Review: Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong “The Pier“

Cathay Pacific hat in Hongkong gleich eine ganze Reihe an Lounges, welche für Business Class Lounges extrem viel zu bieten haben. Neben der Cathay Pacific „The Bridge“ Business Lounge, haben wir auch die einzige andere oneworld Business Lounge von Qantas in Hongkong bereits reviewed. Die Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ ist eine der neusten Lounges der Airline aus Hongkong und hat mich bei meinem Besuch sehr beeindruckt, insbesondere wenn man bedenkt, dass es „nur“ eine Business Class Lounge ist.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong “The Pier“ | Lage und Zugang

Der Zugang zur Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong “The Pier“ ist ein wenig versteckt und befindet sich in der Nähe von Gate 60 im Untergeschoß, unter den Gates. Eine Rolltreppe und ein Fahrstuhl führen zur Lounge hinunter.

Es gibt natürlich ein großes Schild, welches auf den Eingang der Lounge hinweist, aber wenn man hier nicht nach einer Lounge sucht, kann es durchaus sein, dass man an ihr vorbei läuft. Direkt nach der Rolltreppe kommt dann der Front Desk der Lounge.

Zugang zur Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ haben alle oneworld First- und Business Class Passagiere mit einem Abflug aus Hongkong am selben Tag, sowie Statuspassagiere mit oneworld Emerald und Saphire Status.

First Class Passagiere und Passagiere mit Vielfliegerstatus dürfen auch einen Gast mit in die Lounge nehmen, wenn dieser ebenfalls mit einem oneworld Flug aus Hongkong fliegt. Die Reiseklasse spielt hierbei keine Rolle.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | Ausstattung

Die Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ ist riesig und vermutlich die größte oneworld Lounge in Hongkong. Man braucht zwar eine ganze Weile, bis man einmal die ganze Lounge durchlaufen hat, allerdings wirkt sie dabei nicht so groß, wie sie ist, da sie in eine ganze Reihe unterschiedlich gestalteter Zonen unterteilt ist.

Dies gibt der Lounge den selben gemütlichen Wohnzimmercharakter, den auch die kleinere Cathay Pacific Business Lounge in London Heathrow hat, allerdings habe ich auch festgestellt, dass viele Gäste gar nicht die gesamte Lounge durchlaufen. Zumindest hat mich ein Kollege überrascht angeschaut, als ich von einem Teehaus gesprochen habe.

Direkt nach dem Front Desk, an welchem man in die Lounge eingecheckt wird und auch noch Kleinigkeiten für seinen Flug regeln kann, geht es links in die eigentliche riesige Lounge.

Entlang der Fensterfront findet man eine ganze Reihe von verschiedenen Sitzgruppen. Tagsüber hat man hier sicher einen tollen Vorfeldblick. Ich habe die Lounge leider am Abend besucht, dennoch habe ich die Aussicht auf die Flugzeuge am Gate sehr genossen.

In diesem vorderen ersten Bereich findet man auch einen kleinen Barista- Kaffeewagen und ein kleines Buffet, mit vielen gemütlichen Sitzmöbeln. Hier lassen sich die meisten Gäste direkt nieder, allerdings lohnt es sich durchaus bis zum Ende der Lounge zu gehen.

Rechts hinter dem Front Desk findet man das große Business Center mit vielen Arbeitsplätzen und auch Druckern. In der gesamten Lounge steht den Gästen natürlich auch schnelles WLAN und viele Steckdosen zur Verfügung.

Vorne bei dem Front Desk befinden sich auch die Toiletten der Lounge, sowie Duschen.

 

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | The Bar

Nach diesem ersten Loungebereich findet man „The Bar“. Wie es der Name vermuten lässt, befindet sich hier die sehr gut ausgestattete bediente Bar. Hier kann man sich von einem Barkeeper verschiedenste Getränke, inkl. Cocktails ausschenken lassen.

Sogar eine eine Karte mit verschiedenen Cocktails gab es an der Bar.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | The Food Hall

Als „The Food Hall“ bezeichnet Cathay Pacific das Restaurant in der „The Pier“ Business Lounge. Hier gibt es neben einer ganzen Reihe von Tischen, Stühlen und Bänken zum Essen auch ein Buffet zur Selbstbedienung und die in Hongkong beliebte Nudelbar.

Das Design der „The Food Hall“ erinnerte mich stark an ein Nudelsuppenrestaurants, in welche man in Hongkong gerne zum Lunch geht.

Die Nudel Bar war dabei ein eigener Teil der „The Food Hall“. An einer Theke konnte man sich frisch zubereitete Nudelsuppen und Dim Sum ordern.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | The Teahouse

Sehr schön, wenn auch etwas dunkel fand ich „The Teahouse“. Hier konnte man sich aus einer fast unendlichen Auswahl an Tees einen Tee bestellen und zusätzlich noch kleines süße Teilchen genießen. Dieser Teil der Lounge war extrem ruhig, was sicher auch daran liegt, dass die meisten Gäste gar nicht mehr bis hier hinten laufen.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | Ruhebereich

Direkt hinter dem Teahouse befindet sich der Ruhebereich der Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“. Hier findet man verschiedene Sessel und Liegen im Halbdunkeln. Wenn man einen längeren Aufenthalt in Hongkong hat, kann man hier ein wenig zwischen seinen Flügen ruhen.

Sehr durchdacht fand ich, dass man im Ruhebereich Teppichboden verlegt hat. So macht man beim Laufen durch den Ruhebereich kaum Geräusche, insbesondere wenn man noch einen Koffer hinter sich herzieht.

Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ | Frankfurtflyer Kommentar

Die Cathay Pacific Business Class Lounge Hongkong „The Pier“ ist eine der Business Class Lounges, welche mich wirklich beeindruckt hat. Zum einen ist sie groß und hat viele verschiedene Bereiche, dass man schon zum „Entdecken“ der Lounge fast eine halbe Stunde braucht. Auch hat mir das Design und das Ambiente sehr gut gefallen, so dass ich kein Problem damit hätte, hier auch etwas länger auf meinen Flug zu warten.

Mir hat die Lounge sogar etwas besser gefallen, als die Qantas Lounge, welche mich bereits sehr beeindruckt hat. Dies ist sicher Geschmacksache, allerdings mag ich bei der „The Pier“ Lounge, dass sie nicht offen zum Terminal hin ist und dadurch ist sie ein wenig ruhiger.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Eine wirklich schöne Lounge. Jedoch insbesondere im Ruhebereich unfassbar stark runtergekühlt, was den Entspannungseffekt doch deutlich verringert. Ich weiß, in Asien ist das häufig so, aber bei meinem Aufenthalt habe ich den Bereich als außergewöhnlich kalt wahrgenommen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*