Review: Hilton Garden Inn Singapur

Als letzte Hotelstation unserer Fliterwochen haben wir das Hilton garden Inn in Singapur gewählt. Wir mussten am Morgen der Abreise sehr füh in Richtung Flughafen fahren und wollten deshalb ein recht günstiges Hotel buchen. Sehr preiswert war das Hotel nicht, aber für Singapur-Verhältnisse durchaus günstig. Das Hotel, welches in Little India liegt haben wir am Abend nach einer kurzen Taxifahrt vom JW Mariott South Beach aus erreicht.

Hilton Garden Inn Singapur  | Check-In

Direkt beim Aussteigen aus dem Taxi übernahm ein Angestellter unsere Koffer und begleitete uns zur Rezeption. Hier war man bereits auf unsere Ankunft vorbereitet, weshalb der Check-In sehr zügig verlief. Wir wurden über die Benefits unseres Hilton Honors Diamon Status aufgeklärt und uns wurden die Zimmerkarten ausgehändigt. Anschließend fragte man noch ob man uns mit den Koffern behilflich sein konnte, was wir verneinten.

Hilton Garden Inn Singapur  | Das Zimmer

Gebucht hatten wir ein Standardzimmer, welches wir auch bekamen. Ebenso wie in unserem letzten Hotel empfanden wir das Zimmer als ziemlich klein, was aber für die kurze Nacht kein Problem darstellte.

Auf der linken Seite befand sich das Badezimmer, welches ebenfalls sehr klein war, aber mit dem nötigsten ausgestattet war. Die Sauberkeit war tadellos und es lagen ausreichend Handtücher und einige Amenities bereit.

Neben dem Badezimmer befand sich das gemütliche King Size Bett, welches uns mit einer Handtuchfigur begrüßte. Aus dem Bett befand sich eine durchgehende Bettdecke und mehrere Kissen unterschiedlicher Härtegrade.

Entlang der Fensterfront, die leider nur Ausblick auf das gegenüberliegende Hochhaus bot, befand sich eine durchgängige gepolsterte Bank und ein kleiner Schreibtisch. Gegenüber des Bettes befand sich natürlich auch noch ein großer Fernseher.

Neben dem Fernseher befand sich noch ein leerer Kühlschrank, der Kleiderschrank inkl. Safe und eine Kaffee- und Teestation. Auf der Ablage stand bereits ein Stück Kuchen für uns bereit, was entweder dem Hilton Honors Diamond Status geschuldet war oder den Flitterwochen.

Hilton Garden Inn Singapur  | Pool und Gym

Das Hilton Garden Inn verfügt über ein kleines recht gut ausgestattetes Gym und einen schönen Dachpool, von dem man einen tollen Ausblick über die Stadt hatte. Das Gym sowie der Pool waren in einem guten Zustand und sauber.

Hilton Garden Inn Singapur  | Annehmlichkeiten

Das Hotel verfügte noch über ein kleines Restaurant, von dem man sich auch ohne Aufpreis Speisen und Getränke aufs Zimmer bestellen konnte. Wir waren beide ziemlich platt, weswegen wir dieses Angebot nutzten. Die Speisen waren preislich absolut in Ordnung und haben zu unserem Erstaunen wunderbar geschmeckt.

Das Hotel selbst verfügt leider über keine Lounge, aber über ein kleines fair bepreistes Kiosk. Hier konnte man alles für den kleinen Hunger / Durst finden.

Sehr interessant fanden wir die Waschmaschinen, die zur Verfügung standen. Wäre unsere Reise an diesem Punkt noch weiter gegangen, hätten wir sie sicher genutzt.

Auch kleine Work Stations waren im Hilton Garden Inn Singapu zu finden. Auch hier war wieder alles in einem guten Zustand.

Hilton Garden Inn Singapur  | Frankfurtflyer Kommentar

Wir haben uns im Hilton Garden Inn Singapur für die eine Nacht sehr wohl gefühlt. Das Personal war durchgängig freundlich und zuvorkommend, das Zimmer war ruhig und das Essen hat super geschmeckt. Leider konnten wir aufgrund unserer frühen Abreise das für uns, durch den Hilton Honors Diamon Status, kostenfreie Frühstück nicht mehr testen.


Hier findet Ihr die anderen Teile dieses Tripreports:

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Hallo Nicole,

    ein toller Review, der sich total mit unseren Erfahrungen im Hilton Garden Inn in Singapur deckt. Wir waren Anfang Juni für fünf Nächte dort, haben wegen der zu dem Zeitpunkt relativ hohen Preise über Punkte gebucht, haben aber trotzdem ein Upgrade vom Standart- auf ein City View Zimmer im 13. Stock bekommen (und das bei Gold Status). Das war dann sogar noch ein Eckzimmer. Wunderschöner Blick über den Sri Veeramakaliamman Temple auf die ganze Stadt. Leider war die seitliche Fensterfront mit undurchsichtiger Folie beklebt, der einzige Vorteil ist also eine Sitzbank die lang an dieser Seite hergeht und das Zimmer etwas größer macht. Das Personal war auch bei uns super freundlich und hilfsbereit, die Zimmer sehr sauber, aber wie schon von dir erwähnt, halt etwas klein. Das fanden wir aber nicht problematisch, da wir das Hotel nur zum Ausruhen und Schlafen genutzt haben, da brauchen wir nicht unbedingt einen größeren Raum, erst recht nicht bei den Preisen in Singapur.
    Das Frühstück haben wir mehrfach genutzt, zu den Stoßzeiten war es hier relativ voll und das Personal welches die Tische abräumte etwas überfordert. Die Auswahl an Speisen war beachtlich, von asiatisch bis westlich, inklusive Pancakes oder Waffeln, Bacon, und frisch zubereiteten Eierspeisen alles dabei. Kaffeespezialitäten gab es aus zwei guten Automaten zur Selbstbedienung. Man konnte sowohl drinnen als auch draußen am Polobereich frühstücken. Alles in allem fand ich das Frühstück für ein Garden Inn wirklich sehr umfangreich und gut. Das ist in manchem „großen“ Hilton auch nicht viel besser
    Wir haben uns im Hilton Garden Inn auch wirklich wohlgefühlt, würden auch für mehrere Nächte sofort wieder dort einchecken. Auch die Lage in Little India fanden wir schön, selbst wenn ich da schon andere Kommentare zu gelesen habe.
    Die Berichte von euren eindrucksvollen Flitterwochen sind übrigens wirklich toll zu lesen, ich hab mich jedes mal auf den nächsten Review gefreut. Weiter so 😉

    Viele Grüße,

    Matthias

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*