Swiss schließt Lounges an den Flughäfen Genf (GVA) und Zürich (ZRH) temporär

Die Swiss Alpine Lounge bleibt geschlossen.

Ein immenser Nachfragerückgang sorgt seit einigen Wochen dafür, dass das Streckennetz bei diversen Airlines gnadenlos zusammengestrichen wird. So hat Lufthansa bereits 50% seiner Flüge aus dem Flugplan gestrichen. Doch nicht nur in der Luft sorgt die geringe Nachfrage an Flugreisen für Einschränken. Auch am Boden ist dies spürbar. Nachdem beispielsweise Cathay Pacific vor ein paar Wochen einige der beliebten Lounges am Flughafen Hongkong geschlossen hat, ist nun Swiss dran. Die Schweizer Fluggesellschaft schließt in den nächsten Tagen mehrere Lounges an ihren Drehkreuzen Genf (GVA) und Zürich (ZRH) entweder ganz oder reduziert die Öffnungszeiten.

Swiss schließt Lounges an den Flughäfen Genf (GVA) und Zürich (ZRH) temporär | Zürich

Das stärkste Lounge-Angebot hat Swiss natürlich an Flughafen Zürich (ZRH). Bisher standen Fluggästen in Zürich zehn Swiss Lounges zur Verfügung. Im Zusammenhang mit dem durch den Coronavirus bedingten Nachfrage-Einbruch, bleiben drei Lounges vorübergehend geschlossen. Bei zwei weiteren Lounges wird die Öffnungszeit herunter gefahren. Die Änderungen in Zürich treten bereits ab dem 11. März 2020 in Kraft.

Temporär geschlossene Swiss Lounges:

Die Swiss Business Lounge A in Zürich schließt früher.

Swiss Lounges mit veränderten Öffnungszeiten:

Weiterhin regulär geöffnete Swiss Lounges:

Die First Class Lounge im Bereich A bleibt regulär geöffnet.

Swiss schließt Lounges an den Flughäfen Genf (GVA) und Zürich (ZRH) temporär | Genf

Auch der Flughafen Genf (GVA) ist von der Maßnahme betroffen. Hier wird das Angebot allerdings nur von drei auf zwei Lounges reduziert. Interessanterweise wird in Genf jedoch ab dem 15. März 2020 die First Class Lounge geschlossen. Ohne den Flugplan ab Genf zu kennen, wird dies vermutlich mit dem eingeschränkten Langstrecken-Angebot zusammenhängen.

Temporär geschlossene Swiss Lounges:

  • SWISS First Class Lounge (Ebene M)

Weiterhin regulär geöffnete Swiss Lounges:

  • SWISS Business Class Lounge (Ebene M)
  • SWISS Senator Lounge (Ebene M)

Swiss schließt Lounges an den Flughäfen Genf (GVA) und Zürich (ZRH) temporär | Frankfurtflyer Kommentar

Die Nachricht über die Schließung einiger Swiss Lounges kommt alles andere als überraschend. Bei vielen Fluggesellschaften sind die Fluggastzahlen in den vergangenen Wochen stark eingebrochen. So bekommt auch Swiss derzeit die eigenen Maschinen nicht mehr voll. Als ich Anfang Februar von Hongkong nach Zürich geflogen bin, konnten sich die Fluggäste der Economy Class schon vielfach auf drei bis vier Sitzen ausbreiten. Da war der Coronavirus in Europa noch ein Gespenst. Die Situation hat sich in den vergangenen Tagen nun noch drastisch verschlimmert. Vor dem Hintergrund hätten wir auch erwarten können, dass das Streichkonzert von Swiss noch größer ausfällt.

Ich halte es in meinem Abschlusswort mit Alitalia: Don’t stop flying!

Wie sieht es bei Euch aus? Fliegt Ihr noch? Wie nehmt Ihr die Situation an den Flughäfen und an Bord wahr?

Quelle: swiss.com

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Weshalb zu Hause bleiben ? Da jetzt bekanntlich nicht mehr nach Asien, Amerika, Italien und neuerdings Malta geflogen wird, werden an den Flughäfen auch keine Viren „Made in China“ importiert. Zudem kein Gedränge beim Check-in, bei der Sicherheitskontrolle und endlich wieder genügend Sitzplätze in den Lounges—mindestens in denen, welche noch geöffnet haben.
    Auf jeden Fall freue ich mich auf meine Flüge in den nächsten 10 Tagen nach ATH und LIS !
    Daheim könnte ich ja während dieser Zeit vom Lastwagen überfahren oder von abstürzendem Weltraumschrott erschlagen werden.
    Das Leben ist nun halt mal kein Ponyhof und überall lauern Gefahren !

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*