Review: American Express Centurion Lounge Mexico City

Der riesige Flughafen der mexikanischen Hauptstadt liegt zentrumsnah und ist der Heimatflughafen von mehreren Airlines. Entsprechend groß ist das Loungeangebot der einzelnen Carrier, hinzu kommen unabhängige Einrichtungen wie die von American Express.

Das Unternehmen betreibt weltweit mehrere Centurion Lounges für deren Premium-Kunden, die meisten davon sind in den USA zu finden. Diese sind oft eine hochwertige Option um die Wartezeit bis zum Abflug zu überbrücken. Die Lounge am Flughafen MEX gehört ebenfalls dazu, auch wenn vieles extra bezahlt werden muss.

American Express Centurion Lounge Mexico City | Zugang und Lage

Ich hatte an diesem Morgen einen Flug mit Aeromexico verpasst, somit blieb mir der Besuch der drei Lounges des Platzhirschen verwehrt. Beim checken der AMEX-App kam dann die doppelte Überraschung: Mit der Platinum Card und dem dazugehörigen Priority Pass ist man unabhängig der Airline zugangsberechtigt.

Insgesamt neun Optionen wurden mir an dem Airport angezeigt, darunter auch die Centurion Lounge mit der ich dort gar nicht gerechnet habe. Diese habe ich bislang immer als sehr positiv wahrgenommen und auch so abgespeichert.

Der Eingang ist am internationalen Terminal nicht ganz leicht zu finden, in einem Duty free Shop befindet sich ein Aufzug mit entsprechendem Hinweis.

In der oberen Etage wurden wir freundlich empfangen, dort wird die Berechtigung am Eingang geprüft:

Um Zugang zu The Centurion Lounge zu erhalten, legen Sie den Lounge-Mitarbeitern bei jedem Besuch Folgendes vor: Ihre gültige Platinum Card, Ihre auf denselben Tag ausgestellte Bordkarte (aller möglichen Fluggesellschaften) sowie Ihren amtlichen Lichtbildausweis. Sie dürfen bis zu zwei Begleitpersonen kostenfrei in die Lounge mitbringen.

Ein Mitarbeiter hat uns bis zum Sitzplatz begleitet und uns auf dem Weg die Einrichtung kurz erläutert. Man taucht direkt in eine eigene Welt, von dem Trubel an den Gates bekommt man nichts mehr mit. Die Lounge ist täglich von 6-21 Uhr geöffnet, beim Eintreffen gegen 10 Uhr vormittags war wenig los.

American Express Centurion Lounge Mexico City | Einrichtung

Die Lounge verteilt sich auf zwei Etagen. Auf der Eingangsebene findet man nach der Rezeption eine Bar, verschiedene Sitzmöglichkeiten und Waschräume.

Es war stellenweise relativ dunkel, Tageslicht fehlt leider komplett- entsprechend gibt es auch keinen Blick auf das Vorfeld. Weitere Sitzmöglichkeiten wie Sofas, Sessel, Stühle, Barhocker, Stehtische oder einen riesigen Esstisch aus Holz sind im oberen Bereich.

Dort waren auch mehrere Fernseher und eine zusätzliche Bar. An den Plätzen sind Steckdosen und USB-Ports installiert, das Wifi kann kostenlos genutzt werden. Außerdem ist ein weiterer Waschraum in diesem Bereich zu finden.

American Express Centurion Lounge Mexico City | Catering

Eine Speise- und Getränkekarte kann man sich via QR-Code ziehen, das Angebot ist reichhaltig allerdings auch zum Großteil kostenpflichtig. Einige Basics sind inklusive, insgesamt fand ich diese für einen gut einstündigen Besuch ausreichend.

Ein Kellner kam sogar zu uns an den Tisch um eventuelle Bestellungen aufzunehmen, er erläuterte das Sortiment und hat ein Omelette sowie einen Obstteller angepriesen. Beides wurde zur Frühstückszeit ohne Aufpreis serviert. Getränke und ein Kit mit Maske sowie Desinfektionsmittel wurden als erstes gebracht.

Wenig später kam das Essen, wir haben jeweils eines der beiden Gerichte bestellt. Die Mahlzeiten waren nett angerichtet und schmackhaft, das weitere Sortiment beinhaltete u.a. auch Burger oder Pasta.

Neben Heißgetränken und Softdrinks stehen auch einige Weine oder Bier in der Karte, Prosecco wurde gratis ausgeschenkt, Champagner gab es hingegen nur gegen Bezahlung. Kurz vor dem Verlassen der Lounge kam noch pro forma die Rechnung – in unserem Fall war alles inklusive.

American Express Centurion Lounge Mexico City | Frankfurtflyer Kommentar

Meine Erwartung war niedrig, da ich kurzzeitig überhaupt nicht mehr mit einer Lounge gerechnet habe. Umso glücklicher war ich über die Centurion Lounge, für uns an diesem Morgen eine Oase der Ruhe. Der Service ist sehr persönlich, das inkludierte Angebot absolut okay.

Für uns in Europa mag es ungewöhnlich sein in einer Lounge für die meisten Dinge bezahlen zu müssen, in Mexiko war dieses Konzept eher die Regel. Dieses kostenfreie Angebot ist allerdings absolut okay und durchaus ausreichend. Die Palette an Speisen und Getränken ist riesig, zumindest hat man die Möglichkeit auch speziellere Dinge zu erwerben und in schönem Umfeld zu genießen.

 

Weitere Teile des Tripreports:

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. ich nehme immer die Grand Lounge 19, fkt. mit Lounge key, proritypass, lh boardingticket der Vorteile der Lounge ist: ein warmes essen nach wahl kostenlos, Buffet, das beste ist dort die fussmassage, ideal vor Abflug long distance. mein absolutes Highlight .

  2. Hätten wir das gewusst, wären wir in die Centurion Lounge gegangen… Wir sind First mit LH am 24.12 von MEX nach FRA geflogen und sind in eine Lounge geschickt worden, die echt übel war. Keine Dusche und für First Passagiere war ein kleiner Bereich mit zwei Massage Sesseln abgesperrt, kein besonders schönes Erlebnis. Die Lounge war alles in allem sehr voll, der Service war schnell und hat immer wieder nach uns geschaut.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.