Review: St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton

Das St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton ist eines der neusten Hotels im Hilton Portfolio und das, obwohl das Hotel in einem historischen Gebäude untergebracht wurde. So hat man die alte St. Louis Union Station zum Hotel umgebaut, welches als Curio der Hilton Kette beigetreten ist.

Dabei sollte man bei der Buchung des Hotels wissen, dass nur ein Teil des Hotels wirklich im ehemaligen Bahnhofsgebäude ist. Ein Großteil befindet sich im Anbau, welcher schon vor dem Ausbau der alten Bahnhofshalle zum Hotel bestand. Beides zusammen bildet das St. Louis Union Station Hotel.

St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton | Buchung und Check-In

Die Hotelpreise waren bei meinem Aufenthalt in St. Louis obszön hoch und viele Hotels in der Gegend waren ausgebucht. Das St. Louis Union Station Hotel war glücklicherweise noch verfügbar, allerdings sollte das Standardzimmer hier 520 US$ kosten, was jenseits meines Budgets war.

Daher habe ich das Hotel einfach mit 40.000 Hilton Honors Punkten gebucht, was ich als sehr guten Gegenwert für meine gesammelten Punkte angesehen habe. Da das St. Louis Union Station Hotel als Curio zur Hilton gehört, genießt man hier bei einer direkten Buchung über die Hilton Webseite die üblichen Statusvorteile und sammelt auch Hilton Honors Punkte.

Beim Check-In am Abend wurde mir dies auch bestätigt, denn dank meines Hilton Diamond Status erhielt ich ein Upgrade auf eine Tower Conductor Suite im Bahnhofsgebäude selbst, Zugang zur Executive Lounge im Nebengebäude und 1.000 Willkommenspunkte.

Einzig beim Late Check-Out war man sehr knausrig und wollte mir nicht mehr als 13 Uhr anbieten, mit der Begründung, dass man vollkommen ausgebucht sei. Schade, denn gerade bei diesem Aufenthalt hätte mir ein Late Check-Out um 15 Uhr oder sogar etwas später viel gebracht.

St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton | Das Hotel

Wie schon erwähnt, befindet sich ein Teil des Hotels in der ehemaligen St. Louis Union Station, was man hier auch an allen Ecken und Enden merkt und merken soll. Bei meinem Aufenthalt war dieser Teil des Hotels erst seit kurzem eröffnet, weshalb auch noch an einigen Stellen Bauarbeiten stattfanden, welche allerdings im Hotelbetrieb nicht gestört haben.

Beeindruckend ist sicher die historische Wartehalle, welche als Lobby für das St. Louis Union Station Hotel dient. Im ganzen Gebäude hat man den Charme der 1900er Jahre beibehalten.

Wenn man allerdings in den Anbau des Hotels hinüber geht merkt man sehr schnell, dass dieses Gebäude etwa in den 1970er gebaut wurde und daher deutlich jüngeren Baujahres ist. Allerdings wurde dieser Anbau, in welchem die meisten der Zimmer untergebracht sind nicht frisch renoviert, was man z.B. an den Fluren sehr deutlich sieht.

Während die Flure im Anbau wie die in jedem beliebigen Hotel in den USA aussehen, hat man im Bahnhofsgebäude das Thema „Bahnhof“ extrem gut umgesetzt. So fühlt man sich hier wirklich in die 1920er Jahre zurück versetzt. Ich war sehr froh, dass mein Zimmer hier untergebracht war.

Im Bahnhofsgebäude befand sich auch ein Restaurant, welches wie das Hotel selbst alles andere als günstig war. Leider hatte ich keine Zeit hier noch etwas zu essen, wobei es sicher ein Erlebnis gewesen wäre.

Natürlich gab es aber auch die ganz gewöhnlichen Annehmlichkeiten wie ein Gym oder ein Business Center, beides mit sehr moderner Ausstattung. Dennoch hat man beides sehr schön in das historische Gebäude eingefügt.

St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton | Das Zimmer

Mein Zimmer oder besser meine kleine Suite befand sich im historischen Gebäude des Hotels, offensichtlich in den alten Büroräumen der Eisenbahnmitarbeiter. Dabei kam man, direkt nach dem Eintreten in die Suite in das Wohnzimmer. Hier befand sich neben einer Couch mit Sesseln auch ein kleiner Tisch sowie eine kleine Küchenzeile.

Im hinteren Teil der Suite befand sich das große Schlafzimmer mit einem riesigen und extrem bequemen Bett. Neben dem Bett gab es noch eine kleine Liege, welche bei mir eher als Ablage für den Koffer diente.

Wirklich schön fand ich den großen Schreibtisch hinter dem Bett. Eigentlich eine sehr eigentümliche Position, allerdings ist mir am Morgen aufgefallen, dass dies der einzige Ort im ganzen Zimmer ist, an welchem man etwas natürliches Licht aus dem sehr kleinen Fenster abbekommen konnte.

Wenn ich an dem Zimmer etwas kritisieren müsste, dann ist es genau dieses winzige Fenster, allerdings ist dies einfach der Bauart des ursprünglichen Gebäudes geschuldet und macht mit den Charme des Hotels aus.

Dass man sich in einem frisch renovierten Gebäude befindet, merkte man sehr deutlich daran, dass man sowohl am Schreibtisch als auch am Bett unzählige Steckdosen und USB Anschluss angebracht hat.

Auch das Bad in der Suite war natürlich frisch renoviert und hat mir sehr gut gefallen. Anders als in den USA üblich, gab es hier eine begehbare Dusche und keine Badewanne mit Duschvorhang, wie man es immer wieder auch in neueren Hotels findet.

Diese Dusche wurde lustigerweise als „European Style Shower“ beschrieben. Anscheinend haben wir Europäer einen alleinigen Anspruch auf anständige Duschen. Mir soll es aber recht sein.

St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton | Die Executive Lounge

Das St. Louis Union Station Hotel verfügte auch über eine Executive Lounge, welche sich aber nicht im Bahnhofsgebäude, sonder im Anbau befand. Dabei ist es bei weitem nicht die beeindruckendste Hotel Lounge, welche ich kenne, allerdings war sie für US Standards wirklich sehr gut.

Ich habe die Lounge nur während dem Frühstück besucht, denn das kostenlose Frühstück für Hilton Gold und Diamonds wurde nur hier serviert.

Dabei gab es neben den üblichen Backwaren und frischem Obst auch noch einige warme Optionen, wie Rührei, Würstchen, Speck und Oatmeal.

Besonders beeindruckend war das Frühstück damit nicht, allerdings war es durchaus ausreichend, wobei man natürlich im Restaurant deutlich umfangreicher und besser frühstücken kann. Hier kostet ein durchschnittliches Frühstück allerdings auch 40-60 US$.

St. Louis Union Station Hotel a Curio by Hilton | Frankfurtflyer Kommentar

Das St. Louis Union Station Hotel war eines der wenigen Hotels in den USA, welches mich wirklich beeindruckt hat. Das Konzept des umgebauten Bahnhofs hat man wirklich sehr konsequent durchgesetzt und so ein tolles Hotel geschaffen.

Man sollte aber auch immer bedenken, dass sich die meisten Zimmer und insbesondere die Standardzimmer nicht im alten Bahnhof befinden sondern im Anbau, welcher bei weitem nicht so beeindruckend ist, wie ein Zimmer im Bahnhof selbst.

Dank meines Hilton Diamond Status konnte ich mich über ein kostenloses Upgrade in eine Suite im Bahnhof freuen, welche in dieser Nacht 1.200 US$ hätte kosten sollen. Da sage noch mal einer, ein Status lohnt sich nicht!


Dieser Tripreport besteht aus folgenden Teilen:

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Sieht ja sehr gut aus – Stil den ich liebe – Art Deco. Der Kommentar von Der Hon ist aber auch sehr hilfreich. Und ich hasse Duschen, wo der Duschkopf fix in der Wand installiert ist. Vielleicht für 1 bis 2 Nächte, wenn es günstig ist.

    • Hi Barbara,

      Du sprichst mir aus der Seele, was die Duschen angeht. Aber leider ja so normal in den USA. Zumindest was Hotels angeht. In Privatwohnungen fehlt mir da die Erfahrung.

      Viele Grüße
      Sebastian

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*