Turkish Airlines streicht den Business Class Service fast komplett

Airlines auf der ganzen Welt bereiten sich auf das wieder Hochfahren des Flugbetriebes vor und passen in Anbetracht der schwierigen Situation ihr Servicekonzept an. Im Mittelpunkt aller Überlegungen steht immer der Infektionsschutz gegenüber der Passagiere, aber besonders auch gegenüber der Crew, welche aufgrund der vielen Kontaktpunkte besonders gefährdet sind.

Turkish Airlines musste in der Coronakrise den Flugbetrieb komplett einstellen, will aber ab dem 4. Juni wieder innerhalb der Türkei fliegen und ab dem 11. Juni plant man auch wieder internationale Flüge , wobei gerade dieser Termin immer wieder nach hinten verlegt werden musste.

Nun hat Turkish Airlines das Service Konzept für die Flüge nach dem Neustart vorgestellt und hierbei streicht man den Service in der Business Class und der Economy Class fast komplett zusammen. Insbesondere wenn man bedenkt, dass Turkish Airlines für ihr hervorragendes Catering an Bord bekannt ist, welches zu den besten der Welt gehört, sind dies sehr traurige Nachrichten.

Die drastischen Kürzungen im Servicekonzept von Turkish Airlines werden darin begründet, dass man so wenig wie möglich Kontakt zwischen den Passagieren und der Crew haben will und auch darin, dass auf jedem Flug ein Teil der Crew nicht mehr für den Service, sondern für die Hygiene und das Sauberhalten des Flugzeuges zuständig ist. So wird sich immer mindestens ein Flugbegleiter ausschließlich um die Hygiene und das regelmäßige Reinigen der Toiletten kümmern.

Während ich noch nachvollziehen kann, dass man besonders in der Business Class den sonst sehr ausartenden Service mit fliegendem Koch und mehreren einzeln servierten Gängen kürzt, fällt bei dem neuen Turkish Airlines Service Konzept doch auf, dass man nun auch das Catering auf das absolute Minimum beschränkt und stellenweise stelle ich mir sogar die Frage, ob es nicht sogar etwas wenig ist, besonders auf den Langstrecken. Hungrig sollte man nicht an Bord gehen.

Neues Turkish Airlines Service Konzept

Eine ganze Reihe von Service Angeboten, welche Turkish Airlines in der Business Class und der Economy Class ausgezeichnet haben, werden nun vorerst gestrichen. Leider ist noch nicht bekannt, wie lange dieses neue Service Konzept durchgeführt werden soll, aber es ist durchaus denkbar, dass es für längere Zeit genau so anzutreffen ist.

Die wichtigsten Eckpunkte:

  • Passagiere bekommen Essen nur noch in Snackboxen oder Tüten serviert
  • Es gibt kein offen präsentiertes Essen mehr
  • Man setzt in allen Klassen komplett auf Einweg, auch beim Besteck
  • Keine Gläser mehr in allen Klassen
  • Kein Alkohol in allen Klassen
  • Kein Kaffee oder Tee mehr in allen Klassen
  • Keine Menükarten mehr in allen Klassen
  • Keine heißen Tücher mehr in allen Klassen

Service auf Flügen unter zwei Stunden

Auf kurzen Flügen wird Turkish Airlines in der Economy Class und der Business Class kein Essen oder Snacks mehr reichen, sondern nur noch eine einzelne Flasche Wasser pro Passagier austeilen.

Während dies natürlich absolut ausreichend ist, denn niemand wird nach zwei Stunden ohne Essen verhungern, ist es dennoch sehr enttäuschend wenn man sieht, was Turkish Airlines sonst auf diesen kürzeren Flügen aufgefahren hat.

In der Business Class gab es hier meist sogar ein kleines warmes Essen:

In der Economy Class bot man immer noch eine sehr beachtliche Snack Box und das volle Getränkeangebot an.

Service auf Flügen zwischen zwei und acht Stunden

Auf Flügen zwischen zwei bis acht Stunden bietet Turkish Airlines auch im Corona Service Essen an, allerdings bleibt es bei den Getränken bei Wasser. Wenn man hier allerdings bedenkt, dass es sich bei diesen Flügen neben den Flügen von Istanbul auch Zentraleuropa auch um die Flügen nach Indien, den kompletten Nahen Osten und Afrika handelt, ist die halbe Snack Box, wie Turkish Airlines den Service selbst nennt, schon sehr dürftig.

In der Business Class besteht dies halbe Snack Box aus:

  • Einem Sandwich
  • Drei Schalen mit Vorspeise, Salat und Dessert
  • Ab 5 Stunden Flugzeit werden auch Cracker gereicht

Auf diesem Service Modul wurden normalerweise ein volles Menü mit separat servierter Vorspeise und Hauptgang serviert, sowie anschließend Tee oder Kaffee. Auf längere Flügen gab es meist sogar einen zweiten Service vor der Landung, welcher nun komplett entfällt.

In der Economy Class wird man auf diesen Flügen eine Picknick Tüte serviert, welche einen recht überschaubaren Inhalt hat:

  • Ein Sandwich
  • Ein Stück verpackter Kuchen oder ein Muffin
  • Eine Tüte Saft
  • Eine Flasche Wasser
  • Ab 5 Stunde gibt es auch noch Cracker

Auch in der Economy Class hat Turkish Airlines auf diesen Flügen immer ein sehr hochwertiges warmes Essen serviert, welches mit zu den besten gehörte, die man in der Economy Class bekommen konnte.

Service auf Flügen über acht Stunden

Turkish Airlines fliegt einige extrem lange Flüge, wie zum Beispiel von Istanbul nach Bali oder Sao Paulo, welche beide zwischen 13 und 14 Stunden dauern. Auch Flüge von Istanbul in die USA dauern zwischen 10 und 14 Stunden und sind damit ausgewachsene Langstrecken. Bisher konnten sich Passagiere auf diesen sehr langen Flügen auf extrem gutes und auch umfangreiches Catering freuen, welches nun auch massiv zusammengestrichen wird.

Auf Flügen über acht Stunden werden in der Business Class zwei Service Runden angeboten und zum ersten Service bekommt man eine ganze Snack Box mit folgendem Inhalt

  • Ein Sandwich
  • Ein großer Salat
  • Zwei Vorspeisen
  • Ein Dessert
  • Brot

Zusätzlich gibt es nich einen zweiten kleineren Service in der Business Class, welcher aus der halben Snack Box von Flügen zwischen zwei und acht Stunden besteht.

  • Einem Sandwich
  • Drei Schalen mit Vorspeise, Salat und Dessert

Vergleicht man dies mit dem umfangreichen Essen, welches der Koch an Bord normalerweise den Passagieren in der Business Class zubereitet hat, ist dies kein Vergleich mehr. So gab es neben einem umfangreichen mehrgängigen Menü auch immer einen zweiten Service, mit einem warmen kleineren Essen.

In der Economy Class auf diesen sehr langen Flügen, wird man das eingeschränkte Catering noch deutlicher zu spüren bekommen und hungrig sollte man hier wohl nicht an Bord gehen.

So wird für dem ersten Service eine Economy Class Snack Box verteilt, welche folgenden Inhalt bietet:

  • Ein Sandwich
  • Salat
  • Kuchen
  • Wasser

Als zweiter Service wird es noch die Picknick Tüte geben, welche es auch auf den Mittelstrecken und kurzen Langstrecken geben wird:

  • Ein Sandwich
  • Ein Stück verpackter Kuchen oder ein Muffin
  • Eine Tüte Saft
  • Eine Flasche Wasser

Wenn man bedenkt, dass Turkish Airlines auf diesen Flügen in der Economy Class immer zwei volle warme Mahlzeiten serviert hat, ist dies eine sehr drastische Veränderung.

Turkish Airlines streicht den Business Class Service fast komplett | Wie lange wird dies andauern?

Aktuell gibt es noch kein Datum, zu welchem man zum ursprünglichen Service zurückfinden will. Der offizielle Wortlaut von Turkish Airlines ist, dass dieser Service bis auf weiteres gilt.

Wie lange Airlines diese massiven Maßnahmen durchziehen, wird auch maßgeblich davon abhängig sein, was die Passagiere wollen und ob sie diesen Service akzeptieren. So spricht man in der Türkei davon, dass „Die Zeit der fliegenden Köcher vorüber ist. Jetzt ist die Zeit der fliegenden Hygiene“.

Ob die massive Reduzierung des Speisenangebotes wirklich der richtige Schritt ist, mit welchem man die Passagiere überzeugen kann, wird sich zeigen, denn die Sinnhaftigkeit darf durchaus in Frage gestellt werden. Es ist weltweit kein Fall dokumentiert, bei welchem das Coronavirus durch Speisen übertragen wurde. Aufgrund der sensiblen Ummantelung des Virus gilt dies auch als beliebig unwahrscheinlich. Allerdings schützt man die Crew und Passagiere natürlich durch das Vermeiden von Kontakten. Damit ist dies wie immer eine Gratwanderung, auf welche es keine eindeutig richtige oder falsche Antwort gibt.

Sicher ist aber auch bei Turkish Airlines, dass die Airline nun sparen muss und dass man sicherlich über Sparprogramme nachdenken wird. Sollten die Passagiere diesen Service akzeptieren, könnte man ihn lange aufrecht erhalten und besonders durch die Reduzierung des Personals an Bord viel einsparen.

Turkish Airlines streicht den Business Class Service fast komplett | Frankfurtflyer Kommentar

Airlines müssen sich ohne Zweifel auf neue Realitäten einstellen und den Service an Bord entsprechend anpassen. Turkish Airlines geht hier nun einen sehr extremen Weg und hat den Service wirklich auf ein Minimum heruntergeschraubt. Auch wenn die Essen besonders in der Business Class grundsätzlich auf den Bildern sehr gut aussehen, ist es für Langstrecken in einer Premium Klasse doch sehr überschaubar.

Auch verstehe ich nicht ganz, warum man keine warmen Essen servieren kann, denn diese könnte man auch in die Boxen mit einpacken, allerdings vermute ich, dass man tatsächlich mit weniger Flugbegleitern fliegen will.

Besonders in der Economy Class sollte man nicht hungrig an Bord gehen oder auch mit dem Gedanken spielen, sich am Flughafen noch etwas für den Flug zu kaufen. Dies trifft aber aktuell nicht nur auf Turkish Airlines, sondern auf eine ganze Reihe von Airlines zu.

Ich bin überaus gespannt, wie sich der Bordservice in den nächsten Monaten bei den Airlines entwickelt. Hier könnten sich ganz neue Dynamiken entwickeln, wer welchen Service anbietet.

Danke: ISTFlyer auf Flyertalk via OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Hallo Ich bin nur noch Enttäuscht und Ensetzt von Türkish Airlines das es an Bord Kein Warmes Essen gibt es ist einfach Grausam auch wegen der Blöden Corona Virus

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*