Zurück zur alten Größe | Deutlich mehr Flüge am Flughafen München

Foto: Flughafen München GmbH

Bis zum Beginn der Corona-Krise war am MUC ein stetiger Anstieg der Ziele und Frequenzen zu vermelden. Dies lag zum Einen am zweiten Hub der Lufthansa, zum Anderen aber auch an der Zufriedenheit der Gäste mit dem bayerischen Flughafen.

Im Frühjahr 2020 brach das Angebot an Flügen dermaßen zusammen, dass das Terminal 1 komplett geschlossen und auch der Satellit des T2 stillgelegt werden musste. Doch die Talsohle scheint durchschritten und es werden wieder 80% der Ziele des Vorkrisenjahres angeboten.

Über 100 zusätzliche Flüge pro Woche

Vor allem das Angebot an interkontinentalen Verbindungen ist deutlich gestiegen. Nachdem Reisen nach Kanada wieder möglich geworden sind, bieten sowohl Air Canada als auch Lufthansa wieder Direktflüge an. Nach über einem Jahr Pause steuert Air Canada aus Toronto wieder die bayerische Landeshauptstadt an, der Kranich fliegt nach Vancouver. Auch Dubai wird zusätzlich zu Emirates ab Oktober wieder von Lufthansa drei Mal wöchentlich bedient.

Foto: Flughafen München

Doch vor allem im Europaverkehr sind enorme Zuwächse ersichtlich. So bietet Platzhirsch Lufthansa mehr als 100 zusätzliche wöchentliche Verbindungen zu gut 20 europäischen Zielen an. Vor allem die Frequenzen zu Destinationen wie Amsterdam, Budapest, Kopenhagen, Mailand, Paris, Rom, Stockholm und Wien werden erhöht. Verbindungen nach Birmingham, Basel, Leipzig, Luxemburg, Paderborn und Stuttgart wurden wieder aufgenommen.

Bereits seit Januar diesen Jahres ist Singapore Airlines wieder am MUC präsent. Nun erhöht die Airline die Anzahl ihrer Flüge von München nach Singapur von drei auf fünf wöchentliche Frequenzen. Diese zwei zusätzlichen sogenannten „Vaccinated travel lane“-Flüge ermöglichen es deutschen, vollständig geimpften Fluggästen, ohne Quarantäne nach Singapur einzureisen.

Voraussetzung dafür ist, dass sie sich die letzten 21 Tage vor Abflug innerhalb von Deutschland aufgehalten haben und im Besitz eines negativen PCR Tests sind. Sowohl bei der Ankunft als auch nach drei Tagen Aufenthalt in Singapur müssen sich diese Gäste einem weiteren PCR-Test unterziehen.

Auch die Zeichen des Lowcosters easyJet stehen auf Wachstum. Der britische Carrier fliegt ab sofort wieder nach London-Gatwick und Mailand-Malpensa. Die Fluggesellschaft plant darüber hinaus, in den nächsten Monaten noch weitere Verbindungen ins Vereinigte Königreich aufzunehmen.

Deutlich mehr Flüge am Flughafen München | Frankfurtflyer Kommentar

Der zweitgrößte deutsche Flughafen ist wieder im Aufwind. Insbesondere der Kranich drückt aufs Gas und bietet deutlich mehr Programm. Es wird auch höchste Zeit, denn die dichten Verkehrsströme hat Lufthansa bisher überwiegend über Frankfurt geleitet.

Singapore Airlines erhöht ebenfalls, Emirates kommt öfters und setzt verstärkt den A380 ein, die Billigflieger sind auch am Start. Hoffen wir dass die Kurve weiterhin einen Aufwärtstrend hinlegt und ein erneutes Nachfragetief in der Pandemie ausbleibt.

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

  1. Vielleicht zwei kleine Ergänzungen, eine positive und eine negative.
    Die negative zuerst.
    Anfang August gab es eine etwa einstündige (!) Warteschlange vor der C-Longe in T2. Offenbar kein Einzelfall, auf dem Fußboden klebten unübersehbare gelbe Fußtapsenmarkierungen für die Wartenden.
    Und die positive:
    Centogene betreibt eine Niederlassung in 1A-Lage. Eine wohltuende Ergänzung zu den – nach wie vor aufgerufenen – Mondpreisen der flughafeneigenen MediCare.

      • wow, die zocken kräftig ab und in reichen Bayern bezahlen das natürlich alle.

        ich wette dass nach dem 26.9. das Testen für alle Reisenden egal ob geimpft oder nicht kommen wird, dann nur ungeimpfte testen ergibt aus meiner Sicht null Sinn (lt. Söder ja aber wohl doch?)

  2. Die First Class Lounge war zum Frühstücken in den letzten Wochen (mit uns beiden) i.d.R. gerade mal mit drei Besuchern belegt. War schön übersichtlich.

    • Nicht meine Preisklasse. Ich bin ja dankbar, über dieses und ähnliche Foren über Budget-C-Tarife informiert zu werden.
      Natürlich gönne ich Dir die leere Lounge, schon allein deshalb, weil Du ja meine Budgettarife quersubventionierst. 😊

  3. ich versuche MUC zu vermeiden, auch weil der Söder bestimmt nach den Wahlen mit dem „Einreise nur mit Test egal ob geimpft oder nicht“ kommen wird.

    Zum Glück gibt’s FRA als Umsteiger!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*