Vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways plant Allianz-Beitritt

Bamboo Airways Dreamliner. Foto: Bamboo Airways

Erst seit Anfang 2019 hebt in Vietnam das Airline-StartUp Bamboo Airways ab. Doch die Vietnamesen planen Großes. Nachdem mit Prag und München die ersten internationalen Ziele angekündigt wurden, liebäugelt die Fluggesellschaft schon jetzt mit einem Allianz-Beitritt. Bamboo Airways könnte demnach Mitglied der Star Alliance oder oneworld werden. Auch die weiteren Expansionspläne sind nicht weniger ambitioniert.

Vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways plant Allianz-Beitritt | Bamboo Airways

Unser Interesse hat Bamboo Airways erstmals im Sommer 2019 erweckt, als die relativ kleine und junge Fluggesellschaft gerade einmal ein paar Monate in der Luft war. Zu diesem Zeitpunkt erklärten die Vietnamesen ihre sehr ambitionierte Pläne. In nicht allzu ferner Zukunft wolle man USA-Ziele mit dem Airbus A380 bedienen. Seitdem ist viel passiert und die Airline startet mit mittlerweile rund 25 Flugzeugen zu Zielen in Vietnam und der Region.

Im Januar 2020 kündigte Bamboo Airways dann das erste interkontinentale Ziel an. Mit einer Boeing 787-9 sollte es ab Ende März 2020 nach Prag gehen. Auf Grund der derzeitigen Situation wird der erste Langstrecken-Flug von Hanoi (HAN) nach Prag (PRG) nun leider verschoben. Weiter fest hält Bamboo Airways am Termin für das zweite Ziel innerhalb Europas. Ab Juli 2020 sind wöchentlich ein Flug zwischen Hanoi und München (MUC) und zwei wöchentliche Flüge zwischen Ho Chi Minh Stadt (SGN) geplant. Auch auf der Strecke nach München soll ein Boeing Dreamliner zum Einsatz kommen (wir berichteten).

Bamboo Airways übernimmt erste Boeing 787-9. Foto: Bamboo Airways.

Vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways plant Allianz-Beitritt | Weitere Ziele

Wie es in Europa weiter geht, da lässt Bamboo Airways sich nur soweit in die Karten schauen, dass bereits weitere Ziele geplant seien. Welche das sind, bleibt derzeit jedoch noch offen.

Dafür ist schon jetzt ein weiterer Ausbau in Asien bekannt. So verhandelt die Fluggesellschaft derzeit um Slots in Singapore und Malaysia. Darüber hinaus scheinen Indonesien und die Philippinen als spannende Ziele eine tragende Rolle zu spielen.

Auch die Planungen in den USA aktiv zu werden, stehen nicht still. Statt den ursprünglich geplanten Flügen mit Airbus A380 sollen die Flüge nach Nordamerika nun mit Boeing 777X durchgeführt zu werden. Eine entsprechende Bestellung ist bereits in Planung.

Obwohl die Tourismus-Industrie in Vietnam boomt, sind Direktflüge zwischen den USA und Vietnam derzeit noch Neuland. Obwohl Konkurrent Vietnam Airlines im letzten Jahr eine erste Lizenz der USA erhalten hat, gibt es derzeit noch keine entsprechenden Direktverbindungen.

So sieht die Bamboo Airways Business Class aus. Foto: Bamboo Airways

Vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways plant Allianz-Beitritt | Allianz-Beitritt

Neu sind die Pläne Bamboo Airways, schon 2021 einer der führenden Luftfahrt-Allianzen beizutreten. Wie das Branchen-Magazin aeroTELEGRAPH berichtet schielt der stellvertretende Kommerzchef Thach Pierre Hoang dabei vornehmlich auf Star Alliance und oneworld. Logisch, wenn man bedenkt, dass die staatliche Konkurrenz Vietnam Airlines Mitglied der Sky Team Allianz ist.

Wahrscheinlicher ist ein Beitritt zur Star Alliance, denn am zweiten interkontinentalen Ziel München, hat die Lufthansa ihr Drehkreuz. Damit winkt ein Netz an Anschlussflügen zu zahlreichen attraktiven Destinationen.

Vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways plant Allianz-Beitritt | Frankfurtflyer Kommentar

In Zeiten während denen die meisten großen Airlines nahezu ohnmächtig die weiteren Entwicklungen abwartet, zeigt ein StartUp ganz selbstbewusst, welche Expansions-Pläne es hat. Insbesondere der für 2021 geplante Allianz-Beitritt ist eine hervorragende Neuigkeit. Vietnam ist ein spannendes Reiseziel und auf Flügen dorthin zukünftig Meilen sammeln zu können, klingt fantastisch. Dabei sind für meinen Geschmack genau die beiden richtigen Luftfahrt-Allianzen im Gespräch.

Nun heißt es Daumen drücken, dass für Bamboo Airways alles genauso kommt, wie sich die Asiaten es vorstellen.

Was haltet Ihr von den Expansions- und Beitritts-Plänen von Bamboo Airways?

Dank an aeroTELEGRAPH für den Hinweis.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*