Review: Barceló Teguise Beach, Lanzarote

Unter dem Namen Barceló gibt es inzwischen fast 100 Hotels und Resorts, diese sind in Europa, Afrika und in Südamerika verteilt. Zwei Drittel der Objekte sind typische Ferienresorts an Urlaubsdestinationen wie den Kanarischen Inseln. Auf Lanzarote gibt es eine Anlage nur für Erwachsene.

Barceló Teguise Beach | Buchung & Check-In

Auf der Homepage oder der App von Barceló kann man die Hotels direkt buchen. Die Zimmer werden auch auf den üblichen Reiseportalen oder bei American Express angeboten. Dort ist mir eines der Amex Offers aufgefallen: Bei Bezahlung mit meiner Gold Card gab es eine Gutschrift in Höhe von 50€ wenn ein Reisebestandteil (Hotel oder Mietwagen) mit einem Mindestwert von 200€ gebucht wird.

Die Preise im AMEX Reiseportal waren identisch mit denen von Barceló, daher habe ich mich für diesen Weg der Buchung entschieden. Es gab zahlreiche Zimmerkategorien zur Auswahl, ich verlor schnell den Überblick. Manche Räume hatten einen Jacuzzi was ich interessant fand, also habe ich diese Kategorie gebucht. Die Gutschrift von AMEX war wenige Tage später auf meinem Kreditkartenkonto ersichtlich.

Das Hotel macht einen neuen Eindruck und ist sowohl von Außen als auch im Innenbereich in gutem Zustand. In der Lobby gibt es gemütliche Sitzgelegenheiten zum Warten, wir kamen aber zügig an die Reihe für den Check-In. Ein Angestellter brachte uns zwei Gläser Cava zur Begrüßung.

Eine freundliche Mitarbeiterin kümmerte sich geduldig um uns. Es war einer der ersten Tage an denen ein negativer Covid-Test zum Check in erforderlich wurde. Da wir uns aber schon länger als 15 Tage auf den Kanaren aufgehalten haben, war dieser nicht notwendig. Diese Tatsache war der Rezeptionistin neu, daher erkundigte sie sich bei ihren Kollegen. Als Nachweis hatte ich die Bordkarten des ersten Fluges auf die Inseln, die fotokopiert wurden.

Es wurde empfohlen die App von Barceló herunterzuladen um Informationen und Services in der Anlage in Anspruch nehmen zu können. Diese war in der Tat hilfreich um sich besser zurechtzufinden oder Reservierungen für das Gym sowie das Restaurant zu tätigen. Auch Upgrades auf andere Zimmer wurden darin angeboten.

Buchungskanal: American Express Reiseportal (1 Zimmer, 3 Nächte)
Zimmer: 1018
Preis pro Zimmer und Nacht : 138€ inkl. Frühstück
Gebuchte Kategorie / Erhaltene Kategorie:

Deluxe mit Whirlpool / Deluxe mit Meerblick und Whirlpool

Bonus:

50€ Amex Offer

Im Smalltalk mit der Mitarbeiterin erzählte diese, dass das Hotel lediglich zwischen 10-20% ausgelastet sei. Die meisten Hotelgäste kommen aus Deutschland und UK, durch deren Lockdown gab es zu dem Zeitpunkt Mitte November zahlreiche Stornierungen.

Das Hotel machte das beste daraus und hat uns einfach so auf ein Zimmer mit Meerblick upgegraded, eine weitere der vielen Kategorien. Wir kündigten an, dass uns auch eine etwas größere Junior Suite interessieren würde, wir aber zunächst das vorgesehene Zimmer sehen wollten. Das war überhaupt kein Problem- im Gegenteil, man überprüfte sofort alle Optionen.

Barceló Teguise Beach | Zimmer

Im Grunde genommen gibt es sechs Kategorien- reguläre Zimmer, solche mit Jacuzzi und Junior Suiten. Alle mit oder ohne Meerblick zu entsprechenden Preisen buchbar. Der erste Eindruck unseres Zimmers war okay, neben dem Bett gab es ein großes Sofa als Mittelpunkt.

Der Jacuzzi war auf dem Balkon installiert- mit dem Meerblick eine feine Sache. Das Zimmer war von der Größe her stattlich, das Bad war dafür etwas kleiner ausgefallen, aber offen gestaltet.

Das Waschbecken ist – wenn man so will – im Zimmer, man kann dies mit dem doppelten Spiegel von beiden Seiten nutzen. Fernseher, Kühlschrank, Espressomaschine und Wasserkocher standen in allen Zimmern bereit, für den Hotelsafe musste man allerdings 3€/Tag bezahlen. Ein absolutes Unding in meinen Augen, diese Kleinigkeit passt einfach nicht zu einem 4-5 Sterne Haus.

Weitere kleine „Schönheitsfehler“: Nicht alle Kapseln passten in die Espressomaschine, eine kleine Wasserflasche stand bei der Ankunft kostenlos bereit und wurde nur gegen Aufpreis erneuert. Der Kühlschrank war nicht gerade Leistungsstark, für Eiswürfel hätte man uns aber 6€ Room-Service Gebühr berechnet. Ich habe diese dann einfach an der Bar geholt.

Da uns auch die anderen Zimmer interessiert haben, durften wir einen Blick in diese werfen. Man hat uns den entsprechenden Aufpreis genannt und einfach Zimmerkarten ausgestellt. Hier wurde klar, dass es noch weitere Kriterien gibt. Zum Beispiel gab es Zimmer mit Jacuzzi wo dieser nicht auf dem Balkon sondern im Zimmer stand.

Dieser hat aber verhältnismäßig viel Platz eingenommen und den Raum deutlich verkleinert. Ein Sofa war in diesen Zimmern gar nicht vorhanden. Die Junior Suiten waren an sich schön, aber unwesentlich größer als die regulären Zimmer. Es gab lediglich eine Abgrenzung zwischen Wohn- und Schlafbereich.

Diese oben abgebildete Junior Suite hatte zwar den Jacuzzi auf dem Balkon, der Meerblick war jedoch durch eine Mauer stark eingeschränkt. Das Sofa im Zimmer war kleiner als das im regulären Raum und wirkte im Vergleich ziemlich altbacken. Der Aufpreis ähnelte in etwa der Differenz der regulären Zimmerpreise.

Was mir jedoch nicht schmeckte: Hätte ich zu einer Junior Suite gewechselt, hätte ich die Differenz für die Suite plus den Aufpreis für den Meerblick bezahlen müssen. Diesen hatten wir zunächst ja vom Hotel als Upgrade „geschenkt“ bekommen. Der Aufpreis war dann insgesamt einfach nicht attraktiv. Außerdem waren wir mit dem ursprünglichen Zimmer ohnehin ganz glücklich.

Nach unserer „Tour“ durch die anderen Räume wurden wir an der Rezeption erwartet und haben unsere Entscheidung mitgeteilt im regulären Deluxe Zimmer bleiben zu wollen. Wir erhielten noch ein Set Masken und Desinfektionsmittel. Am Abend kam eine Flasche Cava als Begrüßungsüberraschung ins Zimmer. Ein wirklich feine Geste!

Weiteres Highlight: Auch wenn es tagsüber kaum Sonne auf dem Balkon gab- der Blick auf die aufgehende Sonne war an jedem Morgen unbezahlbar!

Barceló Teguise Beach | Weitere Einrichtungen

Es gibt zwei Pools im Hotel- ein kleinerer an der Meerseite und den Hauptpool im Innenhof. Dort wurden täglich kostenlose Kurse wie Wassergymnastik oder Spinning veranstaltet.

Das Fitnessstudio war klein, aber gut ausgestattet und zum größten Teil offen. Perfekt in Zeiten wo gute Belüftung besonders wichtig ist. Maximal sieben Gäste durften sich dort gleichzeitig aufhalten, daher war eine Reservierung notwendig. Wasserflaschen und Handtücher gab es im angrenzenden Spa.

Zum Hotel gehören eine Poolbar mit Restaurant, eine Cocktail-Lounge und das Hauptrestaurant.

Darin wird täglich das Frühstück serviert. Die Auswahl und Präsentation waren sehr gelungen, der Service aufmerksam und flink. Dort sind zahlreiche Sitzmöglichkeiten im Innenbereich vorhanden, auf der Terrasse war auch ein Frühstück im Freien möglich.

Die Gäste benutzten am Buffet Handschuhe, Kaffee & Tee wurden auf Wunsch an den Tisch gebracht, kalte Getränke inkl. Cava standen zur Selbstbedienung bereit.

Barceló Teguise Beach | Frankfurtflyer Kommentar

Ein empfehlenswertes und hochwertiges Resort in guter Lage in Teguise Beach auf Lanzarote. Es fehlt zwar der eigene Strand, aber die Poollandschaft bietet eine gute Alternative. Insbesondere Ruhesuchende sind im Barceló richtig, da das Hotel nur für Erwachsene ist.

Es waren wirklich Kleinigkeiten die nicht ganz gestimmt haben, dafür kamen immer wieder welche auf. Eiswürfel für 6€ oder der kostenpflichtige Tresor waren Dinge, die nicht sein müssen. Die Upgrade-Policy war auch etwas fragwürdig. Nach einer kostenlosen Hochstufung der Zimmerkategorie seitens des Hotels hätte man uns, bei der Bereitschaft für ein weiteres Upgrade zu bezahlen, wieder herabgestuft.

Dafür zeigten sich die Mitarbeiter sehr geduldig und freundlich. Eine Flasche Cava aufs Zimmer, Frühstück bis 11 Uhr und die zentrale aber gleichzeitig ruhige Lage gehörten zu den weiteren schönen Dingen des Aufenthaltes.

 

 

Die all-round Meilenkreditkarte mit Rekordbonus

Rekordbonus:
Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*