Review: Manila Club Lounge Terminal 1

Manila Cloub Lounge Terminal 1
Manila Cloub Lounge Terminal 1

Mittlerweile neigte sich mein Urlaub dem Ende und ich muss die Rückreise antreten, die im Gegensatz zu meiner Hinreise etwas kürzer ausfallen sollte, da ich keine zusätzliche Nacht im Hotel verbringen würde. Es ging zunächst mit Saudia Airlines von Manila nach Jeddah und von dort aus weiter nach Istanbul und Frankfurt.

Da Saudia Airlines, genau wie China Airlines, Mitglied der SkyTeam Allianz ist, bin ich zunächst davon ausgegangen, dass ich meine Zeit bis zum Boarding wieder in einer der P.A.G.S.S. Lounges verbringen werde. Dem war aber nicht so und ich habe eine personalisierte Einladungskarte für die Manila Club Lounge erhalten. Diese befindet sich eine Etage über der Sicherheitskontrolle und weil ich nicht so häufig fliege, geschweige denn Business Class, ist jeder neuer Lounge Besuch ein Highlight! Was ich in der Manila Club Lounge erlebt habe, erfahrt Ihr in meiner neuesten Review.

Allgemeines

Um die Review und damit das Angebot von Saudia Airlines besser einschätzen zu können, gebe ich Euch noch ein paar allgemeine Informationen über meinen Besuch:

Tag: Donnerstag, Februar 2020
Uhrzeit (ca): 15 Uhr bis 17 Uhr

Manila Club Lounge Terminal 1 | Lage und Zugang

Die Manila Club Lounge befindet sich hinter der Grenz- und Sicherheitskontrolle und Ihr müsst hierfür eine Etage nach oben gehen. Zugang erhaltet Ihr als Passagier mit einem Business Class, einem First Class Ticket, sowie als Inhaber des SkyTeam Elite Plus Status oder eines Alfursan-Gold / Silver-Status. Darüber hinaus sind Inhaber einer American Express Platinum oder einer der zahlreichen RCBC (Philippinen) Kreditkarten willkommen. Parallel dazu ist die Manila Club Lounge auch eine KAL Lounge von Korean Air.

"<yoastmark

Auf der erhaltenen Einladungskarte wurden diverse Details wie mein Name vermerkt, wodurch die Karte nicht übertragbar war, und sie wurde mir am Lounge-Eingang abgenommen.

Manila Club Lounge Terminal 1 | Ausstattung und Service

Zur Ausstattung gehören eine nicht abschließbare Gepäckablage, sowie ein Buffet, W-Lan, eine Dusche, Barhocker und Couch-Sessel. Leider habe ich bei den Grenzkontrollen viel Zeit verloren, wodurch ich nur etwas essen und einen kleinen Sitzbereich testen konnte. An den Bartischen, in der Nähe des Eingangs, stehen Euch Barhocker mit Steckdosen, inkl. USB-Ports zur Verfügung.

Neben einem Buffet mit kalten und warmen Speisen gab es in der Lounge auch Zeitungen und natürlich konnte man sich jederzeit über den Status des Fluges informieren. Während meines Aufenthaltes wurde ich von einem Mitarbeiter proaktiv nach meinem Flug gefragt und mir ist aufgefallen, dass die Mitarbeiter durch die Lounge gehen, um die Passagiere über gestartetes Boarding zu informieren. Ob das immer so ist oder nur durch Mitteilung vom Boarding-Personal, weil noch Reisende fehlen, kann ich nicht beurteilen.

Manila Club Lounge Terminal 1 | Essen und Trinken

Wie in einem vorherigen Abschnitt erwähnt, gab es in dieser Lounge ein Buffet mit warmen und kalten Speisen, welches aber nicht ausreichend warm gehalten wurde. Zusätzlich konnte zwischen alkoholfreien und alkoholischen Getränken ausgewählt werden.

Mir persönlich hat es geschmeckt, auch wenn es kein Highlight ist, so kann man die Wartezeit bis zum Abflug in Ruhe zu überbrücken und sich stärken.

Manila Club Lounge Terminal 1 | Frankfurtflyer Kommentar

Alles in allem habe ich den Besuch dieser Lounge genossen und würde sie grundsätzlich wieder besuchen, jedoch hätte ich mir warm gehaltenes Essen gewünscht. Das Anmelden im W-Lan hat zu Beginn meines Besuches nicht funktioniert, jedoch wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt, dass man den Router neu gestartet hat. Das hat meinen ersten negativen Eindruck wieder wettgemacht und mein einziger Kritikpunkt bleibt das teilweise kalte Essen.

Im Vergleich zu meinen bisher besuchten Lounges im Terminal 1 ist diese Lounge auf Platz Nummer zwei, da eine der P.A.G.S.S. Lounges zusätzlich Blick auf das Rollfeld bietet.

Alle Teile dieses Trip-Reports:
(Um)gebucht: Aus Air China wurde Saudia mit LH als Zubringer
Lufthansa Business Class Lounge B23 (B-West)
Lufthansa Business Class Frankfurt-Istanbul
YOTEL Airport Hotel (Landside) İstanbul Havalimanı
SkyTeam Lounge İstanbul Havalimanı
Saudia Airlines Business Class Istanbul-Jeddah
Saudia Airlines Business Class Jeddah-Manila
Vivere Hotel und Resorts, Alabang
Manila Club Lounge Terminal 1
Saudia Airlines Business Class Manila-Jeddah
Saudia Airlines Alfursan-Lounge, Jeddah South-Terminal
Saudia Airlines Business Class Jeddah-Istanbul
Lufthansa Business Class Istanbul-Frankfurt
Ré­su­mé meiner ersten interkontinentalen Business Class Reise

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Ah, o.K. Die eine PAGSS-Lounge scheint renoviert zu sein, jedenfalls sind auf dem Bild vom November 2019 neue Sessel zu sehen und die andere ist vermutlich ganz neu. Für beide PAGSS-Lounges beginnen die lesbaren Bewertungen erst vor etwa einem Jahr.
    Das wären ja erfreuliche Neuigkeiten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*