Vorstellung: Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich

Die Swiss hat ihre neue First Class Lounge im Abflugbereich A des Flughafen Zürich eröffnet. Wir möchten Euch diese exklusive Lounge einmal im Detail vorstellen. Die Swiss investiert zurzeit in ihre Services und Lounges am Flughafen Zürich. In diesem Erfahrungsbericht stellen wir alle Annehmlichkeiten, das Layout und andere Details der neuen Swiss Frist Class Lounge A Zürich vor. Frankfurtflyer hatte die Möglichkeit die Lounge vor der eigentlichen Eröffnung zu besuchen.

Im Interesse der Transparenz möchte ich darauf hinweisen, dass ich vor dem Aufenthalt mit Swiss in Kontakt stand und die Review angekündigt habe. Um das Lounge vollumfassend vorstellen zu können, wurde ich für den Aufenthalt eingeladen.

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich – Lage

Einer der großen Vorteile der neuen Lounge sind die kurzen Wege. Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich liegt nur wenige Schritte vom Eingangsbereich des Terminal A entfernt. So schafft man es vom Auto bis zur Lounge in weniger als 30 Sekunden. Der Eingang ist nur schwer zu übersehen. Es führt eine Rolltreppe nach oben. Dort angekommen, kann man für seinen Flug einchecken und auch sein Gepäck aufgeben.

Fluggäste, die von Langstreckenflügen ankommen oder in Zürich umsteigen, werden zukünftig vom Flugzeug abgeholt und zur Lounge beziehungsweise zum Gepäckband gefahren.

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich – Zutritt

Zugangsberechtigt zur neuen Swiss First Class Lounge A Zürich sind alle Lufthansa und Swiss First Class Passagiere. Vorrausgesetzt, sie verfügen über eine Bordkarte eines abfliegenden oder ankommenden Lufthansa oder Swiss First Class Fluges des selben Tages in Zürich, Genf, Frankfurt, München oder Düsseldorf. Die neue Swiss First Class Lounge A kann selbstverständlich auch besuchen, wenn man einen Weiterflug in der Business Class hat und in der Swiss First Class angekommen ist.

Zudem haben auch HON Circle Member mit einem Star Alliance Flug am selben Tag in Zürich Zugang zur Swiss First Class Lounge A, unabhängig von der gebuchten Serviceklasse.

Wir haben der Swiss noch einige Fragen zu dem Limousinenservice neuen Lounge gestellt:

1. Ab wann genau wird der Abholung-Service starten?

Da es sich hier um ein Pre-Anouncement handelt, steht das definitive Datum noch nicht fest respektive geplant ist im Verlauf des Sommers.

2. Ist der Abholservice nur für ankommende First Class Gäste oder auch HON (unabhängig der Kabinenklasse)?

Es handelt sich um einen exklusiven Service für unsere FCL Gäste.

3. Abholung ausschliesslich von ankommenden Langstreckenflügen, ist das richtig?

Es handelt sich um einen FCL Arrival Service. Auf Kurzstrecke gibt es für den CCL Gast bereits den CCL Arrival Bus. Departure-Guests werden weiterhin von der neuen FCL A Lounge (wie bisher aus der alten FCL A-Lounge) ins Dock E gebracht, wenn sie Interkontinental abfliegen.

4. Wohin werden die Gäste der neuen Lounge gefahren? Nur zu Terminal E oder zu allen abgehenden Flügen, auch in anderen Terminals und auf dem Vorfeld.?

Die bestehenden Departure-Services bleiben unverändert.

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich – Layout

Wenn man bei der Rolltreppe oben ankommt, wird man vom freundlichen Personal willkommen geheißen. Man kann am Empfang direkt für seinen Flug einchecken und auch sein Gepäck aufgeben. Direkt hinter dem Empfang befindet sich eine separate Sicherheitskontrolle. Diese ist vergleichbar mit der Sicherheitskontrolle im First Class Terminal in Frankfurt. Hat man diese hinter sich gebracht, befindet man sich im Abflugbereich des Flughafens.

Gäste die zu warmen Destinationen reisen, haben die Möglichkeit ihren Mantel in der Lounge zu lassen und erst nach Rückkehr wieder abzuholen.

Wenn man die neue Swiss First Class Lounge A Zürich betritt, fällt einem sofort die große zentrale Barista Bar auf. Auf jeder Seite befinden sich mehrere Hocker auf denen man Platz nehmen kann.

Rechts neben dem Eingangsbereich befindet sich auch noch ein Regal mit einer großen Auswahl an Zeitungen.

Rechts neben dem Eingang befindet sich ein Bereich, in dem man Platz nehmen und zur Ruhe kommen kann. Entlang der Fensterfront befinden sich Sessel. Fast jeder Platz verfügt über mehrere Steckdosen und USB Anschlüsse.

Hier kann man bequem seine elektronischen Geräte vor dem Flug laden. Daneben befinden sich weitere Sitzecken. Diese Bereiche sind durch offene Holzwände voneinander getrennt.

Hier steht jeweils eine Couch und zwei Sessel. Neben einem Regal gibt es auch noch einen Fernseher. Mir gefällt diese offene und wohnliche Atmosphäre sehr gut. Man hat hier nicht das Gefühl in einem Flughafen zu sein. Vielmehr fühlt man sich wie in einem Wohnzimmer oder Hotel.

Auf der Rückseite der Barista Bar befindet sich der Restaurantbereich. Hier kann der Gast platz nehmen, und Speisen aus dem à la Carte Menu bestellen.

Auf der linken Seite befinden sich einige Abreitsplätze. Hier kann man in Ruhe vor dem Abflug arbeiten.

Natürlich gibt es in der neuen First Class Lounge auch Badezimmer und Duschen. Sie sind modern, hell und großzügig gestaltet.

Im Ruheraum gibt es zwei Liegen. Dort kann sich der Gast noch mal ausruhen vor dem nächsten Flug.

Im hinteren Teil der Lounge führt eine Treppe nach oben. Hier gibt es für die Gäste noch einen Raucherbereich mit Außenterasse. Daneben befindet sich noch ein schöner, moderner Meetingraum.

Auf der oberen Etage ist auch der Gang zu den Limosinen. Swiss fährt seine First Class un HON Circle Gäste mit einem Fahrzeug zum Terminal E.

Die Lounge ist vom Design her recht ähnlich mit der im Terminal E. Die Farbgebung und Einrichtung wirken sehr wohnlich und modern. Der größte Luxus sind die kurzen Wege und das Gefühl nicht in einem Flughafen zu sein.

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich – Catering

Das zentrale Element der Lounge ist sicherlich die große Barista Bar. Hier werden einige Speisen und alle Getränke für die Gäste zubereitet. Ein Buffet gibt es nicht. Vielmehr ist es angedacht, dass die Gäste sich etwas vom à la Carte Menü aussuchen und es ihnen dann am Platz serviert wird. Zusätzlich gibt es eine offene Show-Küche.

Wichtig ist der Swiss hier, dass alle Speisen frisch zubereitet werden. Das Menü ist umfassend und es gibt eine Auswahl an großen und kleinen Gerichten. Natürlich ist dies der Tageszeit entsprechend angepasst.

Die Auswahl an Getränken ist sehr groß. Neben unzähligen Weinsorten gibt es auch diverse Champagner, aber auch Spirituosen. Swiss hat hinter der Barista Bar ein Regal in dem 100 Obstbrände und Grappa stehen.

Natürlich gibt es auch eine große Auswahl an nichtalkoholischen Getränken. Der Barista bietet verschiedene Kaffeespezialitäten an. Auch Säfte und Softdrinks gibt es.

Swiss legt bei ihrem Catering Konzept einen großen Wert auf frische und lokale Zutaten. Ein Großteil der Produkte stammen aus der Schweiz. Man merkt hier ganz deutlich die Identität der Firma und der Lounge.

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich – Kommentar

Die neue Swiss First Class Lounge A Zürich ist eine elegante Lounge. Neben dem schweizer Charme, dem qualitativ hochwertigem Catering und netten Service, sind die kurzen Wege und Zeiterspartnis dadurch ein weiterer Faktor, der die Lounge so angenehm macht. Die Lounge ist sehr wohnlich eingerichtet, was für einen gemütlichen und angenehmen Aufenthalt sorgt. Der größte Luxus beim Reisen ist, wenn man ein wenig Zeit für sich hat und die Zeit genießen kann. Genau das funktioniert hier ausgezeichnet. Persönlich hat mir die neue Swiss First Class Lounge A Zürich sehr gut gefallen und ich habe den Aufenthalt genoßen.

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

    • They have their own, designated security. And yes there is a smoking room. I assume this lounge will replace the previous one in the medium run. Two seem unnecessary.

    • Hey,

      Hier gibt es in der Tat noch ein paar offene Punkte. Ich habe die Fragen schon mal zusammengefasst und werde diese an Swiss schicken.
      Ich melde mich,

      Tim

  1. Danke für die ergänzenden Erläuterungen! Als ankommender SWISS First Class Passagier werde ich vermutlich auch dann zur Lounge gebracht, wenn ich „nur“ mit Austrian weiterfliege? (auf demselben Ticket)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*