Review: Conrad Hongkong

Nach unserer eher enttäuschenden Nacht im Sheraton Hongkong sind wir über den Victoria Habour nach Hongkong Island in das Conrad Hongkong gezogen. Die Marke Conrad Hotels ist neben der Waldorf Astoria Collection die Luxusmarke von Hilton und verspricht damit top Service.

Ich habe in Asien bereits das Conrad Singpore, Conrad Bali und Conrad Tokyo vorgestellt, sowie das Conrad Indianapolis in den USA.

Das Conrad Hongkong liegt in Hongkong Island sehr zentral in der Nähe von vielen der Großbanken und Bürogebäude. Direkt unter dem Hotel befindet sich die Pacific Mall, durch welche man auch die U Bahn Station Admirality erreichen kann und sich somit sehr gut durch Hongkong bewegen kann.

Hier könnt Ihr das Conrad Hongkong direkt bei Hilton buchen

Conrad Hongkong | Der Check In

Als wir im Hotel angekommen sind, wurden wir von einem Hotelmitarbeiter zur Rezeption begleitet, während sich der Bellboy um unsere Koffer kümmerte. An der Rezeption bedankte man sich für meine Loyalität zu Hilton und bot mir an, den Check In in der Executive Lounge im 58 Stockwerk zu beenden. Wir haben dies allerdings abgelehnt, da ein Check In an der Rezeption einfach schneller geht.

Wir hatten im Conrad Hongkong zwei Standardzimmer gebucht. Als Hilton Honors Diamond hatte man für uns neben einem Executive Room auch eine King Corner Suite auf der 58 Etage vorbereitet. Als wir um 14 Uhr eingecheckt haben, war die Suite auch bereits bezugsfertig, allerdings war der vorgesehen Executive Room meiner Schwester noch bis 18 Uhr belegt. Man bot uns einen Executive Room auf der 57 Etage an, was wir allerdings abgelehnt haben. Wir konnten uns problemlos zu dritt in der Corner Suite aufhalten und bevorzugten Zimmer auf der gleichen Etage.

Sofort massive Vorteile bei Hilton

Sofort Hilton Gold Status und 5.000 Punkte geschenkt
Hilton Honors Credit Card 120x78
  • Sofort Hilton Gold Status, solange man die Karte besitzt
  • kostenloses Frühstück. Upgrades, Loungezugang und vieles mehr
  • 2 Punkte je Euro bei Hilton und 1 Punkte je Euro bei allen anderen Ausgaben
  • Reiseversicherungen für 35 Euro zubuchbar
  • ab 20.000 Euro pro Jahr upgrade zum Diamond Status

Conrad Hongkong | King Corner Suite

Wie die meisten Conrad Hotels hat auch das Conrad Hongkong ein klassisches elegantes Design in seinen Zimmern gewählt. Nach dem Eintreten in die Suite gelangte man erstmal in das Wohnzimmer. Hier befanden sich zwei kleine Couches, ein Fernseher sowie ein Schreibtisch. Absolut toll waren die riesigen Fenster an zwei Seiten des Wohnzimmers.

Direkt neben der Eingangstor befand sich noch eine kleine Gästetoilette, sowie eine Garderobe.

Das an das Wohnzimmer angrenzende Schlafzimmer war überraschend groß. Zentrum des Zimmers war das King Size Bett. Der Schlafkomfort ist in Conrad Hotels durch die dicken Matratzen, den Komfortern, sowie sehr guten Kissen& Decken immer sehr hoch. So auch im Conrad Hongkong.

Neben einem Fernseher befand sich auch noch ein großer Schminktisch, sowie ein Sessel im Schlafzimmer.

Das Badezimmer erinnerte sehr stark an das Conrad Singapore. So fand man hier neben einer Badewanne auch eine Dusche.

Sehr positiv sind mir, wie in allen Conrad Hotels, die vielen Badezimmer Amenitys aufgefallen. So liegen bereits Zahnbürsten, Rasiereset und Bürsten im Badezimmer für die Gäste bereit. Auch immer wieder schön ist die Badeente.

Neben einer Nespressomaschine wurde auch Wasser auf dem Zimmer kostenlos zur Verfügung gestellt und zwei mal am Tag aufgefüllt. Auch die Minibar war gut ausgestattet, wenngleich wir sie nicht verwendet haben.

Was ich bei Conrad Hotels, wie auch dem Conrad Hongkong immer sehr mag, sind die vielen aufmerksamen Details auf dem Zimmer. So fand man internationale Steckdosen, Wecker mit iPhone Docking Station und auch Büromaterial im Schreibtisch.

Am Abend wurde in unsere Zimmer noch ein recht umfangreiches Willkommens Treatment gebracht. Neben einigen Pralinen, fanden wir auch noch eine Flasche Champagner und einen Geburtstagskuchen für meine Schwester.

Conrad Hongkong | Die Executive Lounge

Die Executive Lounge des Conrad Hongkong befindet sich auf dem 58 Stockwerk und ist beim Verlassen der Fahrstühle nur schwer zu übersehen. Neben dem Eingang befindet sich eine kleine Rezeption. Hier könnt Ihr neben dem Check In und Check Out auch alle anderen Anliegen rund um Euren Aufenthalt klären.

In der Lounge gibt es eine Reihe von verschiedenen Sessel und Couchlandschaften, sowie Tische und Stühle, welche sich zum Essen eignen. Auch ein kleines Business Center und Toiletten gibt es in der Executive Lounge des Conrad Hongkong.

Neben Frühstück, werden in der Executive Lounge auch Afternoon Tea und Cocktails am Abend serviert. Den ganzen Tag über werden Kaffee und Tee, sowie alkoholfreie Kaltgetränke serviert.

Das Angebot beim Frühstück ist für eine Hotel Lounge sehr umfangreich. So gibt es neben einigen warmen Speisen auch eine sehr große Auswahl an kalten Frühstücksoptionen wie Wurst, Käse, Lachs, frisches Obst, Joghurt, Müsli, sowie Brot, Brötchen und süße Backwaren. Man kann sich selbstverständlich auch Eierspeisen frisch bestellen. Diese werden allerdings nicht in der Lounge direkt zubereitet, weshalb man ein wenig warten muss.

Zum Afternoon Tea werden neben Kuchen auch Sandwiches und Scones serviert. Wie auch den ganzen Tag über bringen die Kellner in der Lounge Kaffeespezialitäten und Tee an den Platz.

Am Abend werden Cocktails und Horsd’œuvres serviert. Die Auswahl der Snacks war wirklich gut, wenngleich sie nicht unbedingt ein vollständiges Dinner ersetzen.

Wein, Bier und Champagner stehen während der Happy Hour frei zur Selbstbedienung in der Lounge bereit. Allerdings werden sie natürlich auch wie Longdrinks und Spirituosen von den Kellern serviert.

Conrad Hongkong | Das Frühstück im Restaurant

An unserem zweiten Morgen im Conrad Hongkong haben wir uns für das Frühstück im Restaurant entschieden. Dieses befindet sich ein Stockwerk unter der Lobby und ist angenehm offen gestaltet und war bei unserem Besuch Anfang Dezember auch weihnachtlich geschmückt.

Die Auswahl am Buffet ist natürlich nochmal größer, als in der Executive Lounge. Neben einer Vielzahl an kalten Frühstücksoptionen wie Wurst, Käse, Lachs, frisches Obst, Joghurt, Müsli, sowie Brot, Brötchen und süßen Backwaren gibt es auch eine Salatbar sowie einige warme Optionen. Ebenso gibt es eine Omelettstation, an der eine Vielzahl an Eierspeisen frisch zubereitet wurden. In Asien darf die Suppenstation natürlich auch nicht fehlen, an der frische Nudelsuppen für die Gäste zubereitet wurden.

Conrad Hongkong | Frankfurtflyer Kommentar

Ich bin ein großer Fan der Conrad Hotels. Das Conrad Hongkong hat meine Meinung zu dieser Marke nicht verändert und ich würde jederzeit sehr gerne wieder hier wohnen. Die Lage, der Service und die Ausstattung sind wirklich gut. Natürlich ist das Hotel mit Zimmerpreisen um die 400 Euro pro Nacht für das Standard Zimmer recht teuer, wenn ich es allerdings mit dem nur geringfügig günstigeren Sheraton Hongkong vergleiche, bekommt man hier deutlich mehr für sein Geld.


Dieser Reisebericht besteht aus folgenden Teilen

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*