Review: Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul

Für meinen zweiten Elternzeitmonat hatten wir uns Bulgarien als Ziel ausgesucht. Den Hinflug mussten wir kurzfristig neu buchen und die Wahl fiel auf Turkish Airlines in der Business Class via Istanbul. In diesem Flugbericht teile ich meine Erfahrungen mit der Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover (HAJ) nach Istanbul (IST).

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Buchung

Seitdem wir mit zwei Kleinkindern (Unter 2 Jahren) reisen, dominieren plötzlich andere Faktoren die Reiseplanung. So hatten wir uns für die Anreise nach Sofia ursprünglich auf das Abenteuer Voyage Air eingelassen. Voyage Air ist doch tatsächlich so – Entschuldigung – bescheuert Bremen als den deutschen Airport für sich auszuwählen. Und am 6. Juni 2021 sollte dann auch der Erstflug der Saison nach Sofia (SOF) stattfinden. Nun kenne ich Branche mittlerweile doch einigermaßen gut und buchte mit der hohen Wahrscheinlichkeit im Kopf, dass uns spätestens 14 Tage vor Abflug ein Storno ereilt. Und so war es dann auch: Nur wenige Stunden vor Ablauf der 14 Tage-Frist landete die Information im E-Mail-Postfach, dass dieser Flug abgesagt wurde.

Die bequeme Variante von unserem Wohnort zu fliegen, hatte sich damit erledigt und die Suche nach Alternativen ging los. Zum Glück hatte ich noch ein paar Avianca Lifemiles auf dem Konto, die ich gefühlt seit zwei Jahren loswerden wollte. Avianca bot zwar keine Prämienflüge ab Bremen, jedoch ab Hannover an. Das ist mit gut einer Stunde Fahrtzeit immer noch gut zu erreichen und günstig in den Parkplätzen direkt am Terminal.

27.000 Meilen pro Erwachsenem waren zwar nicht wenig, die Gebühren dafür überschaubar. Und die Meilen mussten ja eh raus. Der Teufel steckte jedoch im Detail, denn Avianca Lifemiles ermöglicht es nicht, Lap-Infants (Kinder auf dem Schoß) dazu zu buchen. Der telefonische Customer Service von Turkish Airlines, über den ich die beiden jungen Damen dazu buchen wollte, erwies sich als wenig nützlich katastrophal.

Daher fuhr ich an meinem freien Tag vor Abflug des nächsten TK-Fluges nach Langenhagen zum Flughafen (in Bremen hatte die Turkish Saison noch nicht begonnen und daher war das Ticketbüro dort noch geschlossen). In der Hoffnung dort eine Lösung zu finden, geriet ich an einen überforderten Mitarbeiter, der mich bat eine Mail ans Ticketbüro in Hannover zu schicken. Das tat ich dann auch, ohne mir sicher eine Antwort zu erhoffen.

Und vor dem Gedanken „doppelt hält besser“ versuchte ich am Folgetag noch mein Glück am Flughafen Hamburg. Dort hatte der Ticket-Schalter durchgehend auf und wir waren eh gerade in der Stadt. Der Eindruck von den Mitarbeitern war ein deutlich besserer. Aber Infants auf einen Fremd-Award schienen auch hier nicht die einfachste Übung. Nach einigen Minuten am PC und Telefon, bat mich der kompetente Mitarbeiter 16 Euro pro Baby zu zahlen. Mir konnte zwar nicht direkt ein Ticket ausgestellt werden, aber am Folgetag erhielt ich dann per Mail auch die E-Tickets für die beiden Mädchen. Der Sales-Agent rief sogar noch mal kurz durch und informierte mich, dass er die Tickets gerade geschickt hatte. Super Service!

Checkin-Schalter von Turkish Airlines in Hannover.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Flugdaten

Flugnr.: TK1554
Sitz: 3A
Kabine: Business Class
Konfiguration: 20 Business

158 Economy

Abflug: 10:31
Ankunft: 14:19
Reisezeit: 2:48 h
Typ: Airbus A321neo (A21N)
Priority Handling. Foto: Sebastian

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Check-In und Boarding

Die zweite Flugreise für unsere Kinder und zum zweiten Mal ging es ab Hannover (HAJ). Parken konnten wir zum Glück direkt am Terminal, so dass der Weg zum Check-In-Schalter von Turkish Airlines im Terminal 2 trotz zwei Kinderwagen und jeder Menge Gepäck recht einfach zu machen war.

Bei der Ankunft im Terminal war der Business Class Schalter auch frei, so dass wir ohne Wartezeit zum Zuge kamen. Der Check-In dauert dann jedoch gefühlt 20 Minuten, bis auch der letzte Kinderwagen seine Labels und riesige Plastiksäcke bekommen hatte. Aber auch das war kein Thema, denn die Dame kümmerte sich hervorragend um uns.

Einzig das COVID-19-Protokoll sorgte wieder für Herausforderungen, denn ob ein Antigen-Test für Sofia ausreiche oder es einen PCR-Test benötigt, darüber waren wir uns uneins. Unser kostenloser Bürger-Schnelltest reichte schließlich aus. Die Pointe nehme ich vorweg: In Sofia suchten die Mitarbeiter lediglich nach dem Wort „negative“ und waren zufrieden. Ich hätte uns auch einen weißen Zettel mit „negative“ ausdrucken können und das hätte vermutlich gereicht. 🙂

Anschließend ging es zur Sperrgepäck-Aufgabe, um die Kinderwagen los zu werden. Und während wir noch die Kinder ausluden, wurde unser Flug schon ausgerufen. Daher die Kinder geschnappt und durch die Sicherheitskontrolle.

Rudelbildung a la Turkish Airlines trotz Boarding nach Sitzreihen. Foto: Sebastian

Direkt nach der Ankunft am Gate begann auch schon das Boarding nach Sitzreihen. Business Class zuletzt. Entschuldigung, die Frage an einen der Gate-Agents, Business Class zuletzt, wurde mit einem „Ja, setzen Sie sich bitte so lang noch dort drüben hin“ beantwortet. Turkish Airlines hat also weder ein Prio-Boarding für Eltern mit Kinder, noch ein Priority-Boarding für Business Class- oder Status-Gäste. Kann man natürlich machen, ist aber Geschmackssache.

Als wir uns dann am Ende des Boarding-Prozess auch wieder aufmachten, informierte ein anderer Gate-Agent, dass Business Class Fluggäste natürlich jederzeit einsteigen dürfen. Top! Gut, dass das auch seine Kollegin wusste.

Hygiene-Sets vor dem betreten des Flugzeugs. Foto: Sebastian

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Kabine & Sitz

Unser Glück, dass dieser Flug auf einem neuen Airbus A321neo ausgeführt wurde. Daher gab es neben 162 Standard-Sitzen in der Economy Class auch 20 moderne Ledersessel in der Business Class. Während in der Economy Class Stuhlreihen mit 3+3 Sitzen auf Fluggäste warten, habt Ihr in der Business Class mit der 2-2-Konfiguration maximal einen Sitznachbarn, von dem Ihr Euch dann aber auch noch mit einem Sichtschutz abschotten könnt.

Bequeme echte Business Class Sitze. Foto: Sebastian

In den fünf Reihen der Business Class kann man bei der Sitzplatzwahl nicht viel falsch machen. Da die Beinfreiheit in allen Reihen sehr gut ist, würde ich auf Sitze in Reihe 1 verzichten, da dort kein Stauraum unter dem Vordersitz ist. Dafür besteht in Reihe 1 die Möglichkeit auf jeder Seite ein Baby-Bassinet zu installieren.

Uns wurden die Sitze 4A und 5A zugewiesen. Und da ich ja erfahrener Vielflieger bin, nahm ich direkt mal auf 3A Platz. Den freundlichen Herrn, der dort gesessen hätte störte dies jedoch nicht und er nahm einfach woanders einen Sitz ein. Das war auch kein Problem, denn die Kabine war nur zu etwa 40% besetzt, so dass neben mir und meiner Frau die Sitze frei blieben und somit unsere beiden Mädels ihren eigenen Sitz bekamen.

Der Sitz im Detail. Foto: Sebastian

Die Turkish Airlines Business Class Sitze im Airbus A321neo sind moderne Ledersessel, die sich bequem nach hinten lehnen lassen. Im Sitz des Vordermanns befindet sich jeweils ein Bildschirm, der per Fernbedienung vom eigenen Sitz oder auch touch bedient werden kann. Das Inflight-Entertainment System enthält zahlreiche Filme in unterschiedlichsten Sprachen und auch Videospiele.

Der große Klapptisch lässt sich per Knopfdruck aus der Armlehne herausfahren. Für ein Getränk ist aber auch auf der Mittelkonsole ausreichend Platz. Ausreichend Platz befindet sich auch im Ablagefach unter der Mittelkonsole.

So lässt sich ein Flug von 2 Stunden und 48 Minuten definitiv aushalten.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Service

Turkish Airlines hat seinen Service zum Glück wieder hoch gefahren. Dennoch gilt, dass es auf Flügen unter 2 1/2 Stunden derzeit gar keinen Service gibt. Das gilt auch für die Business Class, in der lediglich ein Wasser verteilt wird. Nun lag unsere Flugzeit über dieser magischen Grenze und wir konnten den vollen Service genießen.

Der zunächst mit dem Verteilen der Menü-Karten und von Kopfhörern der Marke Philips begann. Anschließend fragte der, der Business Class zugeteilte, Mitarbeiter die Getränkewünsche ab. Wir wussten, dass als Champagner Monopole Heidsieck serviert wird, entschieden uns aber dennoch dafür.

Zeitweise war Verzicht auf Alkohol an Board von Turkish Airlines angesagt. Foto: Sebastian

Bereits nach kurzer Flugzeit wurde auch ein Tablett mit Vorspeisen und Nachtisch serviert. Neben türkischen Meze gab es auch einen Joghurt mit Gurken (als Banause würde ich es türkisches Tsatsiki nennen) zum Start. Dazu wurden ofenfrische Brötchen gereicht.

Als Hauptgang wurde zur Wahl Köfte, Prawns in Tomatensoße und Rigatoni mit Tomatensoße angeboten. Während meine Frau sich nach kurzer Abstimmung für die Prawns entschied, wählte ich die Köfte. Dazu trank ich ein Efes Bier, welches ich dem Carlsberg gegenüber vorzog.

Menü-Platte in der Turkish Airlines Business Class. Foto: Sebastian

Zum Dessert standen noch eine Käseauswahl und weiße Mousse au Chocolate auf dem eingangs servierten Tablet zum Verzehr bereit.

Das komplette Menü war von der Vorspeise bis zum Dessert für einen derartigen Flug überwältigend.

Auch den Zwillingen gefiel es und so verging die Flugzeit von fast drei Stunden so schnell, dass nicht mal ein Wort der Klagen aufkam. Zur Freude sicher auch der anderen Fluggäste, die den Flug in Ruhe genießen konnten.

Turkish Airlines Business Class im Airbus A321neo von Hannover nach Istanbul | Frankfurtflyer Kommentar

Für unsere beiden Mädchen der erste Business Class Flug überhaupt. Für mich und meine Frau der erste Flug mit Turkish Airlines überhaupt. Bisher bot sich eine Reise mit Turkish nie an, weil wir auf der Langstrecke dann doch eher auf andere Airlines gesetzt haben. Und innerhalb Europas macht ein Flug über Istanbul halt nur selten Sinn.

Das war eine schlechte Entscheidung, denn Turkish Airlines bietet auch auf der Kurzstrecke das, was man bei Wettbewerbern leider vermisst. Ein ordentlicher Sitz, ein Inflight-Entertainment-System und das von Do&Co gewohnt hochwertige Catering.

Unsere nächsten Turkish Airlines Flüge sind auch schon wieder gebucht. Im Oktober wird uns TK dann nach Dubai bringen.

Das könnte Euch auch interessieren

12 Kommentare

  1. WARUM hast du dich auf 3A gesetzt und den freundlichen Herrn “ belästigt“, wenn doch bereits die Plätze 4A + 5A für euch vorgesehen waren und du darauf spekuliert hast, dass der Business Class Sitz für eure Mädels frei geblieben wäre?
    Trotzdem, wie du berichtest hast, ein perfekter Flug mit TK und gutem und großzügigen Essen und Getränken.

  2. Was hat der deiner Meinung nach bescheuerte Bremer Airport damit zu tun, dass ein Flug abgesagt wird? Hat einfach mal null mit der Beurteilung des Flugs HAJ-IST zu tun und hätte man sich locker sparen können

  3. Hi Sebastian,
    insgesamt eine interessante Review. Auch der Blickwinkel mit den beiden Kindern ist eine coole Abwechslung. Allerdings schreibst du an einigen Stellen ziemlich überheblich und dem Niveau dieses Blogs von Christoph nicht angemessen. Eine Fluggesellschaft ist nicht bescheuert, der Service mag schlecht sein, aber sicherlich nicht katastrophal, und generell solltest du nicht über Mitarbeiter oder Fluggesellschaften urteilen, dessen Prozesse oder Erfahrungen nicht kennst. Bitte verkneif dir so etwas das nächste Mal. Die Review ist wie gesagt gut und hilfreich, danke dafür.
    Gruß Max

    • Danke, das Gefühl kam bei mir auch auf. Obwohl ich das Review an sich gut und interessant finde, sind doch einige Formulierungen sehr überheblich. Neben den genannten aus meiner Sicht auch der Absatz zum Boarding.

    • Hi Max, Danke für das Feedback. Glücklicherweise haben die Autoren bei FFF was das angeht journalistische Freiheiten. Deswegen schreibe ich gerne hier. Denn gelegentlich polarisiere ich mit meinem Stil. Und wenn mir der Callcenter Mitarbeiter zu etwas “geht nicht” sagt von dem
      Ich weiß, dass es geht und was über einen anderen Weg dann natürlich auch ging, ist das “katastrophal”. Und sorry, da kann ich dann leider keine Rücksicht auf Deine Fühlis nehmen.

  4. Ganz schön anstrengend, mit zwei Kleinkindern eine Umsteigeverbindung zu wählen. Klar, es geht immer noch heftiger. Die Tochter von Nachbarn wohnt in Chile und kam allein mit einem Einjährigen in Y zu Besuch…
    Aber wie auch immer: zuerst einmal meinen Glückwunsch. Die redaktionelle oder verantwortliche Tätigkeit an diesem Blog scheint irgendwie besonders hilfreich zur Erhaltung der Art zu sein. 😊

    • Danke! Aber stimmt, vor allem kamen noch zwei Stunden Transfer am Zielort dazu. Deswegen war ich ja ursprünglich total glücklich über die Direktverbindung ab BRE.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*