Tastefully Austrian | Austrian Airlines stellt neues Business Class Essen auf Kurzstrecken vor

Unter dem Namen Tastefully Austrian hat Austrian Airlines gerade ein neues Business Class Catering auf der Kurz- und Mittelstrecke eingeführt, deren Menüs Österreich mit der Welt verbinden sollen. Dabei kommt das Essen weiterhin von Do&Co, welche für ihre hohen Qualitätsstandards berühmt sind, sodass man hier durchaus einiges erwarten darf, insbesondere da die österreichische Küche sehr viel zu bieten hat, was man gut ins Flugzeug bringen kann.

Dabei erinnert das Konzept von Tastefully Austrian durchaus an Tasting Heimat bei der Lufthansa, wo man auch versucht den lokalen deutschen Flair an Bord der Flugzeuge mit dem Catering wieder zu spiegeln. Auch wenn wir das neue Catering von Austrian Airlines auf der Kurz- und Mittelstrecke erst noch in der Luft testen müssen, scheint sich das Konzept von Austrian Airlines doch durchaus von dem der Lufthansa zu unterscheiden, mit der Gemeinsamkeit, dass man lokale Gerichte serviert.

Snack mit „to go“ Option auf Flügen bis 50 Minuten

Auf sehr kurzen Flügen von nur 50 Minuten Flugzeug (nach Flugplan), bietet Austrian Airlines das sogenannte „Handgebäck“ an, also ein kleines Gebäck, welches man entweder an Bord essen kann oder einfach mitnimmt. Dabei gibt es diesen Service aber wirklich nur auf den kürzesten Flügen, wie von Wien nach Graz, Prag oder nach Budapest, welche so kurz sind, dass man wirklich wenig Zeit zum Essen hat.

Auf kürzeren Flügen bis zu 50 Minuten entstehen mit unserem „Handgebäck“ ganz neue Möglichkeiten. Keine Zeit oder Lust es direkt an Bord zu essen? Kein Problem! Die speziell entwickelte Verpackung ermöglicht es Ihnen, spontan und individuell zu entscheiden, wo und wann Sie gerne speisen möchten. Eat in or take away, wählen Sie selber!

Kalter Snack auf Flügen zwischen 50 bis 80 Minuten

Auf den kurzen Kurzstrecken, wie von Wien nach München oder Zagreb gibt es einen kalten Snack, welcher in der Größe wohl dem entspricht, was man von Lufthansa kennt, mit einem kalten Teller und einem Dessert. Hierbei geht man aber natürlich auf Spezialitäten aus Österreich.

Vom frischen Müsli über handgeschnittenen Beinschinken mit frischem Kren zur inspirierenden Pokebowl mit Räucherlachs – die kalten Menüs erfreuen die Gaumen und Sachertorte, Panna Cotta oder Apfelstrudel vollenden das Erlebnis ab einer Flugzeit von 50 Minuten.

Warmes Essen bereits ab 80 Minuten Flugzeit

Schon an 80 Minuten Flugzeit wird Austrian Airlines ein warmes Essen, zusammen mit einem Dessert servieren. Damit hebt man sich deutlich von der Konkurrenz ab, denn dies betrifft Flüge wie von Wien nach Frankfurt, Mailand, Zürich, Rom oder London.

Genuss aus Österreich und internationale Gaumenfreuden werden auf Flügen ab 80 Minuten bei uns groß geschrieben. Frische, hochwertige, regionale und farbenprächtige Kreationen werden warm serviert und durch süße Köstlichkeiten abgerundet. Zum Frühstück vielleicht mal ein pochiertes Bio-Ei mit Sauce Hollandaise und Blattspinat, dazu geröstetes Schwarzbrot oder Himbeer Pancakes? Vielleicht auch mal ein Rindsgulsch mit Putenfrankfurter, Erdäpfel und Essiggurkerl oder Lachsfilet mit Estragon Senf Beurre Blanc und Berglinsen, Brokkolini und geröstete Erdäpfel?

Menü in mehreren Gängen auf Mittelstrecken

Auf längeren Flügen wie von Wien nach Cairo, Amman oder Tel Aviv serviert Austrian Airlines dann ein umfangreiches Menü in zwei Gängen, inkl. Tischdecken. Damit soll der Service eher an den auf der Langstrecke, oder einen Restaurantbesuch erinnern.

Vielfalt, die das Wasser im Mund zusammen laufen lässt, bieten wir Ihnen auf unseren Flügen mit einer Flugzeit ab 3 Stunden. Das Zwei-Gänge-Menü mit Gedeck, Brot-Trio und Aufstrich erinnert an elegante Restaurantbesuche. Zur Hauptspeise erwarten Sie Köstlichkeiten wie zum Beispiel der klassische Wiener Tafelspitz oder traditionelle Schlutzkrapfen. Abgerundet wird Ihr kulinarischer Hochgenuss beispielsweise mit einem österreichischen Apfelstrudel oder dem berühmten Kaiserschmarrn.

Tastefully Austrian | Austrian Airlines stellt neues Business Class Essen auf Kurzstrecken vor | Frankfurtflyer Kommentar

Tatsächlich hat das Catering auf Kurz- und Mittelstrecken bei Austrian Airlines durchaus ein Update nötig, denn es ist in den letzten Jahren etwas eintönig geworden. Ich gehe aber durchaus davon aus, dass man nun einiges von Austrian Airlines auf kurzen Flügen erwarten darf.

Austrian Airlines war immer für ihr Catering berühmt, welches auch von Airlines wie Turkish Airlines oder im Lufthansa First Class Terminal mit dem Caterer Do&Co adaptiert wurde.

Für mich ist das neue Catering von Austrian Airlines schon fast ein Grund einen Flug mit Austrian Airlines zu buchen, denn Wien ist durchaus eine wunderschöne Stadt und testen würde ich das neue Konzept wirklich gerne.

4 Kommentare

    • NEEEEEEEEIIIIIIIIIINNNNNNNN….
      Nicht schon wieder testing Heimat…. nun auf österreichisch…. Gnade. Ich flehe der LH Gruppe um Gnade…. 😢😢😁

  1. Also das Handgepäck finde uch schon mal nicht so toll. Bin gerade nach Budapest geflogen und der kleine Service war schon ok, bis auf das Plastikbesteck. Da geht es doch nur wieder ums Sparen. So braucht man halt kein Tablett, Geschirr, etc. Bin ja mal gespannt, was da so geliefert wird.

  2. Diese extrem kurze Strecken fliegen die meisten in der C doch als Zubringer, daher finde ich das Handgebäck ne gute Idee, man muss da nicht wirklich was Essen – es gibt die Lounge danach/davor oder den Langstreckenflug oder eben zuhause. Wenn man doch will ist man den Snack oder bringt es den Kids zu Hause mit oder schenkt es dem Busfahrer – ich verschenke meist meine Schokolade – macht quasi keiner und kommt meist gut an.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.