Reisen während Corona: British Airways Lounge London Heathrow

Die British Airways Lounges auf der ganzen Welt wurden im Zuge der Coronavirus Pandemie geschlossen und gerade bei langen Aufenthalten am Flughafen vermissen Vielflieger und Premium Passagiere die Option eines Rückzugsortes. Im Zuge der Wiedereröffnung von Pubs in England, konnte auch British Airways die ersten Lounges in London wieder eröffnen.

Ich konnte nur wenige Tage nach der Wiedereröffnung der British Airways Lounge in London Heathrow dieser Lounge einen Besuch abstatten und möchte das Erlebte in dieser etwas anderen Review mit Euch teilen. Um es vorweg zu nehmen, British Airways hat mich mit dem Loungekonzept durchaus begeistert und ich würde mir sogar wünschen, dass einiges nach Corona beibehalten wird, auch wenn ich befürchte, dass dies nicht der Fall sein wird.

Reisen während Corona: Durch das Coronavirus hat sich die Art und Weise wie wir reisen verändert. Diese Review ist Anfang Juli 2020 entstanden, allerdings unterliegt alles ständigen Änderungen. Daher kann es sein, dass der Inhalt dieser Review nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht.

British Airways Lounge London Heathrow während Corona | Lage und Zugang

Als erste Lounge hat British Airways die Galleries First Lounge im Terminal 5 eröffnet. Hier fliegen inzwischen alle British Airways, Iberia und Finnair Flüge ab sowie seit neustem auch American Airlines. Dies liegt an der temporären Schließung von Terminal 3, welches sonst die oneworld Airlines außer British Airways und Iberia beherbergt hat.

Die British Airways Lounge in London Heathrow ist vorerst als Gemeinschaftslounge für First- und Business Class Passagiere von British Airways und den oneworld Partnern sowie Vielfliegern mit Emerald und Sapphire Status gedacht.

Ich bin als Transferpassagier in der British Airways Lounge angekommen und als ich in die Galleries First Lounge einchecken wollte, sagte man mir sehr freundlich, dass auch die Business Lounge oben geöffnet sei und dass es dort deutlich ruhiger ist. Das Angebot sei identisch, weshalb ich diesem Hinweis gerne gefolgt und in die Galleries Business Lounge South gegangen bin.

Wie diese Lounge vor Corona aussah, haben wir schon in einer anderen Review gezeigt:

Review: British Airways Galleries Lounge South London Heathrow

British Airways Lounge London Heathrow während Corona | Ausstattung

Interessanterweise waren sowohl in der Business Lounge, als auch in der First Class Lounge ganze Teile abgesperrt und offensichtlich wurden diese vom Personal der Lounge zum Vorbereiten aber auch als Ruheraum genutzt. Hierdurch reduziert sich natürlich die Größe der Lounge, allerdings hat man daher auch schnell die Business Lounge wieder geöffnet, wodurch es absolut ausreichend Kapazitäten gab.

Grundsätzlich gab es in der Lounge die normalen Sessel und Tische, allerdings hat man einige Sessel mit Schildern gesperrt und auch aus Plexiglas Trennwände zwischen den Sesseln eingefügt. Zusätzlich gilt in der ganzen Lounge auch eine Maskenpflicht, sobald man sich durch die Lounge bewegt.

Generell legte man auf den Abstand zwischen den Gästen großen Wert und die Kellner in der Lounge haben z.B. die Gäste in leerere Bereiche der Lounge gelotst. Auch wenn es mir nicht als Regel erklärt wurde, wollte man wohl vermeiden, dass sich die Passagiere durch die Lounge bewegen und bis auf die Toiletten waren alle anderen Annehmlichkeiten, wie das Kinderspielzimmer oder auch das Business Center, geschlossen.

Auch wenn ich sie selbst nicht genutzt habe, war das Spa neben der First Class Lounge mit den Duschen wieder geöffnet, was besonderes vor einem Langstreckenflug sehr angenehm sein kann.

British Airways Lounge London Heathrow während Corona | Essen & Trinken

Gerade bei den Speisen und Getränken in der Lounge hat sich einiges verändert. In der Business Lounge gab es früher immer alle Speisen und Getränke an mehren Buffets in der Lounge, welche inzwischen geschlossen sind. Im Corona Service in der British Airways Lounge in London wurde ein System entwickelt, bei welchen alle Gäste Speisen und Getränke über ihr Smartphone bestellen können.

So befindet sich auf jedem Tisch ein QR Code, mit welchem man die Webseite zum Bestellen der Speisekarte aufrufen kann. Nach Eingabe des eigenen Namen, der Tischnummer und dem sich täglich ändernden Passwort, kann man sich Essen und Getränke wie in einem Onlineshop bestellen.

Hier die Auswahl während meines Besuches am Morgen:

Die Bestellungen kann man hierbei auch nach Belieben anpassen und die Cola mit oder ohne Eis bestellen oder auch den Cappuccino mit Zucker oder Süßstoff. Auch wenn diese kleinen Details nicht immer zu 100% funktioniert haben und durchaus mal das Eis vergessen wurde, waren die bestellten Speisen und Getränke immer binnen wenigen Minuten am Platz.

Auch wenn ich persönlich das englische Frühstück nicht mit Begeisterung esse, muss ich ganz ehrlich sagen, dass British Airways hier in der Lounge ein besseres Frühstück angeboten hat, als so manches Airport Hotel es aktuell mit dem 16 Pfund Frühstück anbietet.

Auch die Präsentation mit richtigem Geschirr und Besteck hat mir gefallen, denn gerade in Coronazeiten wurde Einweggeschirr in Lounges unangenehm beliebt.

Extrem positiv sind mir die Kellner in der Lounge aufgefallen, welche den Gästen mit einem gewissen Stolz und großer Freude das neue System zum Ordern der Speisen erklärt haben. Hierbei hatte ich das Gefühl, dass man froh war, wieder arbeiten zu dürfen, was vor Corona nicht immer so war.

Auch hatte ich das Gefühl, dass man mit mehr Servicepersonal gearbeitet hat, als man es vor der Krise getan hat. Ob der Personalschlüssel wirklich erhöht wurde oder es nur am neuen sehr effizienten Service lag, kann ich nicht sagen, aber der gesamte Service hat extrem gut funktioniert.

British Airways Lounge London Heathrow während Corona | Frankfurtflyer Kommentar

Ich muss ehrlich sagen, dass mich British Airways mit dem Service Konzept in der Lounge sehr positiv überrascht hat und gerade wenn man das Angebot mit dem vergleicht, was ich am Morgen noch in der Lufthansa Lounge in Frankfurt sehen durfte, gewinnt British Airways hier auf ganzer Linie.

Ich persönlich würde mir sogar wünschen, dass man dieses System mit dem Bestellen via Smartphone und Service am Platz auch nach Corona beibehält. Auch wenn man es aktuell aus Infektionsschutzgründen macht, wirkt es auf mich einfach hochwertiger und ja, ich mag es auch meinen Kaffee gebracht zu bekommen und diesen nicht an der Maschine holen zu müssen und durch die Lounge zu balancieren.

In Europa und Nordamerika setzt British Airways gerade einen Maßstab, wenn es um das Loungeangebot, bzw. den dort gebotenen Service geht. Ich bin gespannt ob andere Airlines, wie zum Beispiel Lufthansa nachziehen und ein ähnliches Konzept anbieten. Es funktionierte zumindest bei meinem Besuch sehr gut.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Interessant. Diese QR Geschichte kenne ich aus einem Restaurant in meiner Umgebung. Finde ich super. Es ist zwar in einer Lounge nicht relevant, aber dort kann man auch den aktuell zu zahlenden Preis sehen etc. Mit Kreativität kann man viel machen.

    In einer Lounge zb Defekte Tischlampen zb melden oder das man den Tisch/ die Lounge verlässt und abgeräumt bzw zu Corona Zeiten der Tisch sauber gemacht werden kann. Letzteres wäre zwar optional und liegt beim Passagier, aber es gibt sicherlich Passagiere dir das nutzen würden.

    Gruß

    Alex

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*