Review: Gran Meliá Teneriffa | RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora

Es gibt nicht mehr viele Flecken wo man derzeit Urlaub machen kann, ohne in ein Risikogebiet zu reisen und somit eine Quarantäne zu umgehen. Nach etwas hin & her sind die Kanarischen Inseln vom spanischen Festland wieder ausgenommen. Ferienflieger und Reiseportale nutzen die Chance und bieten derzeit viele Angebote.

Ich bin auf die größte Kanare gereist und habe die Vielseitigkeit von Teneriffa kennengelernt. Zahlreiche Hotels aller Preisklassen sind vertreten und locken mit günstigen Tarifen. Die spanische Kette Melia ist ebenfalls mit einigen Häusern vertreten. Das Gran Meliá Palacio de Isora besteht aus dem Haupthaus und dem RedLevel, einem exklusiven Bereich nur für Erwachsene.

RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora | Buchung und Check-In

Auf das Meliá wurde ich durch den Status in deren Rewards-Programm aufmerksam. Inhaber der American Express Platinum Card erhalten die Gold-Karte mit einigen Benefits. Diese halten sich aber etwas in Grenzen. Am meisten habe ich vom 20% Discount profitiert, den Gold-Mitglieder drei Mal für jeweils eine Buchung nutzen können.

Buchungskanal: Melia.com (1 Zimmer, 3 Nächte)
Zimmer: 3054
Preis pro Zimmer und Nacht : 197€ inkl. Frühstück
Gebuchte Kategorie / Erhaltene Kategorie:

RED LEVEL DELUXE-ZIMMER

Punktegutschrift: 7056

Upgrades gehören leider nicht zu den Benefits, gelegentlich gibt es aber Voucher die dafür eingelöst werden können. Trotz mäßiger Auslastung werden Upgrades bei Meliá nicht kostenlos vergeben. Die anderen Zimmer sind meist identisch, Unterschiede gibt es nur beim Ausblick. Einige größere Zimmer haben einen Jacuzzi auf dem Balkon und kosten etwa 100€ Aufpreis pro Nacht.

Mit dem Discount-Voucher lag der Preis statt bei 247€ bei 197€, die Zimmer ohne RedLevel Leistungen im Haupthaus waren nochmal 60€ günstiger. Frühstück und Parken im Parkhaus waren in der Rate inklusive.

Am Check-In wurden wir als RedLevel-Gäste erkannt und mit einem Buggy zu deren eigenen Rezeption gebracht.

Die Platinum Karte von AMEX bescherte uns einen weiteren Vorteil. Eines der aktuellen Offer sieht eine Gutschrift von 75€ vor, sobald man 300€ bei Meliá ausgibt. Das Angebot galt auch für die Partnerkarte und somit konnten wir doppelt davon profitieren!

RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora | Zimmer

Die Zimmer sind mit knapp 50m² relativ  groß und haben einen Balkon bzw. eine kleine Terrasse. Mittelpunkt ist das Bett welches von vielen indirekt beleuchteten Elementen ergeben ist.

Die Einrichtung ist relativ modern. Im Zimmer sind Espressomaschine und Kühlschrank, Wasser wurde täglich kostenfrei gebracht.

Das Bad ist ausreichend groß, Dusche und Toilette sind abgetrennt.

RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora | RedLevel Benefits

Der RedLevel-Bereich im Meliá war abgetrennt vom Haupthaus, Zutritt hatten nur Erwachsene. Eine Lounge gibt es in diesem Hotel nicht, es gab aber eine Ecke mit kostenfreiem Wasser, Kaffee, Tee und Kuchen am Mittag.

Auf der Homepage werden die Benefits wie folgt zusammengefasst:

  • Kostenloses Frühstück im Privatbereich
  • Kostenfreie Getränke und Snacks
  • Exklusiver Zugang zur RedLevel Lounge
  • Kostenfreies Bügeln von einem Kleidungsstück
  • Privater, flexibler Check-In/Check-Out
  • Annehmlichkeit zur Begrüßung im Zimmer
  • Exklusiver Concierge-Service
  • Nespresso-Kaffeemaschine im Zimmer
  • Eleganter Teekessel
  • Auswahl an Kissen

Abends gab es noch für eine Stunde eine open Bar mit kostenlosen Longdrinks, Wein und Softdrinks. Diese war sehr beliebt und entsprechend frequentiert. Es war komplett unter freiem Himmel mit Blick auf das Meer und passend zum Sonnenuntergang. Am angrenzenden Gebäude wurden in der Zeit Häppchen serviert.

Der RedLevel Bereich war mit der Zimmerkarte durch einen Seiteneingang von Außen zugänglich. Dort war auch die Einfahrt in das kostenlose Parkhaus.

RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora | Das Hotel

Der erste Eindruck in der Lobby war sehr gut, alles ist offen und geschmackvoll gestaltet. Die Mitarbeiter zeigten sich zuvorkommend, teilweise haben sich aber längere Wartezeiten ergeben. An der Hauptrezeption gibt es  einen kleinen Wartebereich für RedLevel Gäste, die dort für den Check-In warten können.

Es gibt einen riesigen Pool mit unterschiedlichen Bereichen, Bars und Restaurants. Die Anlage ist sehr grün und lässt viel Arbeit für die Instandhaltung vermuten.

Bei RedLevel gibt es einen eigenen Pool für Erwachsene. Dort standen auch komfortable Day-Beds, für die jedoch ein weiterer Aufpreis bezahlt werden musste.

Direkt am Strand gibt es weitere Liegen und eine Bar. Aus dem unbeheizten Jacuzzi hatte man direkten Blick auf das Meer und den Sonnenuntergang. Dort ist auch die Bar für die Cocktails, die täglich zwischen 17 und 18 Uhr frei ausgeschenkt werden.

Leider hatte das Fitnessstudio wegen Renovierung geschlossen. Ein Business-Center lag etwas abseits und wurde so gut wie nie benutzt.

Sonst war das Hotel sehr weitläufig und wenig frequentiert.

Beim Frühstück im Hauptrestaurant wurde es manchmal aber etwas voller. Qualitativ war es sehr gut, das Angebot war groß und wurde in Buffetform serviert. Gäste wurden gebeten Handschuhe zu nutzen, die Maskenpflicht wurde ernst genommen und von allen beachtet.

Für Frühstück und Restaurant musste man reservieren, dies war zusammen mit anderen Funktionen leicht in der Meliá App machbar. Auch alle Speisekarten waren dort abrufbar.

RedLevel at Gran Meliá Palacio de Isora | Frankfurtflyer Kommentar

Ein schönes Hotel mit hohem Niveau bei Einrichtung und Service. Im Nachhinein würde ich mich gegen RedLevel entscheiden, ich habe nur einmal die open Bar genutzt und mich sonst auch viel in den regulären Bereichen des Hotels aufgehalten. Wer Ruhe schätzt und Wert auf etwas Exklusivität legt, findet das Konzept sicher gut. Besonders wenn das Hotel stärker ausgelastet ist, lohnt der Aufpreis eher.

Perfekt war die Erfahrung jedoch nicht. Es gab weder eine Lounge, das Gym war geschlossen und die Anrufe bei der Serviceline blieben öfter unbeantwortet. Außerdem wäre es wünschenswert besser (oder überhaupt) zu kontrollieren, wer welches Paket gebucht hat. Alles in allem überwiegen die positiven Dinge wie die Lage und die gepflegte Anlage.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*