SAS EuroBonus Aktion | Nur 25% der Anforderungen für Star Alliance Gold nötig

Das Vielfliegerprogramm von SAS ist ohnehin schon eine der spannendsten Optionen, um sich schnell einen Status zu sichern. Ähnlich wie bei Miles+Bonus von Aegean oder dem Asiana Club bekommt man die goldene Karte wesentlich einfacher als bei anderen Gesellschaften. Damit profitiert man von zahlreichen Vorteilen bei dem weltweit größten Luftfahrtbündnis, der Star Alliance.

Der herausragende Punkt bei EuroBonus ist die niedrige Schwelle für den Gold-Status. Mit nur 45.000 Statusmeilen, die mit einer Mitgliedsgesellschaft gesammelt werden können, ist das Ziel erreicht. Eine weitere spannende Möglichkeit ist es mit Segmenten zum Status zu kommen. Die Goldstufe hat man mit 45 Flugstrecken erreicht, die mit SAS oder dem Regionalpartner Widerøe absolviert werden.

Für beide Wege gibt es von SAS im Frühling einen Turbo. Alle qualifizierenden Flüge, sowohl Statusmeilen als auch Segmente, werden von April bis Juni vervierfacht! Das bedeutet also, daß Ihr nur noch 11.250 Statusmeilen bzw. 12 Flüge mit SAS oder Widerøe für den EuroBonus Gold benötigt.

Die skandinavische Gesellschaft hat für das großzügige Offer eine eigene Homepage online genommen. Hier die weiteren Details:

TRAVELERS GET MORE
Now you receive 4x as many qualifying points and flights when you fly during April to June.

In order to give you the possibility to keep or reach a higher SAS EuroBonus membership level, we give you four times as many qualifying points and flights for every trip with SAS and Wideroe during April to June 2021.

The campaign includes both four times as many qualifying points toward a higher status (1x Basic points + 3x Status points), and four times as many qualifying flights. Unlike Basic points, Status points are non-redeemable and cannot be used for shopping, and will not be shown on your point balance.

We hope we have the chance to welcome you on board this spring!

Weitere Vorteile von EuroBonus

Das SAS-Programm bietet darüber hinaus einige weitere Benefits. Insbesondere diejenigen, die viel in Nordeuropa unterwegs sind bzw. häufig und gerne mit SAS reisen, profitieren. So gibt es bei SAS & Widerøe 25% mehr Meilen, kostenlose Sitzplatzreservierung und freies Wifi an Bord. Mitglieder können auch einen Silberstatus weiterverschenken. 

Man sollte auch einen Blick auf die Meilentabellen werfen, sofern man ein bestimmtes Buchungs- und Reiseverhalten hat. Wie bei anderen Programmen gibt es bei SAS einige Vor- aber auch Nachteile. Positiv zu erwähnen ist die vergleichsweise großzügige Meilengutschrift von günstigen Business Class Buchungsklassen anderer Gesellschaften wie TAP oder Singapore Airlines.

Neben dem Sammeln von Punkten mit Gesellschaften der Star Alliance kann man das EuroBonus-Konto auch mit bestimmten Flügen von Etihad aufstocken. Auch einige Hotelketten und Mietwagenfirmen sind angeschlossen. Nutzer einer American Express Kreditkarte können ihre Membership Rewards auf EuroBonus übertragen.

Auch das Pooling von Meilen ist möglich, das heißt Ihr könnt Meilen gemeinsam mit anderen Teilnehmern sammeln und teilen. Das Mitgliedsjahr orientiert sich nicht am Kalender, sondern am Beginn Eurer Mitgliedschaft. Dies kann sich günstig auf den Statuszeitraum auswirken.

Hier könnt Ihr Euch informieren und bei SAS EuroBonus anmelden

SAS EuroBonus Aktion | Frankfurtflyer Kommentar

Eine unglaublich gute Aktion- vorausgesetzt man kann bald Fliegen und diese im Frühjahr nutzen. Das Portal Travel-Dealz hat eine interessante Rechnung aufgemacht und zeigt wie man mit nur drei Roundtrips innerhalb von Europa zu 12 Segmenten kommt. Im Aktionszeitraum werden diese vervierfacht, der Star Alliance Gold Status ist damit gesichert.

Möglich wäre dies auch über die Statuspunkte z.B. mit einem der zahlreichen Angeboten von TAP. Das portugiesische Star Alliance-Mitglied bietet häufig günstige Langstrecken an. Mit einem Roundtrip von Portugal in die USA oder nach Südamerika werden weit über 10.000 Meilen kreditiert, die ebenfalls vervierfacht werden.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Schön bei SAS ist natürlich auch der Lifetime-Gold-Status, den man nach meiner Erinnerung nach 10 Jahren Gold bekommt.
    Das Sammeln von Meilen und Status bei „exotischen“ Airlines wie Asiana oder South African hat nebenbei ein Risiko, welches in Corona-Zeiten besonders auffällt: Wenn der Anbieter Pleite geht, sind Meilen und Status möglicherweise futsch. Da wäre ich bei SAS aber recht zuversichtlich.

  2. Lufthansa zur Nachahmung empfohlen ;-).
    Die bleiben aber bei FTL bei ihren 12 Segmenten.
    Aber die Teilnehmer bei Eurobonus sind halt schon früher aufgestanden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*