Review: Hilton Düsseldorf

Vor ein paar Tagen wurden wir zum Erstflug von Laudamotion, der neuen Airline von Niki Lauda, eingeladen. Dieser startete um 5:50 Uhr morgens in Düsseldorf. Der logischste Zug war hierbei, vorab eine Nacht in einem Hotel zu verbringen. Christoph war so lieb und hat das Hilton in Düsseldorf auf Punkte gebucht. Es liegt nicht zentral in der belebten Stadt, aber sehr günstig in Richtung Flughafen.

Hilton Düsseldorf | Check-In

In der Lobby angekommen, wurde ich an der Rezeption sehr freundlich empfangen. Man bedankte sich für die Treue und wies auf die Vorteile des Hilton Diamond Status hin. So bekam ich ein Upgrade auf den Executive Floor und natürlich Zugang zur Lounge, sowieso kostenfreies Wlan und Frühstück. Das Frühstück konnte ich leider nicht mehr genießen, weil mein Flug, wie eingangs erwähnt, schon um 5:50 Uhr startete. Nach einer Unterschrift bekam ich die Zimmerkarte und mir wurden die Wege zum Zimmer und zur Lounge erklärt.

Hilton Düsseldorf | Zimmer

Mein Zimmer befand sich auf dem Executive Floor, relativ am Ende eines Flures. Nach dem Betreten befand sich rechts der Schrank, in dem Safe, Bademäntel und der Fön untergebracht waren. Nach dem Schrank war in einem kleinen Schränkchen die gefüllte Minibar verbaut. Auf der Minibar befand sich die Tee- und Kaffeestation.

Sehr interessant war, dass das Wasser in der Minibar kostenfrei war UND man pro Person zwei zusätzliche Dinge kostenfrei verzehren konnte. Dabei war es egal, ob man Schnaps, Bier oder einen Schokoriegel wählte. So etwas habe ich im Hilton zum ersten Mal erlebt.

Nach der Tee- und Kaffeestation befand sich der Fernseher. Hinter dem Fernseher stand noch ein großer Schreibtisch.

Gegenüber des Schreibtisches befand sich ein Ruhesessel, der auf den Fernseher gerichtet war. Neben dem Ruhesessel befand sich das Bett. Neben mehreres Kissen in unterschiedlichen Härtegraden gab es auf dem Bett auch noch eine gemütliche Decke.

Gegenüber vom Schrank, am Eingang des Zimmers, befand sich auf der linken Seite das Bad. Man sah dem Mobiliar an, das es schon ein paar Jahre alt war. Trotzdem war alles einwandfrei sauber und ordentlich.

Im Bad befand sich neben einem Waschbecken noch eine Badewanne mit Duschfunktion und die Toilette. Natürlich gab es auch die fürs Hilton üblichen Amenities von Peter Thomas Roth.

Leider wurde es im Zimmer ab 0:30 Uhr ziemlich laut. Irgendwo stritt ein Paar so laut, dass man jedes Wort verstehen konnte. Ab 1:30 Uhr kam noch laute Musik dazu. Wirklich lokalisieren konnte ich den Lärm nicht, sonst hätte ich bei meinen lauten Nachbarn mal geklopft. Beim Verlassen des Zimmers, war zufällig der Night Manager auf dem Flur. Ich erzählte ihm davon. Er kam mit ins Zimmer und hörte es selbst. Komischerweise berichtete er mir, das s neben mir beide Zimmer frei wären sich über mir nur das Dach befand. Er wollte auf dem Dach schauen und sich darum kümmern. Es war trotzdem schade, denn so wurde für mich aus der kurzen Nacht eine quasi nicht existente Nacht.

Hilton Düsseldorf | Executive Lounge

Die Executive Lounge im Hilton Düsseldorf gehört eher zu der kleineren Sorte. Dennoch waren genug Sitzmöglichkeiten frei und es war nicht zu voll. Die Auswahl an Getränken war absolut ausreichend und im üblichen Umfang für eine Hilton Lounge vorhanden.

Es neben einigen kalten Canapés, Gemüse, Obst, Brot und Brötchen auch noch warmes Hähnchen, Kartoffeln und Spätzle.

In der Lounge war leider nur ein Mitarbeiter, der vorwiegend damit beschäftigt war das gestürmte Buffet aufzufüllen. Dementsprechend sah der ein oder andere Tisch dann auch aus. Aber wie überall, kann er sich nicht in mehrere Teile teilen und überall sein.

Hilton Düsseldorf | Kommentar

Das Hilton verfügt auch noch über eine Bar und eine Sauna, welche leider nicht getestet wurden. Für einen Aufenthalt vor einem Flug ist das Hotel absolut zu empfehlen. Leider hatte ich bei dem Zimmer etwas pech.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Pech mit den Zimmern hatte ich im Hilton Düsseldorf auch schon mehrmals. Ansonsten ist es halt ein typisches „Business Hotel“. Die Lage zum Flughafen macht es interessant. Abgesehen davon bietet das Hilton Düsseldorf interessante Daily Rates an

  2. Das Hilton Düsseldorf hatte ich mehrmals aus gleichem Grund gebucht: Nähe zum Flughafen, ca. 10 Minuten Autofahrt. Wenn man an der Rezeption auf seine frühe Abreise hinweist, wird einem am nächsten Morgen ein Frühstückspaket zum mitnehmen zusammengestellt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*