Wie gut sind die neuen Eurowings Discover Meilenschnäppchen? | Business Class Langstrecken unter 720 Euro

Eurowings Discover - Business Class

Mit den Eurowings Discover Meilenschnäppchen hat Miles&More und der neue Ferienflieger der Lufthansa Gruppe viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, denn nicht nur, dass es zu Traumzielen wie Mauritius, Sansibar oder die Karibik geht, die Meilenpreise sind hier auch spektakulär niedrig und man gibt bis zu 85% Nachlass in den Eurowings Discover Meilenschnäppchen im Vergleich zu einer regulären Prämie.

Einen kleinen Dämpfer haben aber viele bekommen, als sie gesehen haben, dass bei einem Eurowings Discover Meilenschnäppchen euch die obligatorischen Steuern und Gebühren von etwa 500 bis über 650 Euro für einen Hin- und Rückflug anfallen, zusätzlich zu den Meilen. Dies sorgte schnell zu der Aussage, dass sich die Meilenschnäppchen nicht lohnen würden.

Wir haben uns daher mal realistisch angeschaut, was ein Eurowings Discover Meilenschnäppchen den Miles&More Teilnehmer wirklich kostet und auch untersucht, ob es sich lohnt. Um es vorweg zu nehmen, man bekommt mit den Eurowings Discover Mielenschnäppchen Business Class Hin- und Rückflüge für gerade einmal 720 Euro in der Business Class auf der Langstrecke (konservativ berechnet) und damit sind die Eurowings Discover Meilenschnäppchen wohl auch ganz objektiv ein extrem guter Deal!

Wir werden uns in diesem Beitrag vor allem auf die Business Class Meilenschnäppchen konzentrieren, da diese den größten Mehrwert bieten, aber jeder kann selbst für sich auch in der Economy Class oder Premium Economy Class die Rechnung selbst aufmachen um zu sehen ob ein Deal entsteht. Im August bietet Eurowings Discover die folgenden Meilenschnäppchen in der Business Class zu Zielen in Afrika und der Karibik mit Abflug in Frankfurt an:

18.000 Meilen für Hin- und Rückflug, anstelle von 70.000 Meilen:

  • Sansibar
  • Kilimanjaro
  • Victoria Falls
  • Mombasa

28.000 Meilen für Hin- und Rückflug, anstelle von 112.000 Meilen:

  • Windhoek
  • Mauritius

32.000 Meilen für Hin- und Rückflug, anstelle von 127.000 Meilen:

  • Varadero
  • Barbados
  • Montego Bay
  • Punta Cana

Was kosten die Meilen?

Die Preisfrage zur Berechnung eines Gesamtpreise der Eurowings Discover Meilenschnäppchen ist vor allem, was eine Meile kostet, wenn man sie generiert. Hierbei wenden ich in diesen Beitrag 12,30 Euro je 1.000 Meilen als Rechengröße an. Ich habe diesen Wert gewählt, da man zu diesem Preis absolut kein Problem haben dürfte, Miles&More Meilen zu generieren.

So kann man mit gängigen Payback Abos ohne Probleme zu diesem Meilenpreis, Zehntausende oder gar Hunderttausende von Prämienmeilen jedes Jahr generieren und dann für diese Angebote nutzen.

Hier drei besonders lohnende Angebote, mit welchen jeder zu diesem Preis mehr als genug Meilen für ein Meilenschnäppchen sammeln kann.

Bild der Wissenschaft

10.070 Payback Punkte/ Bis zu 12.587 Miles&More Prämienmeilen für 124,60 Euro

Ratio: 12,37 Euro pro 1.000 Punkte/ 9,91 Euro je 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


FOCUS

20.130 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 244,80 Euro

Ratio: 12,16 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


Bunte

16.610 Payback Punkte/ Miles&More Prämienmeilen für 202,80 Euro

Ratio: 12,20 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot

Wer unserer Seite folgt, dem ist vermutlich auch klar, dass man noch nicht einmal 12,30 Euro pro 1.000 Prämienmeilen ausgeben muss und wenn man die besten Angebote nutzt, hat der findige Meilensammler die für ein Meilenschnäppchen benötigten Meilen vermutlich deutlich günstiger gesammelt.

Ich verwende in diesem Beitrag dennoch die 12,30 Euro je 1.000 Meilen als Rechenwert, da JEDER mit etwa 15 Minuten Zeitaufwand, so die benötigten Meilen für solche ein Meilenschnäppchen sammeln kann.

Wenn man aber Aktionen wie den aktuellen Rekordbonus für die AMEX Business Platinum nutzt, sammelt man nur durch das Beantragen dieser einen Kreditkarte 180.000 Membership Rewards Punkte, welche sich in 90.000 Miles&More Meilen umwandeln lassen würden. Dies sind genug Meilen für 5 Eurowings Discover Meilenschnäppchen. Ganz nebenbei hat man noch diverse andere Vorteile und Guthaben die die Karte mit sich bringt, dass aber nur am Rande.

50.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung!

50.000 Punkten und Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
Platinumcard_Karten_300x190

Rechnet man mit dem 12,30 Euro pro 1.000 Prämienmeilen, fallen folgende „Kosten“ für die Meilen an:

  • 18.000 Meilen = 221,40 Euro
  • 28.000 Meilen = 344,40 Euro
  • 32.000 Meilen = 396,80 Euro

Was kostet ein Eurowings Meilenschnäppchen insgesamt?

Setzt man unsern nun so ermittelten „Meilenpreis“, an und addiert ihn mit den Steuern und Gebühren, welche Ihr separat entrichten müsst, kostet Euch in Hin- und Rückflug in der Eurowings Discover Business Class als Meilenschnäppchen folgendes.

  • Sansibar: 221,40 Euro + 498,36 Euro = 719,76 Euro 
  • Kilimanjaro: 221,40 Euro + 494,15 Euro = 715,55 Euro
  • Victoria Falls: 221,40 Euro + 604,99 Euro = 826,39 Euro
  • Mombasa: 221,40 Euro + 494,98 Euro = 716,38 Euro
  • Windhoek: 344,40 Euro + 597,37 Euro = 941,77 Euro
  • Mauritius: 344,40 Euro + 628,23 Euro = 972,63 Euro
  • Varadero: 396,80 Euro + 610,09 Euro = 1.006,89 Euro
  • Barbados: 396,80 Euro + 649,10 Euro = 1.046,63 Euro
  • Montego Bay: 396,80 Euro + 662,83 Euro = 1.059,63 Euro
  • Punta Cana: 396,80 Euro + 640,99 Euro = 1.037,79 Euro

Mit dem oben aufgelisteten „Investment“ ist es jedem möglich, ein Eurowings Meilenschnäppchen in der Business Class als Hin- und Rückflug zu buchen. Wenn man nun diese Tarife mit den günstigsten Angeboten von Eurowings im kommenden Jahr gegenüber stellt, welche man aktuell buchen kann, dann wird schnell klar, wie viel Geld man hier sparen kann.

Beispiel Sansibar 1.561 Euro in der Business Class

Beispiel Montego Bay 1.800 Euro in der Business Class

In allen Fällen kann man mit den Eurowings Meilenschnäppchen unglaublich gute Deals machen, auch wenn man die Meilen hierfür einfach „gekauft“ hat und nicht über sowieso nötige Flüge oder Ausgaben (z.B. über die Kreditkarte) gesammelt hat.

Dabei entsteht in der Business Class eigentlich immer ein Deal, denn die hier aufgezeigten Preise sind die günstigsten, welche Eurowings Discover aktuell im Angebot hat. Man sollte nicht unterschätzen, dass sich die Ticketpreise durchaus auch mehr als verdoppeln können.

Selbst in der Economy Class und Premium Economy Class gibt es einige Fälle, in welchen ein Eurowings Discover Meilenschnäppchen sehr große Ersparnisse mit sich bringt. Dies ist zwar nicht mehr pauschal der Fall und nach wie vor würden wir immer empfehlen, dass man Meilen in der Business oder First Class nutzen sollte um den größten Gegenwert zu erhalten, dennoch kann man auch hier gute Deals machen und Geld sparen. Ein Vergleich lohnt sicherlich und man sollte beachten, dass die Steuern und Gebühren bei Economy Class und Premium Economy Class Tickets bei Eurowings Discover günstiger sind, als in der Business Class.

Gibt es einen Haken?

Okay, man kann also gerade Business Class Langstreckenflüge mit Eurowings Discover für unter 715 Euro auf einem Hin- und Rückflug buchen. Hierbei gibt es keinen Trick oder dergleichen und man kann die Meilen einfach über Payback Abos und einem Transfer zu Miles&More kaufen! Gibt es hier einen Haken?

Gerade bei Deals, die sich zu gut um wahr zu sein anhören, wollen wir schnell zweifeln. Dabei ist es im Falle der Meilenschnäppchen von Eurowings Discover kein Problem, zu den oben genannten Preisen die Flüge zu buchen.

Allerdings muss man beachten, dass dieses unglaublich gute Angebot nur denen offen steht, welche die Meilen schon haben, denn man kann leider nicht mit Abos einfach über Nacht die benötigten Meilen sammeln. Bis diese Meilen verfügbar sind, dauert es etwa 6-8 Wochen und dann sind die Meilenschnäppchen von Eurowings Discover in ihrer jetzigen Form wohl nicht mehr verfügbar. Es werden sicher neue aufgelegt, aber die Ziele und Preise lassen sich nicht vorhersagen.

Dies zeigt, dass man das Meilen Sammeln auf keinen Fall kurzfristig betrachten sollte, sondern etwas langfristiger. Wer in den vergangenen Monaten fleißig die besten Angebote zum Meilensammlen genutzt hat und jetzt die Meilen schon auf dem Miles&More Konto hat, der kann hier wunderbar profitieren und einen super Deal machen.

Wer noch keine Meilen hat, der sollte diese Meilenschnäppchen vielleicht als Chance sehen, endlich mit den Meilensammeln anzufangen, denn Angebote wie diese kommen immer wieder und wer weiß was die Zukunft von Eurowings Discover bringt? Vielleicht hat man in der Zukunft noch das ein oder andere top Angebot für uns parat.

Wie gut sind die neuen Eurowings Discover Meilenschnäppchen? | Frankfurtflyer Kommentar

Die Eurowings Discover Meilenschnäppchen waren für einige eine emotionale Achterbahnfahrt. Von den unfassbar günstigen Meilenpreisen gelangte man schnell zu den doch nicht niedrigen Steuern und Gebühren. Wie meistens muss man sich aber das gesamte Bild anschauen, um zu bewerten ob hier ein Deal entsteht oder nicht.

Im Falle eines Eurowings Discover Meilenschnäppchens in der Business Class entsteht aber eigentlich immer ein Deal, egal wie man es dreht und wendet. Auch in der Economy Class kann es sich lohnen, muss aber nicht. Genau hinschauen lohnt sich immer und genau hierzu will ich Euch mit diesem Beitrag auch motivieren.

Alle, welche von den Eurowings Discover Meilenschnäppchen profitieren können will ich herzlich gratulieren und einen schönen Urlaub wünschen!

Das könnte Euch auch interessieren

17 Kommentare

  1. Kann man das Meilenkonto nicht überziehen, oder können dies nur Kunden mit Status tun ? Um wieviel Meilen weiss ich nicht, denn wenn man das Konto in vorgegebener Zeit nicht wieder „auffüllt“, dann wird’s nämlich richtig teuer !

    • Hallo Rene,

      Senatoren können mit 50.000 Meilen ins Minus, HON Circle Member mit 100.000 Prämienmeilen.

      Es gibt keine Zinsen und keinen Zeitraum in dem man das Konto wieder auffüllen muss.

      • Hi Christoph
        Danke für Deine Antwort. Hatte irgendwie im Hinterkopf abgespeichert, dass das neue Abrechnungs-Jahr NICHT im Minus begonnen werden darf !
        War vermutlich vor langer Zeit einmal der Fall .

        • Nein das ist nicht so und Miles&More will auch sehr bewusst dem Meilen keinen Preis geben.
          Solange das Konto sich „positiv“ entwickelt, passiert da nix.

  2. Klingt tatsächlich gar nicht so schlecht, man muss natürlich mal abwarten die das Softprodukt dann aussieht. Irgendwo muss es ja Abstriche im Vergleich zur Lufthansa geben…

    • Warum muss es da abstriche geben? Eurowings Discover soll in der Business so gut oder schlecht sein wie Lufthansa selbst, dass ist der Anspruch.

      Wie es dann natürlich wirklich ist, wird man sehen, aber ich bin hier recht zuversichtlich, dass man sehr angenehm in Urlaub fliegen kann.

  3. Was man bei einem Vergleich von Meilenschnäppchen und Ticketkauf aber nicht vergessen sollte ist, dass man mit einem gekauften Flug auch Meilen sammelt, die den effektiven Preis quasi wieder senken (wenn auch nur gering) und auch eventuell benötigten Statusmeilen gutschreiben. Was nicht heißen soll, dass sich die Meilenschnäppchen nicht lohnen.

  4. Ich finde die Rechenexempel mit dem angesetzten Preis für eine generierte Meile absolut zutreffend.

    Es wird sogar noch billiger, wenn Paybackpunkte und vor allem kostenlose Meilen dazukommen (z.B. Dienstreise, Online-Shopping usw.).

  5. Also im direkten Vergleich finde ich die alten 2019er Eurowings Meilenschnäppchen deutlich interessanter.
    2019 Meilenschnäppchen —> Eurowings Business Class nach New York für nur 55.000 Meilen + 85€
    Im Grunde das gleiche Produkt, nur ein anderer Ansatz.

    • Es liegt daran, dass Kilimanjaro auch erst in knapp einem Jahr überhaupt zum ersten mal angeflogen wird, vorher gibt es keine Eurowings Discover Flüge dorthin.

      • Wenn der Reisezeitraum auf der Buchungsseite richtig angezeigt wäre, hätte das viel Zeit für vergebliche Suchen erspart. Kilimanjaro wird in Business-Class für 18.000 M noch immer mit Reisezeitraum 02.08.2021 – 27.08.2022 angezeigt. Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein.

        • Hallo,

          ich hatte auch versucht Mauritius für nächstes Jahr zu buchen und kann aber im April2022 kein Schnäppchen finden. Ist der Reisezeitraum falsch angegeben?
          LG momo

          • Nein der Reisezeitraum stimmt, dass Angebot ist inzwischen aber schon sehr gut ausgebucht worden wie es scheint.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*