Review: China Airlines Premium Economy B777-300ER von Frankfurt nach Taipeh

CI62 FRA Terminal 2

Im Gegensatz zu meinem Flug Anfang des Jahres bedient China Airlines die Strecke FRA-TPE mittlerweile mit der B777-300ER, welche sich durch ein anderes Kabinenlayout, jedoch mit den gleichen Sitzen auszeichnet. Wo die Unterschiede zum A350 liegen, welche Sitze ich empfehle und ob ich weiterhin von China Airlines überzeugt bin, habe ich in diesem Beitrag zusammengefasst.

China Airlines verbindet Frankfurt und Taipeh mit einer täglichen Direktverbindung unter der Flugnummer CI62, startet um 11:20 Uhr und erreicht nach ca. 13 Stunden Flugzeit den Flughafen in Taiwan. Zum Einsatz kommt aktuell eine mit der neuen Economy, Premium Economy und Premium Business Kabine ausgestatteten B777-300ER. In einem der folgenden Jahre erhoffe ich, mir den Traum erfüllen zu können, mit der Premium Business auf die Philippinen fliegen zu können.

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Check-In und Gate

Die Check-In-Schalter befinden sich in Frankfurt in Terminal 2, welcher vom Terminal 1 entweder via SkyLane oder Shuttle-Bus erreicht werden kann.

Im Terminal 2 angekommen ging es für mich zum dedizierten Check-In für PE-Reisende. Dieser war bei meiner Ankunft bereits gut besucht und so musste ich etwa 15 bis 20 Minuten warten, jedoch sind die Mitarbeiter freundlich und checken Euch ebenfalls am SkyPriority Schalter ein, wenn dort gerade keine SkyPriority-Gäste einchecken wollen.

An meinem Abflug-Gate (E) stand lediglich ein teurer Kiosk zur Verfügung, weswegen ich vor den Kontrollen gefrühstückt habe. Die Lounges befinden sich ebenfalls vor den Sicherheitskontrollen! Am Gate selbst stehen Reisenden mit einem SkyPriority-Status ein separater Wartebereich zur Verfügung, welcher aber ansonsten keine nennenswerten Besonderheiten bietet.

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Boarding, Kabine und Sitz

Da ich gerne am Fenster sitze und bereits alle anderen Fensterplätze belegt waren, habe ich mich auf meinem Hinflug für den Sitz 30A entschieden, welcher mit ein paar Abstrichen einhergeht. Dieser Sitz ist in der ersten Reihe innerhalb der PE-Kabine, wodurch es weniger Ablageflächen gibt und der Serviertisch in der Armlehne untergebracht ist. Letzteres ist ein Nachteil, weil der Tisch kleiner und etwas wackelig ist. Abgesehen von dem kleineren Tisch versuche ich die Plätze jedoch möglichst zu vermeiden, da hier Babykörbe angebracht werden können und sie dadurch für Reisende mit Babys besser geeignet sind.

Wenn Ihr nicht gerade mit einem Baby reist, empfehle ich Euch entsprechend Sitze in allen anderen Reihen.

Min/Max Höhe der Kopflehne

weitere Impressionen der Kabine

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Sitze haben einen fixierten Rücken, wodurch sich die Lehne verstellen lässt, ohne andere Reisende zu stören. Darüber hinaus habt Ihr die Möglichkeit, die Lehne um bis 118° zu justieren und könnt auf einem 12,1″ großen Bildschirm das IFE genießen. Wenn Ihr das Glück habt und mit dem A350 fliegt, könnt Ihr Euch darüber hinaus in der SKY LOUNGE die Beine vertreten und Flaschen mit Wasser auffüllen.

China Airlines Premium Economy B777-300ER | In-Flight-Entertainment

Das IFE war in meinen Augen wieder sehr gut und es stehen recht neue Filme, wie z.B. Meisterdetektiv Pikachu und Pet 2 zur Verfügung, welche dieses Jahr erst in die Kinos kamen. Darüber hinaus stehen Filme und TV-Shows aus den Kategorien Drama, Action oder auch Manga zur Verfügung und wer möchte, kann sich die Zeit mit spielen und Musik hören vertreiben. Für Kinder gibt es übrigens spezielle Angebote.

China Airlines - IFE KidsChina Airlines - IFE NC-Kopfhörer Premium Economy

  • Filme (Ausschnitt):
    • X-Men
    • X-Men: Dark Phoenix
    • X-Men: First Class
    • X-Men: Days of Future Past
    • X-Men: Apocalypse
    • Detektiv Pikachu
    • Pets 2
    • Avengers Endgame
    • Teen Spirit
    • Stockholm
  • Kinderfilme (Ausschnitt):
    • PAN
    • Der gestiefelte Kater
    • Sing
    • Der Polarexpress
    • Lego Batman
  • Musik (Ausschnitt):
    • Mandarin
    • Taiwanesische Musik
    • Klassik und Oper
    • Pop
    • Jazz & Blues

Die zur Verfügung stehende Fernbedienung funktionierte abgesehen von einer Pfeiltaste gut, denn diese musste ich etwas fester drücken. Beim Touch-Screen konnte ich erfreulicherweise keine Probleme feststellen.

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Service und Catering

Auch während meines fünften Fluges war der Service gut und das Essen hat mir für Flugzeugverhältnisse wieder gut geschmeckt. In der vorderen Ablagefläche befand sich das Amenity Kit von North Face, bestehend aus einer Schlafmaske, -creme, Zahnbürste sowie Ohrstöpseln.

Asia Hähnchen-Curry mit Reis

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rührei mit Bohnen und Würstchen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Ankunft

In TPE steht ankommenden Passagieren eine Welcome-Lounge zur Verfügung, welche ebenfalls kostenlose Duschen beinhaltet – für alle Reiseklassen! Neben der Möglichkeit sich zu duschen, könnt Ihr dort auch kostenpflichtige Mahlzeiten zu Euch nehmen und auf gemütlichen Sesseln und Bänken entspannen, während Ihr Eure Geräte mit Strom versorgt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Über China Airlines

China Airlines mit Sitz in Taiwan bietet günstige Flüge in der Premium Economy zu vielen Zielen in Asien an. Ihr könnt bereits ab 1200 Euro in der Premium Economy nach Manila fliegen und als SkyTeam-Mitglied habt Ihr mit jeder Reiseklasse Zugang zur Welcome-Lounge, in der Ihr Euch auch kostenlos duschen könnt.

In unserem dedizierten Guide erfahrt Ihr mehr und auf china-airlines.com könnt Ihr Eure nächste Reise buchen.

Während meines letzten Layover habe ich ein paar Videos aufgenommen und zusammengeschnitten, damit Ihr Euch einen kleinen Eindruck über den Flughafen TPE machen könnt.

Premium Economy Airbus A350 von Frankfurt nach Taipeh Business Class Airbus A330 von Manila nach Taipeh China Airlines fliegt täglich, um 11:20 Uhr unter der Flugnummer CI62 von Frankfurt nach Taipeh mit wahlweise dem A350-900 und der B777-300ER. Wann welches Flugzeug eingesetzt wird, haben wir für Euch aufgelistet.
MonatFlugzeug
JanuarA350-900
FebruarA350-900
MärzB777-300ER
AprilB777-300ER
MaiB777-300ER
JuniB777-300ER
JuliB777-300ER
AugustB777-300ER
SeptemberB777-300ER
OktoberB777-300ER
NovemberB777-300ER
DezemberA350-900

China Airlines Premium Economy B777-300ER | Frankfurtflyer Kommentar

Auf meinen Flügen mit China Airlines empfand ich das Preis/Leistungsverhältnis stimmig und die Welcome-Lounge in TPE rundet die Flüge auch für Economy-Passagiere ab und erlaubt eine angenehme Weiterreise. Egal ob Economy, Premium Economy oder Business Class, bisher war ich insgesamt immer zufrieden, lediglich das Essen in der Economy empfand ich als zu salzig und für große Menschen kann es eng werden. Auch wenn der A350 Gästen der PE mehr bietet, so ist China Airlines weiterhin eine meiner bevorzugten Airlines, wenn ich nach Asien fliege.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Ich ziehe die 777 immer wegen des viel schöneren Designs dem A350 vor.
    Bin bisher auf der Strecke nur Business geflogen und habe kürzlich erst im Vergleich zu Eva Air festgestellt, was für ein Raumwunder die beiden genannten Flugzeuge von China Airlines sind (während es bei Eva nicht mal Platz für die am Sitz bereitgestellten Kopfhörer, Kissen etc gibt).
    Sondermahlzeiten schwanken bei China Airlines übrigens zwischen okay und ungenießbar. Aber die normalen sollten dem Vernehmen nach immer gut sein.
    Im Falle der Business Class (oder Status) ist übrigens auch die Lounge von China Airlines in Terminal 1 in Taipeh zu empfehlen, die ich sehr gemütlich finde und die auch tolles Essen bietet. Nur leider inzwischen zu bestimmten Zeiten völlig überlaufen. Für alle anderen ist natürlich die Welcome-Lounge super, abgesehen davon gibt’s übrigens – wenn man nicht umsteigt, sondern dort bleibt – auch an der Gepäckausgabe kostenlose Duschen.
    Für mich das klar beste Produkt für Reisen nach Asien. Service ist inzwischen auch etwas besser geschult, das war vor ein paar Jahren noch eher mau.

    • Moin Daniel,
      danke für deinen tollen Kommentar. Ja, aufgrund meines Anschlussfluges in der Business Class konnte ich die VIP Lounge persönlich erleben. Es war mein 2. Lounge-Besuch im Flugleben, habe es entsprechend genossen und die erste Stunde nach Ankunft das von dir angesprochene überlaufen mitbekommen. So gegen 11 Uhr war es dann deutlich leerer.

      Man kann sich sehr gut an den PE- und Business Class Service gewöhnen 🙂

      Gruß
      Alex

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*