Review: Swiss First Class Lounge E Zürich



Mich hat es immer überrascht, dass Swiss keine Lounge für seine First Class Gäste bei den E Gates betreibt. Fast alle First Class Passagiere fliegen hier ab. Bis Februar 2016 verfügte Swiss über nur eine First Class Lounge im Hauptbereich des Flughafens. First Class Passagiere wurden zwar mit Mercedes V-Klasse Vans zu den E Gates gefahren, allerdings war dieser Zustand alles andere als ideal. Mit den drei relativ neu eröffneten Swiss Lounges bei den E Gates in Zürich hat Swiss nun auch eine neue First Class Lounge eröffnet.

Damit stehen den First Class Passagieren der Swiss und Lufthansa nun endlich eine First Class Lounge dort zur Verfügung, wo die Passagiere auch abfliegen. Von dem Einstigen, ein eher suboptimaler Zustand, hat man sich damit grandios abgewendet und bietet mit der neuen First Class Lounge E in Zürich nun eine Lounge, welche zu den Besten der Welt gehört.

Swiss First Class Lounge E Zürich | Lage und Zugang

Die Swiss First Class Lounge E befindet sich im E Terminal ein Stockwerk über den Gates. Man erreicht die Lounge über einen Fahrstuhl oder eine Treppe in der Nähe von Gate E55. Dabei ist gut zu wissen, dass man als in Zürich an den E Gates abfliegender Passagier, welcher zugangsberechtigt zur First Class Lounge ist, von der First Class Lounge in A zu den E Gates gefahren wird. Dieser Service ist natürlich sehr angenehm, wobei die Fahrt im „Heidi Express“ auch nicht wirklich unangenehm ist.

swiss-first-class-lounge-e-1
Swiss First Class Lounge E Eingang

Zugang zur Swiss First Class Lounge erhalten Swiss und Lufthansa First Class Passagiere mit einer gültigen Bordkarte für einen Abflug am selben Tag. Auch Hon Circle Member mit einer gültigen Staralliance Bordkarte des selben Tages, erhalten Zugang zur Swiss First Class Lounge.

Gut zu wissen ist auch, dass sofern Ihr zugangsberechtig zur Swiss First Class Lounge seid, Ihr auch einen Gast mit in die Lounge nehmen dürft. Wichtig ist nur, dass Euer Gast auch über eine gültige Star Alliance Bordkarte des selben Tages verfügt. Die Serviceklasse ist dabei unbedeutend.

Swiss First Class Lounge E | Ausstattung

Sobald man aus dem Fahrstuhl, beziehungsweise über die Treppe den Vorraum der Swiss First Class Lounge E betritt wird klar, dass man hier einen weit aus persönlicheres und privateres Konzept verfolgt als in allen anderen Swiss Lounges. Die Gäste werden an mehreren kleinen Stehtischen von Swiss Mitarbeitern begrüßt, in die Lounge eingecheckt und anschließend auch in die Lounge begleitet. Sollte noch etwas rund um den Flug geändert werden, wie Sitzplatzreservierungen, kümmert man sich darum während der Gast in der Lounge sitzt.

Direkt nachdem man die eigentliche Lounge betritt, gelangt man zu der sehr beeindruckenden Champagner Bar. Neben den offen bereit stehenden verschiedenen Champagnersorten befindet sich hier auch die vollständig ausgestattete bediente Bar. An der Wand am Eingang befindet sich ein riesiger, sehr beeindruckender Glashumidor mit Champagner und Weinen.

swiss-first-class-lounge-e-13 swiss-first-class-lounge-e-14

Die Lounge selbst ist in verschiedene Zonen aufgeteilt. Links neben der Bar befindet sich der Dinnigbereich. Hierbei handelt es sich um ein bedientes á la carte Restaurant, welches sehr hochwertige Speisen aus einer kleinen Karte anbietet. Anders als in der Lufthansa First Class Lounge in München oder dem Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt wurde auf ein Buffet vollständig verzichtet.

swiss-first-class-lounge-e-17 swiss-first-class-lounge-e-18

Auf der rechten Seite der Lounge befinden sich eine Reihe von verschiedenen Sitzgruppen aus Sesseln und Couches, welche im Detail unterschiedlich gestaltet sind. Viele der Sitzgruppen verfügen über einen Fernseher, welchen jeder Gast individuell bedienen kann. Durch moderne Holzelemente sind die verschiedenen Sitzgruppen optisch voneinander getrennt, sodass man immer sehr privat sitzt.

Sehr positiv sind mir auch die vielen Steckdosen und USB Anschlüsse in der gesamten Lounge aufgefallen.

swiss-first-class-lounge-e-25

Auch ein Konferenzraum steht den Gästen der Swiss First Class Lounge zur Verfügung. Dieser kann auf Wunsch auch von der Lounge abgetrennt werden, sodass man hier auch tatsächlich arbeiten kann. Und nein, man kann diesen Raum in der Lounge nicht mieten und ohne First Class Ticket nutzen. Ich habe nachgefragt 😉 . Alle Nutzer dieses Raumes müssen zugangsberechtigt zur Swiss First Class Lounge sein. Dann ist das Benutzen allerdings kostenlos.

swiss-first-class-lounge-e-19

Wie auch bei der Swiss Business Class Lounge E und Swiss Senator Lounge E sind bodentiefe Fensterfronten und Tageslicht ein entscheidendes Designmerkmal auch in der Swiss First Class Lounge E. Dabei verfügt die gesamte Lounge an drei Seiten über riesige Fensterfronten, sodass man einen tollen Blick auf den Flughafen und die nahen Alpen hat.

Besonders bei guten Wetter lässt es sich auch auf der Dachterrasse der Swiss First Class Lounge E sehr gut auf den Abflug warten. Die Terrasse ist dabei übrigens auch der Raucherbereich der Lounge.

Was die Swiss First Class Lounge E allerdings weltweit einzigartig macht, sind die Day Rooms. Sicherlich viele First Class Lounges verfügen über Dayrooms, allerdings werden die zwei Dayrooms der neuen Swiss First Class Lounge als Hotelzimmer bezeichnet und dies ist absolut korrekt.

swiss-first-class-lounge-e-39

Neben dem großen Bett, verfügen die Day Rooms auch über einen Fernseher sowie ein vollständig ausgestattetes Bad. Eines der beiden Zimmer ist auch behindertengerecht ausgestattet. Kleine Details wie die bereitstehenden Wasserflaschen und der Radiowecker auf dem Nachttisch lassen den Dayroom wirklich wie ein Hotelzimmer wirken. Allerdings wohl ein Hotelzimmer mit dem besten Vorfeldblick der Welt.

Auch die üblichen Amenitys wie Zeitungen und Magazine, sowie schnelles Internet stehen in der Swiss First Class Lounge E selbstverständlich zur Verfügen. Das Einzige was ich etwas vermisse sind Workstations, wobei man sicherlich auch im Konferenzraum gut und ungestört arbeiten kann.

swiss-first-class-lounge-e-12

Swiss First Class Lounge E Zürich | Essen und Trinken

In der Swiss First Class Lounge E gibt es, anders als in der Swiss First Class Lounge A, kein Buffet zur Selbstbedienung für die Gäste. Alle Gäste werden in der gesamten Lounge von Kellnern bedient.

Im Dining Bereich kann man aus einer kleinen Karte verschiedene Gerichte wählen. Diese werden übrigens auch in der gesamten Lounge serviert. Sonderwünsche werden Euch, sofern möglich auch gerne erfüllt.

swiss-first-class-lounge-e-36

Karte der Swiss First Class Lounge E:

Die servierten Gerichte erinnern sehr an die gehobenen Küche und sind einer First Class Lounge absolut würdig. Ich habe mich bei meinem Besuch für das Rinder Tatar, sowie der Lammschulter entschieden und war sehr begeistert von meinem Essen.

Die Auswahl an Getränken ist ebenfalls sehr umfangreich und besonderes bei den Weinen und Champagner sehr beeindruckend. Leider habe ich keine Getränkekarte gesehen, allerdings beraten Euch die Kellner sehr gut. Die Auswahl an Getränken scheint zwar nicht ganz so umfangreich wie im First Class Terminal zu sein, allerdings lässt sich die Auswahl am Besten mit einem guten Restaurant oder einer Hotelbar vergleichen.

Swiss First Class Lounge E Zürich | Frankfurtflyer Kommentar

Alle Swiss Lounges haben mich in der Vergangenheit nicht wirklich beeindruckt, auch wenn sie nicht wirklich schlecht waren. Mit den drei neuen Swiss Lounges bei den E Gates hat Swiss nun wirklich beeindruckende Lounges. Besonders aber mit der neuen First Class Lounge hat sich Swiss in die Liga der besten Airport Lounges der Welt gebracht.

Das Design der Lounge ist modern und chic. Der Service innerhalb der Lounge ist fantastisch und zu all meinen Besuchen war sie immer angenehm leer. Ich weiß nicht woran es liegt, dem tollen Essen, der Aussicht oder der Ruhe in der Swiss First Class Lounge E, aber diese Lounge hat mir sogar noch einen Ticken besser, als das First Class Terminal in Frankfurt gefallen.

Wenn Ihr die Swiss First Class Lounge besuchen möchtet und nicht über einen HON Circle oder Senator Status verfügt, ist die beste Option ein Lufthansa First Class Prämienflug über Zürich, da sich die Swiss First Class nicht ohne HON Circle oder Senator Status buchen lässt. Alternativ bietet Swiss auch sehr attraktive First Class Tarife ab bestimmten Märkten in Europa. Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mir einfach eine Mail an Christoph@Frankfurtflyer.de.

Habt Ihr die Swiss First Class Lounge E schon einmal besucht? Wie hat sie Euch gefallen?

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Deinem Kommentar kann ich nur voll zustimmen. Der Service ist sehr persönlich und nicht von „oben herab“. Bei guter Witterung kann man wunderbar auch draußen sitzen. Außerdem hast Du direkten Zugang zu der voll ausgestatteten Whisky Bar, mit einem Profi als Barkeeper.
    Der Eingang zur First Class Lounge im A Bereich ist
    allerdings beim ersten Mal sehr leicht zu übersenden – ein langer schmaler Gang.
    Dietrich

    • Von der F-Lounge im Terminal A sehe ich bloss ins Flughafengebäude, also NULL Aussicht. Da sehe ich vom Ruhebereich der Senatorlounge im A immerhin auf’s Vorfeld.
      Unschlagbar ist halt schon die Aussicht im Dock E — incl. Bedienung und Champagner auf der Terrasse. Einfach nur SUPER !!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*