Singapore Airlines streicht die First Class für noch mindestens ein Jahr

Die Singapore Airlines First Class und die nach wie vor legendäre Suite Class im Airbus A380 gehören zu den besten Flugerlebnissen der Welt und auch ganz nüchtern betrachtet findet man nirgends mehr Platz, als in der Singapore Airlines First Class Suite im Airbus A380.

Leider hat die Pandemie dazu geführt, dass die Nachfrage nach First Class Flügen quasi nicht mehr existent ist und Singapore Airlines hat sich daher sogar dazu entschlossen, die First Class vorerst komplett einzustellen. Nun hat man die First Class und Suite Class bei Singapore Airlines sogar bis Ende Februar 2022 komplett aus dem Flugplan gestrichen und Reservierungen sind nicht mehr möglich.

Der letzte Flug der Singapore Airlines First Class hat am 9. Juni 2020 stattgefunden, damit wird man im Februar 2022 für volle 21 Monate keine First Class mehr im Programm gehabt haben, was besonders auch auf die extreme Abschirmung von Singapur zurückzuführen ist, welche die Nachfrage nach Passagierflügen quasi komplett zum Erliegen gebracht hat. Teils sind in Singapur weniger als 1.000 Passagiere pro Tag angekommen oder abgeflogen. Eine Zahl, welche Singapore Airlines zu guten Zeiten in wenigen Minuten erreicht.

Singapore Airlines hat allerdings mehrfach klar gemacht, dass man an der First Class und auch am Airbus A380 und der fantastischen Suite Class festhalten wird. Hierfür werden sogar alle Airbus A380 während dem Grounding auf die neuste Version der Suites umgebaut, sodass man ein einheitliches Produkt auf allen Superjumbos vorfindet, sobald diese wieder fliegen werden.

Wann genau der Airbus A380 wieder von Singapore Airlines eingesetzt wird ist noch nicht bekannt und es könnte hier sogar noch länger als März 2022 dauern, bis man das Flugzeug wieder benötigt. Hierbei sind vor allem die Reisebeschränkungen in vielen asiatischen Ländern, aber auch in Australien und Neuseeland maßgeblich, denn Singapur ist vorrangig auch ein Flughafen, an welchem man viele Transitpassagiere hatte.

Denkbar ist übrigens, dass man zu Beginn in 2022 die Boeing 777-300er mit First Class wieder in Betrieb nehmen wird und dort die First Class anbietet und zu einem späteren Zeitpunkt erst wieder die Airbus A380 mit den fantastischen Suites verfügbar werden. Einen öffentlichen Plan gibt es hier allerdings noch nicht.

Singapore Airlines First und Suite Class mit Meilen buchen

Die Singapore Airlines First Class oder auch die Suite Class im Airbus A380 haben eine ganz besondere Anziehungskraft. Dies liegt sicher auch daran, dass man sie quasi nur mit Singapore Airlines KrisFlyer Meilen buchen kann. Zum Glück ist Singapore Airlines KrisFlyer ein Transferpartner von Membership Rewards.

Dabei könnt Ihr ab Singapur bereits ab 25.000 Meilen in den Genuss der Singapore Airlines First Class kommen und ab 37.500 Meilen auch die Suite Class buchen.

Hier einige Beispiele:

  • First Class: Singapur – Jakarta 27.500 Meilen (41.250 MR Punkte)
  • Suite Class: Singapur – Hongkong 40.500 Meilen (60.750 MR Punkte)
  • Suite Class: Singapur – Delhi 53.000 Meilen (79.500 MR Punkte)
  • Suite Class: Singapur – Shanghai 53.000 Meilen (79.500 MR Punkte)
  • Suite Class: Singapur – Peking 53.000 Meilen (70.500 MR Punkte)

Noch mehr optimieren kann man, wenn man nicht nur einen einfachen Flug von oder nach Singapur bucht, sondern wenn man zwei Flüge miteinander kombiniert. Man kann ohne Meilenaufpreis einen Flug von Singapore nach Jakarta in der First Class an alle anderen Flüge anhängen. So kostet ein Flug von Peking über Singapur nach Jakarta ebenfalls nur 53.000 Meilen und etwa 20 Euro an Steuern und Gebühren. So kommt man auf ca. acht Stunden Flugzeit in der Singapore Airlines First- und Suite Class!

Hierfür gibt es aber noch weitere Optionen, wodurch man mit recht wenig Meilen auf sehr beachtliche Flugzeiten in der Singapore Airlines Suites Class und First Class kommt.

  • Hongkong – Singapur – Jakarta für 40.500 Meilen (60.750 MR Punkte)
  • Peking – Singapur – Jakarta für 53.000 Meilen (79.500 MR Punkte)
  • Delhi – Singapur – Hongkong für 68.500 Meilen (102.750 MR Punkte)

Zusätzlich kann man bei diesen Awards auch einen Stop Over in Singapur einbuchen, allerdings kostet dies 100 Dollar und man kann es nur telefonisch veranlassen.

Aber auch von Singapore nach Australien kann man mit 100.000 Membership Rewards Punkten in der Singapore Airlines First oder Suite Class fast direkt buchen. Ein Flug kostet hier 85.000 Meilen, was 106.250 Membership Rewards Punkten entspricht. Allerdings gab es auch schon einen Transferbonus von 15%, welcher die benötigten Punkte auf unter 100.000 Punkte drückt.
Dabei wird man wohl noch mindestes ein Jahr warten müssen, um diese tolle Kabine genießen zu können, aber dies gibt Euch genau jetzt noch die Möglichkeit, die benötigten Meilen für die Reise zu sammeln. Aktuell gibt es von American Express zwei Angebote für die Amex Platinum und die Amex Business Platinum, mit welchen man enorm viele Membership Rewards Punkte und damit auch Singapore Airlines KrisFlyer Meilen sammeln kann.

DIE Karte für Vielflieger

100.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung!

100.000 Punkten und Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
Platinumcard_Karten_300x190

Singapore Airlines Streicht die First Class für noch mindestens ein Jahr | Frankfurtflyer Kommentar

Singapore Airlines macht klar, dass man die First Class erst wieder anbieten will, wenn diese auch nachgefragt ist. Damit ist es nicht überraschend, dass man bis 2022 warten will und nun die Klasse bis dahin aus dem System genommen hat. So vermeidet man auch sehr spekulative Buchungen, welche dann nicht honoriert werden können, da das Produkt nicht angeboten wird.
Positiv zu sehen ist allerdings, dass man an der First Class auf jeden Fall festhalten will und aktuell darf man tatsächlich hoffen, dass ab 2022 die Reisemöglichkeiten weitgehend wieder hergestellt sind und man auch ohne nennenswerte Beschränkungen die Singapore Airlines genießen kann.
Genau dann schlägt aber auch die Stunde der Meilensammler, denn man darf auch davon ausgehen, dass man zu dem Zeitpunkt, zu welchem die First Class oder Suite Class wieder verfügbar wird, mit viel Verfügbarkeit rechnen darf. Wer dann Meilen gesammelt hat, kann aus dem Vollen schöpfen.
Danke: OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. *heul*

    ich fliege im September von JFK nach Frankfurt und im Januar nach SIN weiter, habe gehofft mit A380 zumindest im kommenden Jahr zu fliegen.
    Zuerst hieß es ja bis Oktober keine First Class und somit wahrscheinlich auch kein A380…

    Sieht schlecht aus :((((

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*