Virgin Atlantic nimmt Flüge nach Frankfurt auf

Virgin Atlantic ist eigentlich eine reine Langstrecken Airline und wie der Name schon andeutet, ist das Geschäftsmodell der 1984 mit einer Boeing 747 gegründeten Airline vor allem die Strecke über den Nordatlantik, wo man England und Nordamerika verbinden will. Inzwischen fliegt man allerdings auch nach Asien, Afrika und in die Karibik und hat damit ein weltumspannendes Streckennetz.

Um Kurzstrecken nach Europa hat Virgin Atlantik allerdings in den letzten Jahren immer einen großen Bogen gemacht, was sich durch Corona nun aber geändert hat und ab Sontag den 25. April wird Virgin Atlantik zweimal pro Woche, immer dienstags und sonntags mit einer Boeing 787 von London nach Frankfurt fliegen. Ab Mitte Mai soll dann noch ein dritter wöchentlicher Flug, immer donnerstags hinzu kommen.

Bevor sich hier nun aber einige zu sehr über eine neue extrem angenehme Option für Flüge nach London und vielleicht auch darüber hinaus freuen, kommt hier direkt der Dämpfer, denn die Flüge werden als reine Cargo Flüge durchgeführt, auch wenn die eingesetzte Boeing 787-9 über eine vollwertige Passagierkabine verfügt und normalerweise auch Passagiere um die Welt fliegt.

Für Virgin Atlantic wurde in der Corona Krise das Geschäft mit Luftfracht zunehmend bedeutend und die Airline fliegt nun auch auf dem europäischen Kontinent mit Großraumflugzeugen. Neben Frankfurt fliegt man auch schon Brüssel und Mailand an, allerdings auch hier nur um die bis zu 40 Tonnen Fracht mit der Boeing 787 nach London zu transportieren. Von London kann die Fracht mit Virgin Cargo dann im gesamten Streckennetz weiter transportiert werden, damit vor allem auch nach Nordamerika, was aktuell ein sehr bedeutender Luftfrachtkorridor ist.

Allerdings ist Luftfracht auch bei der Versorgung von England mit einigen wichtigen und eiligen Gütern vom EU Festland entscheiden geworden und gerade in der Corona Krise hat Luftfracht in der Zuverlässigkeit in vielen Fällen den Transport über die Straße geschlagen, schon alleine bei geschlossenen Grenzen, wie wir es auch in 2021 wieder erleben mussten.

Virgin Atlantic nimmt Flüge nach Frankfurt auf | Frankfurtflyer Kommentar

Ich gehöre tatsächlich zu den Menschen, welche sich unwahrscheinlich darüber freuen würden, wenn Virgin Atlantic auch ein gutes Zubringernetz nach Europa anbieten würde und man von Frankfurt über London mit der Airline auf die Langstrecke gehen könnte. Zwar gibt es einige Tarife, bei welchen andere Airlines wie KLM, Air France oder sogar British Airways Zubringer für Virgin Atlantic anbieten, allerdings ist dies schon durch den meist anfallenden Wechsel des Terminals in London nicht besonders angenehm.

Tatsächlich finde ich es außerordentlich spannend, dass Virgin Atlantic nun auch Linienflüge nach Frankfurt aufnimmt, auch wenn diese nur den Cargo Kapazitäten geschuldet sind. Hierbei ist das Arrangement von Virgin Atlantic übrigens für eine längere Zeit geplant und nicht nur als kurzes Gastspiel und vielleicht wird man irgendwann auch Passagiere mit nach London nehmen, wobei dies eher unwahrscheinlich ist.

Danke: SimplyFlying 

 

Das könnte Euch auch interessieren

18 Kommentare

  1. Ich hatte die letzten Wochen eine kleine Hoffnung, dass ihr wieder vom Clickbait abgekommen seid. Aber da habe ich mich wohl geirrt.

    Mich habt ihr als Leser verloren. Aber viel Erfolg noch mit eurem neuen Geschäftsmodell.

  2. Total irreführende Ankündigung im Titel. Hätte im Titel was von Cargo gestanden hätte ich es auch nicht angeklickt..ich bin auch raus. Diese permanente Werbung für Amex Plat nervt mich eh schon seit langem.

    • Was genau stört dich denn so? Das dir Zeit geraubt wurde kann es ja nicht sein, denn sonst hättest du dir ja wohl kaum die Mühe gemacht zu kommentieren. Man wird den Eindruck nicht los, es geht nur darum Frust abzubauen, sonst würden einige ja nicht zum 30 mal ankündigen, dass sie das für sie ach so schlimme Angebot dieser Webseite, welches absolut kostenlos ist nicht mehr nutzen werden.

      Ich bin gerne offen für sachliche Kritik, aber dieses ständige gestänkere aus den immer gleichen Ecken, damit kann ich nichts anfangen und es leider auch nicht ernst nehmen.

      • „und es leider auch nicht ernst nehmen“

        Genau das ist das Problem. Frankfurtflyer zieht weiter die Clickbait-Agenda durch, obwohl mittlerweile klar sein dürfte, dass es den Stammlesern sauer aufstößt.

        Stattdessen kommen immer nur irgendwelche Rechtfertigungsversuche für das mittlerweile schlimmste Clickbait unter den deutschen Reiseblogs. Klar kann man das machen – ist eure Seite. Aber dann muss man sich eben auch nicht wundern, wenn es Kritik hagelt.

        „Das dir Zeit geraubt wurde kann es ja nicht sein, denn sonst hättest du dir ja wohl kaum die Mühe gemacht zu kommentieren“

        Das Argument ist deutlich weniger sachlich als die Kommentare hier. Wenn einem 20x durch solche Clickbait-Artikel Zeit geraubt wurde, ist eben irgendwann die Schwelle erreicht, an der man doch einen Kommentar abgibt.

        • Wie gesagt, es zwingt dich niemand, diese Webseite zu besuchen und dennoch machst du es. Und um es zusammen zu fassen: Du bist nicht an einer Diskussion hier über das Thema interessiert, dich stören nur einige Beiträge und da hast du dann die schwelle erreicht, in denen du dich zu Wort melden willst? Alles klar!

          BTW: Die Überschrift ist nicht falsch, nur weil wieder alle sich etwas zusammenreimen, ist das nicht die neue Realität und wenn sie nicht eintritt wurde man betrogen.

          • „Wie gesagt, es zwingt dich niemand, diese Webseite zu besuchen und dennoch machst du es“

            Ab morgen tu ich es nicht mehr, versprochen. Abo ist bereits gelöscht.

  3. wen interessiert das mit den Cargo-Flügen??? WTF?? Genauso diese ganzen alten Reviews immer und immer wieder zu bringen nur damit man was geschrieben hat nervt!! Es interessiert mich weder der alte Schrott noch was von Cargo!!! Mich interessiert das JETZT, HEUTE & MORGEN als Passagier …

    • Entschuldige bitte, dass wir das für dich komplett kostenlose Angebot dieser Webseite, inklusive aller Arbeit die dahinter steckt, nicht exklusiv auf deinen Geschmack und Wünsche hin ausrichten. Wir werden dies sicherlich überdenken.

      Ganz besonders begeistert bin ich von der Bezeichnung als Schrott! Nachdem es dich so nervt, warum nutzt du unser Angebot weiter? Niemand zwingt dich und wenn es dir nicht gefällt haben wir am aller wenigsten davon!

      LG
      Christoph

      • Nun muss man aber auch mal sagen, dass du den Vorwurf ja nicht zum ersten mal hörst. Und deine Antwort ist auch nur das andere gefrustet sind. Vielleicht auch etwas frustriert, ob der Kritik oder anderem? Da dieses Thema schon mehrmals vorgetragen wurde, ist vielleicht etwas dran? Mir ist es egal, 30 Ssekunden lesen bringt mich nicht um. Mir scheinen hier nur beide Seiten frustriert und wenig Kritik bereit.

        • Die Kritik frustriert mich nicht, sehr wohl wenn es hier aber einige wenige gibt, die meinen, die viele Arbeit die ich hier hineinstecke mit Schund, Sch%$/§, Dreck, etc. zu beschimpfen und dann behaupten es sei Kritik.

          Diese Webseite ist mein Hobby und ich finde es tatsächlich äußerst unanständig, wenn die immer gleichen Leute kommen und sagen, dass stört mich, dass musst du ändern, weil ich es will. Die Drohung nicht mehr zu folgen oder hier zu lesen sieht man dann als großes Schwert an, aber wenn man einmal nachdenkt: Ich habe nichts davon, wenn hier jemand etwas ließt, dass ihm nicht gefällt, warum auch immer. Das sollte man sich durchaus bewusst manchen. Da fließt weder Geld noch empfinde ich dabei Freude, daher sollte doch jeder den es so unglaublich stört, dass er mich oder andere beschimpfen muss, einfach aufhören, unsere ULR in den Browser einzugeben.

          Ich habe Freude an Diskussion, daher kommentiere ich hier auch auf diese Kommentare und lösche sie nicht einfach, aber eigentlich hätte ich gerne, dass wir hier in der Sache diskutieren und nicht, dass man sich unter einer Überschrift etwas anderes erhofft hatte. Sind wir wirklich so weit gekommen in unserer Empörungsgesellschaft?

          Und als ob Reißerische Überschriften irgend etwas neues sind. Es wird sich hier ja inzwischen daran aufgeg**lt, dass man etwas anderes vermuten könnte.

          Betrachten wir es hier einmal konkret:

          Virgin fliegt ab morgen nach Frankfurt
          Danach zwei mal pro Woche und ab Mai drei mal die Woche.
          Hier will man 40 Tonnen Cargo und keine Passagiere transportieren.

          Wo ist jetzt der dramatische Fehler?

          Für die Menschen die nicht wissen was Clickbait ist:
          Wird Prinz William jemals seine Familie wieder sehen? (Titel)

          Der Prinz hat jetzt eine Brille. (Inhalt)

          Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und das ist hier nicht der Fall. Verrät die Überschrift unseres Artikels alles? Nein! Man wird zum lesen motiviert. Ist das ein Problem? Wenn ja erklärt es mir bitte jemand sachlich!

          Ich hatte etwas anderes erwartet, daher sind es Fake News (ja sowas ist schon gekommen) ist definitiv nicht sachlich!

          LG
          Christoph

  4. Christoph,

    nicht beirren lassen! Ich finde den Post gut. Virgin Atlantic ist ne schöne Airline mit guten Lounges und guten Ideen. Mich interessiert auf jeden Fall, was die machen.

  5. Ich fliege oft Virgin mit Zubringer BA ab Berlin. Der Terminalwechsel ist gar nicht problematisch. Bei BA aus Berlin komme ich im T5 an. Viele BA Flüge starten dann in T3, genau wie bei Virgin. Ein Flug mit Virgin ist eine gute Alternative.

    • Ich habe den Transfer mit dem Bus einige male gemacht und fand das immer nicht so toll, auch Wengen der zusätzlichen SiKo, wobei man die in London ja nie umgehen kann.

      Aktuell fliegt VS aus Terminal 2 und BA aus Terminal 5. Schauen wir mal wann sich das normalisiert, ich hoffe bald und ja Virgin Atlantic ist eine tolle Airline!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*