Star Alliance Mitglied Avianca Brasil ist gegroundet

Um das Star Alliance Mitglied Avianca steht es nicht zu gut und dies bereitet der Star Alliance mächtig Sorge, denn die Airlinegruppe ist der einzige Star Alliance Partner in Südamerika. Nun wurde sogar Avianca Brasil gegroundet, nachdem die Airline schon vor einiger Zeit Gläubigerschutz beantragt hat. Die finanzielle Lage bei Avianca Brasil war allerdings so schlecht, dass man in Brasilien akut mit einem Kollaps der Airline rechnen musste. Daher hat die Regierung in Brasilien der Airline aus Sicherheitsgründen Flugverbot erteilt und Avianca Brasil gegroundet.

Zuvor musste Avianca Brasil ihre Flotte schon massiv zusammenstreichen, nachdem Leasinggeber das Vertrauen in die Airline verloren haben und die Flugzeuge von der Airline zurückgefordert haben. Zum Zeitpunkt des Groundings von Avianca Brasil bestand die Flotte von einst 58 Flugzeugen nur noch aus 17 Maschinen, welche dem Star Alliance Mitglied zur Verfügung standen.

Die Avianca Gruppe besteht aus mehreren Airlines

Bei den Vorkommnissen in Brasilien muss man immer beachten, dass es sich bei Avianca Brasil nur um einen Teil des Star Alliance Mitgliedes Avianca handelt. Die Avianca Group besteht aus mehren Airlines, welche alle in den Farben von Avianca fliegen. So ist die ursprüngliche Avianca die Avianca Columbia, welche auch weiterhin fliegt, auch wenn auch diese Airline aktuell einige finanzielle Turbulenzen durchlebt.

Neben Avianca Columbia und der Avianca Brasil, welche nun gegroundet wurde, gibt es noch Töchter in Argentinien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras und Peru. Alle Airlines fliegen unter dem Namen Avianca, wobei sie teilweise nur wenige Flugzeuge in der Flotte haben.

Investiert United Airlines in Avianca?

Immer wider gibt es Gerüchte, dass United Airlines Interesse an einer Übernahme von Avianca hätte, allerdings wird dies von United immer wieder dementiert. Avianca Brasil wäre für eine Übernahme von United Airlines interessant, da man gerade in Brasilien versucht zu expandieren und die Brasilianer ermöglichen es auch ausländischen Investoren bis zu 100% einer brasilianischen Airline zu besitzen.

Auch auf Avianca Columbia hat United Airlines gerade massiv Einfluss genommen und den Vorstand ausgetauscht, nachdem man mit seiner Führung unzufrieden war. United Airlines hat Avianca Columbia einen Kredit in Höhe von 456 Millionen Euro gegeben. Als Sicherheit hat man 51,5% der Aktienanteile von Avianca eingesetzt. Daher konnte United Airlines nun den CEO austauschen.

Star Alliance Mitglied Avianca Brasil ist gegroundet | Frankfurtflyer Kommentar

Die Star Alliance beobachtet die Entwicklungen in Südamerika momentan sicher mit Sorge, denn mit Avianca Brasil ist nun der einzige Partner in dem wichtigen südamerikanischen Land pleite gegangen. Wenn United Airlines tatsächlich in Avianca Brasil investiert, bzw. die Airline sogar komplett übernimmt, könnte man allerdings in Brasilien bald schon wieder sehr stark vertreten sein.

Aktuell hegt United Airlines allerdings eine enge Zusammenarbeit mit der brasilianischen Azul. Diese werden auch immer wieder als möglicher Kandidat für eine Star Alliance Connecting Partner Mitgliedschaft gehandelt.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*