Qantas First und Business Class Lounge in London-Heathrow ist wieder geöffnet

Qantas Lounge in London Terminal 3.

London ist wieder einen Zwischenstopp wert. Die Qantas First und Business Class Lounge am Flughafen London-Heathrow hat seine Türen wieder geöffnet.

Pandemiebedingt wurde die Lounge der australischen Airline Qantas im März 2020 geschlossen. Seitdem warteten Fluggäste auf Flügen der Oneworld Allianz im Terminal 3 des größten Londoner Flughafens auf einen auch nur annähernd gleichwertigen Rückzugsort. Denn die Lounge galt zumindest für Business Class Fluggäste oder Inhaber eines Oneworld Sapphire Status als beste Option des Terminals. Und das ist sie nun endlich täglich von 6 Uhr bis 16 Uhr wieder.

Zutritt haben dann wieder alle Business Class und First Class Gäste von Qantas sowie den anderen Oneworld Fluggesellschaften, wie British Airways, Finnair, Iberia, Qatar Airways oder Cathay Pacific. Außerdem gewährt Euch der Sapphire oder Emerald Status Einlass, wenn Ihr am gleichen Tag auf einem Flug einer Oneworld Fluggesellschaft gebucht seid.

Die Gin Bar.

Qantas First und Business Class Lounge in London-Heathrow offen | Terminal 3

Der Heathrow Airport gilt als Mekka für Vielflieger mit höherem Oneworld Status. Während das Terminal 5 durch Lounges von British Airways dominiert wird, befanden sich im Terminal 3 vielfältige Optionen. Denn neben, natürlich auch hier, British Airways ließ sich ohne Weiteres ein Lounge Hopping zwischen den Cathay Pacific, American Airlines und Qantas Lounges organisieren. Mit dem Mehrwert, dass bis auf Qantas alle Lounges auch einen eigenen First Class Bereich hatten/haben.

Ein Überblick über die anderen Oneworld Lounges im Terminal 3 Heathrow (LHR):

Und vielleicht der Aspekt der fehlenden Trennung zwischen First und Business Class macht die Qantas Lounge zur besten Option für Business Class Gäste. Denn die Australier behandeln First Class und Business Class gleich. So profitieren dann auch Kunden in der Business Class von Annehmlichkeiten, die sonst eher Fluggästen der höchsten Reiseklasse angeboten werden.

Die Qantas Lounge verfügt über zwei Etagen. Während im oberen Bereich an einem Büffet Frühstück und Snacks einladen, gibt es im unteren Bereich einen Dining-Bereich. Hier könnt Ihr aus a la Carte Optionen, wie Eggs Benedict oder Salt and Pepper Squids als Brunch wählen. Unschlagbar auch die Gin Bar im unteren Bereich, mit Exoten wie dem Green Ant Gin (ja, der Name hat seine Berechtigung), während es im Obergeschoss eine klassische Bar gibt.

Wenn Ihr mehr über die Qantas Lounge erfahren wollt, empfehle ich Euch diese Review von Christoph:

Review: Qantas Lounge London Heathrow

Die guten Nachrichten reichen nebenbei auch über London hinaus. Denn auch die Qantas Lounge in Singapur hat parallel wieder eröffnet. Auch in dem asiatischen Stadtstaat ist das eine deutliche Verbesserung der Lounge Situation für Oneworld Fluggäste.

Qantas First und Business Class Lounge in London-Heathrow offen | Frankfurtflyer Kommentar

Es soll Vielflieger mit Oneworld Status geben, die Tagesausflüge nach London für rund 99 Euro mit British Airways gebucht haben, ohne den Flughafen auch nur annähernd zu verlassen. Stattdessen wurde das gastronomische Angebot, insbesondere im Terminal 3, in Anspruch genommen. Und natürlich insbesondere auch das eine oder andere Gläschen Gin sowie die Salt and Pepper Squids in der Qantas First und Business Class Lounge.

Ob ihr nun extra dafür nach London fliegt oder innerhalb einer Reise einen Stopp in London-Heathrow habt, lockt nun wieder der lohnenswerte Aufenthalt in der Qantas Lounge im Terminal 3.

Quelle: OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

    • Lieber Jonas,

      gerne. Soweit mir bekannt, gibt es keine Direktflüge T3 von/nach Deutschland. Das liegt daran, dass das Terminal primär von Skyteam und Oneworld genutzt wird. So kommt man z.B. mit KLM von Amsterdam direkt in T3 an. British Airways fliegt auch einige europäische Ziele, wie Krakau oder Barcelona von T3 an.

      Vor der Pandemie (ich kenne leider keine aktuellen Berichte) konnte man aber mit jeder beliebigen Bordkarte auch zu T3 wechseln. Man wird zwar in der Kontrolle immer gestoppt. Ein freundlicher Hinweis, dass man die Lounge besuchen möchte oder in den Duty Free dort will, hilft immer. Ich kenne zumindest niemanden der abgewiesen wurde.

      Man muss natürlich genug Zeit für die Terminalwechsel einplanen.

      Viele Grüße
      Sebastian

      • Hallo Sebastian,

        sorry, die Info ist nicht korrekt. Es gibt einen Flug von T3 nach D. Hannover ist immer von T3 geflogen und soweit ich das gelesen habe, ist das inzwischen auch wieder so.

        Wien wird auch von T3 geflogen. Und mein innereuropäischer Lieblingsflug nach Gibraltar. Nur so nebenbei.

        Ich bin selbst mehrmals nach Hannover geflogen von T3 inklusiver Lounge Hopping.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.