meist bis zu einem Bestellwert von 28 US$. Alles was darüber hinausgeht, müsst Ihr dann separat bezahlen.

Besonders in den USA empfinde ich die Priority Pass Restaurants immer als bessere Alternative zu den verfügbaren Lounges, zumindest wenn man vor dem Flug etwas essen möchte.

Priority Pass | Frankfurtflyer Kommentar

Eine Lounge vor dem Abflug besuchen zu können ist einer der Hauptgründe, warum viele Personen einen Status anstreben, aber nicht immer erreicht man diesen, auch wenn man viel unterwegs ist. Hier wird der Priority Pass eine sehr spannende Alternative, denn mit ihm habt Ihr immer Loungezugang, ganz unabhängig davon ob Ihr Business Class fliegt oder einen Status bei der Airline oder Allianz habt mit welcher Ihr unterwegs seid.

Auch mit Status ist der Priority Pass eine sehr lohnende Ergänzung, denn man fliegt doch hin und wieder mit einer Airline, bei welcher man keinen Status hat und damit nicht in die Lounge darf. Auch ist das Angebot an manchen Flughäfen mit einem Priority Pass sogar besser, als das was die Airline selbst anbietet. So nutze ich in den USA z.B. regelmäßig lieber die Priority Pass Restaurants, als die Airline Lounges.

Hier könnt Ihr den Priority Pass in allen Ausführungen mit 10 Prozent Rabatt im ersten Jahr bestellen. 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*